Nvidia Turing: Erste GeForce RTX 2080 (Ti) der Partner in Bildern

Michael Günsch 1.122 Kommentare
Nvidia Turing: Erste GeForce RTX 2080 (Ti) der Partner in Bildern
Bild: VideoCardz

Die ersten Partnerkarten mit Nvidias neuer Turing-Architektur zeigen sich. Zu sehen sind Abbildungen von GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 von MSI und Palit. Dies könnte ein Hinweis sein, dass Nvidia in Kürze nicht nur die RTX 2080, sondern auch gleich das neue Flaggschiff ankündigt.

RTX 2080 und RTX 2080 Ti von MSI mit Triple-Lüfter

Beide MSI-Modelle sind mit einem üppigen Kühler mit drei Lüftern bestückt, wie schon der Name andeutet. Die GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio soll über 11 GByte GDDR6-Speicher verfügen. Der neue Speichertyp wird in gleicher Menge wie beim Vorgänger GTX 1080 Ti mit 11 GB GDDR5X verbaut. Die Bilder zeigen anstelle eines SLI-Ports einen Anschluss, der an Nvidias NVLink aus dem Profi-Bereich erinnert. Ein neuer Anschluss ist auch an der Slotblende in Form von USB-Typ-C vertreten – hier sollen VR-Headsets angeschlossen werden, der Anschluss nennt sich Virtual Link.

Laut VideoCardz soll die RTX 2080 Ti Gaming X Trio über zwei Acht-Pin-Stromanschlüsse verfügen. Für optische Reize sorgen RGB-Beleuchtung und eine silberne Backplate.

Die GeForce RTX 2080 Gaming X Trio ist im gleichen Design gestaltet, doch zeigt die einzige Abbildung nur die Vorderseite. Die Aufschrift der Verpackung bestätigt, dass die RTX 2080 über 8 GB GDDR6 verfügt, auch hier bleibt die Speichermenge gegenüber dem Vorgänger identisch. Allerdings sorgt GDDR6 für mehr Durchsatz.

MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio
MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio (Bild: VideoCardz)

Am Montag soll sich der Nebel lichten

Im Grunde besteht kein Zweifel mehr daran, dass Nvidia am Montag den 20. August im Livestream im Vorfeld der Gamescom die neuen GeForce RTX mit Turing-GPU ankündigen wird. Welche Modelle dies sein werden, bleibt abzuwarten. Laut VideoCardz sollen ebenfalls schon am Montag weitere Custom-Modelle der Board-Partner enthüllt werden. Weitere durchgesickerte Produktfotos werden in Aussicht gestellt.

Laut unbestätigten Informationen will der Handel schon ab Montag Vorbestellungen entgegen nehmen. Dass die Board-Partner nächste Woche auf der Gamescom ihre neuen Grafikkarten für Spieler vorstellen werden, gilt als gesichert.

Auf GPU Enthusiasten wartet im Rahmen der Gamescom am AORUS Stand zudem die Enthüllung einer völlig neuen Grafikkarte.

Gigabyte

Vor wenigen Tagen hatte Nvidia auf der SIGGRAPH die Quadro RTX als erste Profi-Grafikkarten mit Turing-GPU und GDDR6-Speicher vorgestellt.

Update 17.08.2018 14:56 Uhr

Referenzplatine mit TU104-GPU und 8 Speicherchips

Weitere Bilder zeigen eine nackte Platine mit der Turing-GPU TU104-400A-A1 und acht Speicherchips. Der Nvidia-Schriftzug über dem PCIe-Stecker weist auf ein Referenzdesign von Nvidia hin. Die Grafikkarte besitzt eine Stromversorgung mit einem 8- und einem 6-Pin-Stecker, wie ein Schema aufzeigt. Viel deutet auf das PCB der noch nicht vorgestellten GeForce RTX 2080 hin. Die Bilder stammen augenscheinlich von einer chinesischen Website, ein Bild der Rückseite trägt das Wasserzeichen von Chiphell.

Update 17.08.2018 15:47 Uhr

GeForce RTX 2080 (Ti) GamingPro von Palit

Die nächsten Bilder zeigen die Palit GeForce RTX 2080 GamingPro (8 GB) und die Palit GeForce RTX 2080 Ti GamingPro OC (11 GB). Laut VideoCardz sollen bei beiden zwei 8-Pin-Stromanschlüsse vorhanden sein, um Übertaktungsspielraum zu geben.

Palit GeForce RTX 2080 Gaming Pro
Palit GeForce RTX 2080 Gaming Pro (Bild: VideoCardz)
Palit GeForce RTX 2080 Ti Gaming Pro OC
Palit GeForce RTX 2080 Ti Gaming Pro OC (Bild: VideoCardz)
Update 17.08.2018 17:11 Uhr

MSI GeForce RTX 2080 (Ti) Duke

MSI plant weitere RTX 2080 (Ti) mit drei Lüftern und Backplate in Form der Duke-Serie. Erneut sollen zwei 8-Pin-Buchsen vorhanden sein.

Update 17.08.2018 21:28 Uhr

RTX 2080 Ti von Gigabyte

Die nächsten Bilder zeigen ein Gigabyte-Modell der RTX 2080 Ti, das ebenso drei Lüfter besitzt. Hier sind auch die beiden 8-Pin-Stromanschlüsse und die Videoausgänge zu sehen: Dreimal DisplayPort, einmal HDMI und einmal USB-Typ-C als Virtual Link.

Update 18.08.2018 13:59 Uhr

Die nächste Grafikkarte, die sich vorab zeigt, ist die EVGA GeForce RTX 2080 XC Ultra. Auch in diesem Fall liefert VideoCardz die Bilder, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit direkt aus Herstellerkreisen lanciert werden.

Im aktuellen Angebot von EVGA gibt es die XC-Ultra-Serie nicht. Das gezeigte Modell verfügt über zwei Lüfter auf dem vermutlich drei Slot hohen Kühlsystem. Die Kunststoffabdeckung auf dem Kühler ist farblos transparent und dürfte der mutmaßlichen RGB-Beleuchtung dienen.

Die EGVA GeForce RTX 2080 XC Ultra
Die EGVA GeForce RTX 2080 XC Ultra (Bild: VideoCardz)
Update 19.08.2018 10:58 Uhr

Inzwischen gibt es auch erste Bilder der Turing-Grafikkarten von Asus. Laut VideoCardz sind sowohl von GeForce RTX 2080 als auch GeForce RTX 2080 Ti drei Varianten geplant: Strix, Dual und Turbo. Die Version mit nur zwei Lüftern (Dual) wäre in dieser Leistungsklasse ein Novum, denn bei GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1080 Ti gibt es sie nicht.

Asus GeForce RTX 2080 Strix
Asus GeForce RTX 2080 Strix (Bild: VideoCardz)
Asus GeForce RTX 2080 Dual
Asus GeForce RTX 2080 Dual (Bild: VideoCardz)
Asus GeForce RTX 2080 Ti Turbo
Asus GeForce RTX 2080 Ti Turbo (Bild: VideoCardz)
Update 19.08.2018 14:13 Uhr

Zotac RTX 2080 (Ti) AMP und PNY RTX 2080 (Ti) XLR8

Auch von Zotac sind erste Varianten der RTX 2080 und RTX 2080 Ti zu sehen. Der Kühler besitzt zwei Radiatoren, mehrere Heatpipes sowie drei Axial-Lüfter und überragt die Platine sowie die Backplate in der Länge. Auch wenn die Render-Bilder es anders zeigen, soll die RTX 2080 Ti über zwei 8-Pin-Anschlüsse verfügen, die RTX 2080 ist mit je einer 6- und einer 8-Pin-Buchse versehen.

Bereits an anderer Stelle hatte die Redaktion über den Leak von PNY berichtet. Kurzzeitig waren Produktseiten einsehbar, die unter anderem die Spezifikationen der RTX 2080 und RTX 2080 Ti bestätigt haben.

Bei der PNY GeForce RTX 2080 XLR8 und 2080 Ti XLR8 soll es sich um übertaktete Modelle handeln. GPU-Taktraten von 1.515 MHz in der Basis und 1.710 MHz im Boost für die 2080 und 1.350 MHz Basis und 1.545 MHz Boost für die 2080 Ti werden genannt. Die Preisangaben gelten wiederum nur als Platzhalter.

Update 19.08.2018 16:21 Uhr

Zu den ersten Bildern von Gigabyte (siehe oben) gesellen sich weitere: Sie zeigen die GeForce RTX 2080 (Ti) Gaming OC und WindForce OC. Die Modelle der Gaming-Serie haben einen 2,5 Slots hohen Kühler, bei den WindForce-Modellen ist dieser nur 2 Slots hoch. Das Kürzel OC verrät die Übertaktung ab Werk. Alle Grafikkarten besitzen dreimal DisplayPort, einmal HDMI und einmal USB-Typ-C für VirtualLink.

Update 20.08.2018 15:45 Uhr

Von Inno3D zeigt sich die erste GeForce RTX 2080 Ti mit Komplettwasserkühler (AiO) – die iChill GeForce RTX 2080 Ti Black. Außerdem stehen Varianten der RTX 2080 und 2080 Ti mit zwei oder drei Lüftern sowie eine RTX 2080 mit Blower-Kühler (1 Radial-Lüfter) in den Startlöchern.

Derweil bestätigen Screenshots der Galax-Website noch einmal die Spezifikationen der beiden Turing-Karten. Für die RTX 2080 werden außerdem 215 W TDP und 8+6-Pin-Stromanschlüsse genannt. Die RTX 2080 Ti soll demnach 250 W TDP und zwei 8-Pin-Buchsen aufweisen.

Galax GeForce RTX 2080 Ti
Galax GeForce RTX 2080 Ti (Bild: VideoCardz)
Galax GeForce RTX 2080
Galax GeForce RTX 2080 (Bild: VideoCardz)