Faltbares Smartphone: Samsung weiß nicht, wann das Galaxy Fold fertig wird

Nicolas La Rocco 50 Kommentare
Faltbares Smartphone: Samsung weiß nicht, wann das Galaxy Fold fertig wird
Bild: Samsung

Was zunächst nach einer relativ schnellen Analyse des Problems mit rascher Anpassung ausgesehen hat, zieht sich beim Galaxy Fold nun doch länger. Samsung kann nach wie vor keinen neuen Termin für das faltbare Smartphone nennen. Stattdessen spricht der Hersteller vage von einer Ankündigung eines neuen Termins in einigen Wochen.

Ursprünglich hätte das Galaxy Fold je nach Markt Ende April (USA) bis Anfang Mai (Deutschland) auf den Markt kommen sollen. Nachdem sich bei zahlreichen Testern aus den USA aber Probleme mit dem Display und einer darauf aufgetragenen Folie häuften, musste Samsung den Marktstart auf unbestimmte Zeit nach hinten verschieben.

Über das Scharnier waren bei einigen Testern kleine Fremdkörper hinter das Display gelangt und zerstörten dieses. Andere Tester wiederum hatten eine schützende Folie abgezogen, woraufhin ebenfalls das Display beschädigt wurde und das Smartphone den Dienst quittierte. Ein Teardown von iFixit, der später auf Bitten von Samsung offline genommen wurde, zeigte die Schwachstellen des faltbaren Smartphones auf.

Samsung will neues Timing ankündigen

Noch im Mai war aus koreanischen Medien zu vernehmen, dass Samsung schon bald einen neuen Termin für das Galaxy Fold ankündigen wird. Gegenüber dem Korea Herald hatte Samsungs Smartphone-Chef DJ Koh vor fünf Wochen gesagt, dass Samsung die Schäden an dem Smartphone untersucht habe und in den kommenden Tagen eine Entscheidung zum Marktstart fällen werde. Koh versicherte zudem, dass das Galaxy Fold nicht zu spät auf den Markt kommen werde.

Mittlerweile liegt der geplante Marktstart rund sieben Wochen zurück, an der unklaren Situation hat sich aber nichts verändert. Ein Samsung-Sprecher hat nun immerhin gegenüber CNet bestätigt, dass Samsung „das Timing“ in den kommenden Wochen ankündigen werde. In diese Aussage lässt sich aber so viel hineininterpretieren, dass nicht mit einem baldigen Marktstart gerechnet werden kann.

Samsung macht sich mit Note 10 selbst Konkurrenz

Apropos Timing: Für Anfang August wird, wie im letzten Jahr, die Vorstellung des Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Pro erwartet – das sind nur noch acht Wochen. Wenn das Galaxy Fold ebenfalls in einigen Wochen neu vorgestellt werden würde, würde sich Samsung damit nur selbst Konkurrenz machen. Zwei Smartphones mit großem Display würden dann einem weiteren Smartphone mit noch größerem Display gegenüberstehen.