Einstimmige Gerüchte: Spezifikationen der GeForce RTX 2080 (Ti) zeichnen sich ab

Michael Günsch 576 Kommentare
Einstimmige Gerüchte: Spezifikationen der GeForce RTX 2080 (Ti) zeichnen sich ab
Bild: Nvidia

Die Gerüchteküche ist bei den Spezifikationen der GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2080 Ti auf einem Nenner angekommen. Demnach wird die RTX 2080 Ti über 4.352 Shader-Einheiten und ein 352 Bit breites Speicherinterface verfügen. Die RTX 2080 soll 2.944 Shader-Einheiten und ein 256-Bit-Interface bieten.

Diese Angaben waren bereits in der GPU-Datenbank von TechPowerUp genannt worden, doch fehlte es an einer bestätigenden Aussage aus anderer Quelle. Diese liefert die im GPU-Bereich stets gut informierte Website VideoCardz.

Angebliche Spezifikationen der GeForce RTX 2080 (Ti)

Sollten die Informationen zutreffen, nutzt die GeForce RTX 2080 Ti eine gegenüber der Quadro RTX 8000/6000 um 256 Cuda-Cores abgespeckte Version der großen Turing-GPU, die vermutlich TU102 heißt. Auch das Speicherinterface wäre gegenüber den 384 Bit mit nur 352 Bit kleiner, was auch die „krumme“ Speicherbestückung mit 11 GB GDDR6 erklären würde. Dabei zeigen sich Parallelen zum Vorgänger GTX 1080 Ti, der eine abgespeckte Variante der großen Pascal-GPU (GP102) und ebenfalls eine 352-Bit-Speicheranbindung mit 11 GB GDDR5X nutzt.

Spezifikationen der GeForce GTX 2080 (Ti)*
Modell CUDA Cores Speicher Speicher-Bus Speicherbandbreite
Quadro RTX 6000 4.608 24 GB GDDR6 384-bit 672 GB/s
GeForce RTX 2080 Ti 4.352 11 GB GDDR6 352-bit 616 GB/s
GeForce GTX 1080 Ti 3.584 11 GB GDDR5X 352-bit 484 GB/s
Quadro RTX 5000 3.072 16 GB GDDR6 256-bit 448 GB/s
GeForce RTX 2080 2.944 8 GB GDDR6 256-bit 448 GB/s
GeForce GTX 1080 2.560 8 GB GDDR5X 256-bit 352 GB/s
*Angaben noch nicht offiziell bestätigt

Auch die RTX 2080 soll eine gegenüber dem Profipendant Quadro RTX 5000 abgespeckte GPU (TU104) besitzen. Statt 3.072 Cuda-Cores sollen es deren 2.944 und damit 128 weniger sein. Das Speicherinterface soll dagegen unangetastet bei 256 Bit liegen, als gesichert gelten 8 GB GDDR6-Videospeicher. Eine Variante der TU104-GPU trägt die Kennung TU104-400A, wie das Foto einer Referenzplatine von Nvidia gezeigt hat.

GPU-Takt noch unklar

Unklarheit herrscht noch bei den Taktraten, die zumindest erfahrungsgemäß bei GeForce-Modellen jene der Quadro-Pendants übertreffen. Zwar liefert die GPU-Datenbank von TechPowerUp auch hierzu Werte, doch werden diese von VideoCardz noch nicht bestätigt. Vielmehr will die Website die Frequenzen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen – ohnehin hat VideoCardz in den letzten Stunden Informationen zu Nvidias neuen Grafikkarten häppchenweise publiziert.

Am Montag soll sich der Nebel lichten

Im Grunde besteht kein Zweifel mehr daran, dass Nvidia am Montag den 20. August im Livestream im Vorfeld der Gamescom die neuen GeForce RTX mit Turing-GPU ankündigen wird. Welche Modelle dies konkret sein werden, bleibt abzuwarten.

Laut unbestätigten Informationen will der Handel schon ab Montag Vorbestellungen entgegen nehmen. Dass die Board-Partner nächste Woche auf der Gamescom ihre neuen Grafikkarten für Spieler vorstellen werden, gilt als gesichert.

Update 18.08.2018 06:54 Uhr

PNY hatte am Morgen kurzzeitig die Produktseiten der GeForce RTX 2080 8GB XLR8 Gaming Overclocked Edition Triple Fan als auch der 2080 Ti online. Während diese ganz schnell wieder verschwand, ist ein PDF-Dokument noch online.

PNY GeForce RTX 2080 8GB XLR8 Gaming Overclocked Edition Triple Fan
PNY GeForce RTX 2080 8GB XLR8 Gaming Overclocked Edition Triple Fan (Bild: PNY)
PNY GeForce RTX 2080 Ti 11GB XLR8 Gaming Overclocked Edition Triple Fan
PNY GeForce RTX 2080 Ti 11GB XLR8 Gaming Overclocked Edition Triple Fan (Bild: PNY)

Die Angaben mit einem Chiptakt von 1.515 MHz in der Basis und 1.710 MHz im Boost für die 2080 und 1.350 MHz Basis und 1.545 MHz Boost für die 2080 Ti decken sich mit den bisherigen Vermutungen. PNY bringt zudem auch Preise mit, wenngleich die runden Werte noch für Platzhalter sprechen könnten. 800 US-Dollar werden für die RTX 2080 in der Overclocked Edition ausgerufen, die übertaktete 2080 Ti soll 1.000 US-Dollar im eigenen Webshop kosten. Zum Vergleich: Die GTX 1080 kostet dort 699 US-Dollar, die 1080 Ti 899 US-Dollar.