Google: Pixel 2 soll mit eSIM und Bildstabilisator kommen

Nicolas La Rocco 53 Kommentare
Google: Pixel 2 soll mit eSIM und Bildstabilisator kommen

Rund eine Woche vor der Ankündigung des Pixel 2 und weiterer Google-Neuheiten sind der Seite Android Authority zusätzliche Details zur Ausstattung der Smartphones zugespielt worden. Demnach soll Google auf einen SIM-Schacht verzichten und stattdessen auf eine integrierte, vom Mobilfunkanbieter programmierbare eSIM setzen.

Die Seite beruft sich bei ihrer Meldung auf einen exklusiven Informanten, dessen Informationen sich mit einem internen Google-Dokument decken, das der Seite ebenfalls vorliegen soll. Darin werden zunächst einmal bereits zuvor bekannte Ausstattungsmerkmale wie der Qualcomm Snapdragon 835 (Test), die Display-Auflösungen und die Speichervarianten mit 64 und 128 GByte erneut genannt.

Erstes Flaggschiff-Smartphone mit eSIM

Deutlich interessanter ist aber der Vermerk, dass das Pixel 2 keine klassische SIM-Karte mehr verwenden soll, sondern mit einer programmierbaren eSIM auf den Markt kommt, die je nach Mobilfunkanbieter anders konfiguriert werden kann. Eine eSIM kommt beispielsweise auch in der neuen Apple Watch Series 3 zum Einsatz.

Bei Android Authority ist leicht verwirrend die Rede von einem eSIM-Steckplatz, was aber keinen Sinn ergibt, da eSIM für Embedded SIM und somit eine in das Gerät integrierte SIM-Karte steht, die eben nicht mehr über ein Schubfach ausgetauscht werden kann. Stattdessen wird die Karte bei Einrichtung des Smartphones vom Kunden oder direkt vom Operator respektive über die Einstellungen mit den Zugangsdaten des Anbieters programmiert. Wie das funktioniert, zeigt zum Beispiel das iPad Pro mit LTE, das zwar noch ein SIM-Fach besitzt, zusätzlich aber auch mit einer integrierten „Apple SIM“ ausgerüstet ist, die sich über die iOS-Einstellungen konfigurieren lässt.

Die eSIM der Apple Watch Series 3 Cellular kann ausschließlich im Netz der Deutschen Telekom genutzt werden, was eigentlich gegen den eSIM-Standard spricht, der eine freie Nutzung mit jeglichem Anbieter vorsieht, weshalb sich zum Beispiel Telefónica gegen eine Unterstützung der Smartwatch ausgesprochen hat. Es wird interessant zu beobachten sein, mit welchen Anbietern das Pixel 2 zum Marktstart in Deutschland gekoppelt werden kann, sollten die neuen Google-Smartphones tatsächlich nur mit eSIM auf den Markt kommen. Beim ersten Pixel war die Deutsche Telekom exklusiver Vertriebspartner neben dem Google Store. Googles Pixel 2 wäre zudem das erste Flaggschiff-Smartphone mit eSIM auf dem Markt.

Gleich große Akkus und neue Kamera mit OIS

Aus dem aktuellen Leak gehen auch Angaben zu den verbauten Akkus hervor: Mit 2.700 mAh und 3.520 mAh hat sich gegenüber der ersten Pixel-Generation (Test) kaum etwas verändert. Anders sieht es bei den Lautsprechern aus, die bei beiden Modellen in Stereo-Formation vorliegen sollen. Pixel und Pixel XL boten vergleichsweise schlechte Mono-Lautsprecher am unteren Ende des Gehäuses. Das wiederum soll bei der neuen Generation endlich nach IP67 vor Staub und Spritzwasser geschützt sein.

Eine weitere Verbesserung soll es bei der Kamera geben. Anders als viele Konkurrenten wird Google bisher veröffentlichten Bildern zufolge keine Dual-Kamera verbauen, dafür soll aber erstmals ein optischer Bildstabilisator (OIS) Einzug halten, dessen Nichtvorhandensein im letzten Jahr noch kritisiert wurde. Ein neuer „Google Imaging Chip“ soll darüber hinaus ebenfalls für eine bessere Bild- und Videoqualität sorgen. Das Ensemble aus hinterer und vorderer Kamera wird wohl „Pixel Cameras“ heißen.

Googles neue Smartphones werden am 4. Oktober ab 17:45 Uhr vorgestellt.

Google Pixel 2 Google Pixel 2 XL Google Pixel Google Pixel XL
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.0 Android 7.1
Display: 5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 5
6,00 Zoll
1.440 × 2.880, 537 ppi
POLED, Gorilla Glass 5
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 4
5,50 Zoll
1.440 × 2.560, 534 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor Touch, Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 835
4 × Kryo 280, 2,45 GHz
4 × Kryo 280, 1,90 GHz
10 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 821
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 540
710 MHz
Adreno 530
624 MHz
RAM: 4.096 MB
LPDDR4X
4.096 MB
LPDDR4
Speicher: 64 / 128 GB 32 / 128 GB
Kamera: 12,2 MP, 2160p
Dual-LED, f/1,8, AF, OIS
12,3 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1080p
f/2,4
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
↓800 ↑75 Mbit/s
Advanced
↓600 ↑75 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.0 LE 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB 3.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 2.700 mAh (10,39 Wh)
fest verbaut
3.520 mAh (13,60 Wh)
fest verbaut
2.770 mAh (10,66 Wh)
fest verbaut
3.450 mAh (13,28 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 69,7 × 145,7 × 7,80 mm 76,7 × 157,9 × 7,90 mm 69,5 × 143,8 × 8,90 mm 75,7 × 154,7 × 8,60 mm
Schutzart: IP67 IP53
Gewicht: 143 g 175 g 143 g 168 g
Preis: ab 815 € / 909 € 939 € / 1.049 € ab 450 € / ab 799 € ab 549 € / ab 649 €