Gamescom

Opening Night Live: Neues zu Death Stranding und NFS Heat, Anno kostenlos

Christopher Lewerenz 44 Kommentare
Opening Night Live: Neues zu Death Stranding und NFS Heat, Anno kostenlos
Bild: Opening Night Live

Geoff Keighley lud zur Opening Night Live ein und zeigte einige Spiele, darunter auch einige Neuankündigungen. Mit Hideo Kojima gab es Neues zu Death Stranding und auch Need for Speed Heat hat das versprochene Gameplay erhalten. Außerdem gab es kleine Überraschungen, wie Litte Nightmares 2 und Kerbal Space Program 2.

Neues zu Gears 5 und Need for Speed Heat

Nach einer knappen Einführung begann Geoff Keighley die Show mit dem Story-Trailer zu Gears 5. Wie von der Reihe bekannt, sah man viele Schießereien und knappe Sprüche, während vor allem die Grafik im Vordergrund stand. Im Anschluss sprach der Chefentwickler Rod Fergusson nochmals über den Horde-Modus, welcher bereits im Vorfeld bei Inside Xbox vorgestellt wurde.

Als erste Weltpremiere zeigte man den Klassiker Comanche von THQ Nordic, welcher eine Neuauflage erhalten wird. Dabei wird vor allem der Multiplayer im Fokus stehen, wo sich Spieler in unterschiedlichen Comanches bekämpfen können. Eine Early-Access-Version ist vor dem Release geplant.

Mit Need for Speed Heat kommt der nächste Teil der Reihe bald in die Hände der Spieler. In der Show selbst wurde Gameplay gezeigt, welches bereits zur Ankündigung versprochen wurde. Die Anpassungen hören bei Heat nicht bei Fahrzeugen auf, sondern sind auch auf den eigenen Charakter anwendbar. Außerdem wird es wie erwartet eine Tag-Nacht-Mechanik geben, welche sich im Gameplay widerspiegelt. Vor Release ist es möglich sich die App „Heat Studio“ herunterladen, über die die Fahrzeuge bereits im Vorfeld über das Smartphone angepasst werden können.

Fan-Lieblinge, Witcher-3-Port und Fifa 20

Das bei Fans sehr beliebte Simulationsspiel Kerbal Space Program erhält offiziell einen Nachfolger. Mit Kerbal Space Program 2 erscheint nächstes Jahr der zweite Teil der Reihe. Des weiteren zeigte Bandai Namco ihr neues Gruselabenteuer Little Nightmares 2, welches nächstes Jahr erscheinen soll. Dabei werden einige neue Spielmechaniken hinzugefügt, wie das Verwenden von Küchenutensilien für die Selbstverteidigung.

Das Sony exklusive Spiel Predator: Hunting Grounds, das bei Sony bereits angekündigt wurde, bekam einen neuen Trailer, der das Releasedatum auf Herbst 2020 festlegt. Dabei werden Spieler in eine Multiplayer-Partie geladen, welche im 4v1-Format abläuft: der Predator auf der einen Seite, das vierköpfige Spezialteam auf der anderen. Ebenfalls wurde die Erweiterung Iceborn von Monster Hunter World weiter thematisiert, viel Neues, bis auf neue Eindrücke eines Monsters und der Umgebung, zeigte man aber nicht. Der DLC wird am 6. September für PS4 und Xbox erscheinen und später für PC.

Sega und Amplitude Studios veröffentlichen mit Humankind ein neues historisches rundenbasiertes Strategiespiel, das noch kein Releasedatum erhalten hat. Außerdem veröffentlichte Gearbox einige neue Infos bezüglich Borderlands 3, darunter auch, wie das Endgame ablaufen wird. So können Spieler auf den „Proovinggrounds“ auch nach Ende der Kampagne weiterspielen.

Außerdem zeigte das deutsche Studio Rockfish Games ihr neustes Indie-Projekt Everspace 2, welches allerdings erst 2021 erscheinen wird. Für die Nintendo Switch wurde erneut The Witcher 3 mit mehr Gameplay gezeigt. Es wird am 15. Oktober auf der Nintendo Switch erscheinen. EA zeigte kurz danach den neuen Modus Volta in FIFA 20, welcher den Streetfootball in den Fokus setzt. Dieser wird auch in der Kampagne eine Rolle spielen.

Top-Down-Darksiders und Indie-Titel

Mit Disintegration kommt nächstes Jahr der neue Titel von V1 Interactive, welche vor allem Entwickler im Team haben, die an Halo mitgearbeitet und den Master Chief erschaffen haben. Das Spiel wird eine Einzelspielerkampagne erhalten, in welcher der Spieler die Begleitcharaktere strategisch einsetzen muss. Ein Multiplayer ist ebenfalls geplant und wird zum Release erhältlich sein.

THQ Nordic zeigte zudem Darksiders Genesis, welches vor allem aus der Top-Down-Sicht gespielt wird. Das Spiel wird für die PS4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC erscheinen. Im Anschluss zeigte Tequila Works den Stadia-exklusiven Titel GYLT und dessen Adventure-Gameplay. Das Spiel soll im November erscheinen. Darüber hinaus bekam Destiny 2 Shadowkeep einen neuen Trailer für die neue Season spendiert, welche am 1. Oktober startet.

Bei Sony entstand außerdem ein interaktiver Thriller, welcher echte Szenen mit Spielelementen vermischt. Der Spieler muss in Erica Entscheidungen treffen, die sich auf den Verlauf des Spiels auswirken werden. Das Spiel ist ab sofort exklusiv für die PlayStation 4 für 9,99 Euro erhältlich.

Anno temporär kostenlos und Hideo Kojima

Überraschenderweise kündigte Geoff Keighley nebenbei an, dass Anno 1800 (Test) im Rahmen der Gamescom temporär kostenlos spielbar ist. Bis zum 25. August kann das Spiel bei Uplay heruntergeladen werden. Ebenso gab es einen neuen Trailer zu den DLCs Gesunkene Schätze, das bereits erhältlich ist, und Botanica, das am 10. September erscheinen wird. Die Passage – das dritte DLC – wird später dieses Jahres erscheinen. Darüber hinaus fügt Anno mit den Tag-Nacht-Zyklus und weiteren noch nicht näher benannten Updates weitere Inhalte hinzu.

Mit der Neuauflage von Call of Duty: Modern Warfare möchte Infinty Ward einiges anders machen. Unter anderem wird der Multiplayer kompakter sein und einen 2v2-Modus beinhalten. Eine Alpha wird exklusiv auf der PS4 stattfinden, welche fünf Maps beinhaltet. Ab dem 23. August können Spieler über das Wochenende exklusiv den Multiplayer testen.

Als besonderer Gast trat Hideo Kojima auf die Bühne und stellte für sein neues Spiel Death Stranding einige neue Charaktere vor. Darunter „Mama“ und „Bridge Baby & Deadman“, welche einzelne Intro-Sequenzen erhielten. Danach zeigte Kojima ein wenig Gameplay, welches bei der Tokyo Game Show erweitert gezeigt werden soll. So wurde enthüllt, dass auch Geoff Keighley in Death Stranding als Cameo auftritt.