Crucial BX500: Neue Einsteiger-SSD in den Startlöchern

Michael Günsch 143 Kommentare
Crucial BX500: Neue Einsteiger-SSD in den Startlöchern
Bild: Crucial

Crucial hat eine neue SSD der für Einsteiger konzipierten BX-Serie angekündigt. Die BX500 SSD mit SATA soll „demnächst erhältlich“ sein. Bilder zeigen ein 2,5-Zoll-Gehäuse mit neuem Design in Schwarz statt Silber und mit großer „BX“-Gravur.

Die Crucial BX500 erscheint „demnächst“

Das Tool Crucial Storage Executive unterstützt die BX500 bereits
Das Tool Crucial Storage Executive unterstützt die BX500 bereits

Ein Leser hatte die Redaktion darauf aufmerksam gemacht, dass die neue Version 3.58.062018.05 des SSD-Tools Crucial Storage Executive eine Unterstützung für die BX500 nennt und brachte den Stein für die Recherche ins Rollen.

Den Hinweis zum baldigen Erscheinen der BX500 liefert Crucial auf der eigenen Homepage. Wer sich für den Newsletter anmeldet, soll über die Verfügbarkeit informiert werden. Das Anmelden soll ein Gutschein mit fünf Prozent Rabatt versüßen, der allerdings nur für DRAM von Crucial gilt. Bis auf ein Bild und den Verweis auf „essentielle Leistung“ sind an dieser Stelle keine näheren Informationen zur BX500 SSD zu finden.

Crucial BX500 SSD
Crucial BX500 SSD (Bild: Crucial)

Mehr Hinweise liefert der chinesische Webauftritt von Crucial. Dort bewirbt der Hersteller die BX500 als einfache und preisgünstige Upgrade-Möglichkeit um die Systemleistung zu steigern. Geworben wird außerdem mit Micron-Qualität – Crucial ist die Markentochter von Micron – und Tausenden von Teststunden, die die Zuverlässigkeit des Produkts untermauern sollen. Von „Basic Performance“ ist außerdem die Rede.

Die erste Crucial-SSD mit QLC-NAND?

Über die Technik lässt sich nur spekulieren. Möglich wäre, dass Crucial den neuen QLC-3D-NAND mit 4 Bit pro Speicherzelle einsetzt, der mit gesteigerter Datendichte die Kosten senkt, aber in puncto Leistung und Haltbarkeit nicht ganz an TLC-3D-NAND heranreicht. Bei der BX300 (Test) hatte Crucial überraschend teureren 3D-MLC-NAND mit zwei Bit pro Speicherzelle verwendet und damit sogar besseren Speicher als in der teureren MX-Serie eingesetzt. Inzwischen befindet sich die BX300 allerdings im Abverkauf, die Vermutung liegt nahe, dass dies auch für den MLC-NAND von Micron gilt. Denn mittlerweile fertigen Hersteller zum Großteil nur noch TLC-3D-NAND und neuerdings QLC-Flash.

Crucial BX500 SSD
Crucial BX500 SSD (Bild: Crucial)
Crucial BX500 SSD
Crucial BX500 SSD (Bild: Crucial)

Microns QLC-NAND mit 1 Terabit pro Die und 64-Layer-Architektur ist bereits seit Ende Mai verfügbar und war der erste QLC-NAND am Markt. Die erste SSD mit dem neuen Speicher war die Micron 5210 ION für Enterprise-Systeme mit SATA-Anschluss. Intel als Flash-Partner von Micron ließ jüngst die SSD D5-P4320 für Data Center und die SSD 660p als erste QLC-SSD für Verbraucher folgen – beide nutzen PCIe und NVMe. Die Crucial BX500 könnte dann die erste Client-SSD mit QLC und SATA werden. Sobald nähere Informationen vorliegen, wird ComputerBase berichten.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „massaker“ für den Hinweis zur BX500.

Update 29.08.2018 21:33 Uhr

Per Newsletter informiert Crucial: „die neue Crucial BX500 SSD ist hier!“ Der Link in der E-Mail führt direkt zu den Produktseiten, die eine Auslieferung ab dem 31. August nennen. Die Preise im Crucial-Shop liegen bei 30,93 Euro für 120 GB, 52,35 Euro für 240 GB und 83,29 Euro für 480 GB. Offenbar ist die Serie also auf maximal 480 GB beschränkt, was zumindest Zweifel an der Vermutung von QLC-NAND mit bekanntlich hoher Speicherkapazität aufkommen lässt, den Typ aber nicht gleich ausschließt.

Crucial BX500 soll ab Ende August ausgeliefert werden
Crucial BX500 soll ab Ende August ausgeliefert werden (Bild: Crucial)

Welcher Speichertyp konkret zum Einsatz kommt, verrät Crucial nämlich bisher nicht: Es ist schlicht von 3D-NAND die Rede. Die mit CrystalDiskMark ermittelte sequenzielle Maximalleistung soll 540 MB/s lesend und 500 MB/s schreibend erreichen, was für aktuelle SATA-SSDs übliche Werte sind. Der kurze Produktflyer (PDF) nennt weder Controller noch Speicher, zumindest wird dort aber ein SLC-Schreibcache bestätigt, mit dem die Schreibrate bei allen Modellen gleich ausfällt. Die Haltbarkeitseinstufung (TBW) fällt mit 40, 80 und 120 TB relativ gering aus.

Es ist davon auszugehen, dass eine offizielle Vorstellung der Crucial BX500 schon bald erfolgt. Spätestens dann sind nähere technische Details zu erwarten. Der Einzelhandel scharrt ebenfalls schon mit den Hufen, wie Listungen im Preisvergleich andeuten.

Update 05.09.2018 12:43 Uhr

Crucial hat per Pressemitteilung den Marktstart der Crucial BX500 nun offiziell gemacht. Bestätigt wird ein SLC-Cache mit dynamischer Größe („Dynamic Write Acceleration“). Weitere Details wurden erst auf Nachfrage verraten: So verfügt die BX500-Serie nicht über QLC-NAND, sondern TLC-NAND. Auch beim Controller gibt es gegenüber der BX300 einen Rückschritt, denn der SM2258XT von Silicon Motion muss ohne DRAM-Cache auskommen. Bei Crucial und bei einigen Händlern sind die neuen SSDs ab sofort verfügbar. Die deutlich besser ausgestatteten Modelle der Schwesterserie MX500 (Test) erscheinen derzeit zum gleichen Preis allerdings weitaus attraktiver.

Crucial BX500 Crucial BX300 Crucial MX500
Controller: Silicon Motion SM2258XT, 4 NAND-Channel Silicon Motion SM2258, 4 NAND-Channel
DRAM-Cache: keiner
256 MB DDR3
Variante
512 MB DDR3
256 MB DDR3
Variante
512 MB DDR3
Variante
1.024 MB DDR3
Variante
2.048 MB DDR3
Speicherkapazität: 120 / 240 / 480 GB 250 / 500 / 1.000 / 2.000 GB
Speicherchips: Micron ? ? TLC (3D, 64 Lagen) NAND, ? Micron ? ? MLC (3D, 32 Lagen) NAND, 256 Gbit Micron ? ONFi 4.0 TLC (3D, 64 Lagen) NAND, 256 Gbit
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 540 MB/s 555 MB/s 560 MB/s
seq. Schreiben: 500 MB/s 510 MB/s
4K Random Read: ?
45.000 IOPS
Variante
84.000 IOPS
Variante
95.000 IOPS
95.000 IOPS
4K Random Write: ? 90.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): ?
0,1 W
Variante
0,1 W
Variante
0,2 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): ?
3,00 W
Variante
4,00 W
Variante
5,00 W
Variante
6,00 W
Leistungsaufnahme Leerlauf: ?
55,0 mW
Variante
65,0 mW
Variante
110,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: ?
2,00 mW
Variante
4,00 mW
Variante
25,00 mW
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep
Verschlüsselung: keine AES 256, TCG Opal 2.0, Windows eDrive
Total Bytes Written (TBW):
40 Terabyte
Variante
80 Terabyte
Variante
120 Terabyte
55 Terabyte
Variante
80 Terabyte
Variante
160 Terabyte
100 Terabyte
Variante
180 Terabyte
Variante
360 Terabyte
Variante
700 Terabyte
Garantie: 3 Jahre 5 Jahre
Preis: ab 22 € / ab 37 € / ab 66 € 60,90 € / 90,90 € / 152,90 € ab 45 € / ab 68 € / ab 139 € / ab 299 €
Preis je GB: € 0,18 / € 0,15 / € 0,14 € 0,51 / € 0,38 / € 0,32 € 0,18 / € 0,14 / € 0,15