Aus der Community: Ein „Selfmade“-ITX-Case ohne Kompromisse

Sven Bauduin 31 Kommentare
Aus der Community: Ein „Selfmade“-ITX-Case ohne Kompromisse
Bild: mxmb

Was tun wenn einem die am Markt verfügbaren ITX-Cases zu viele Kompromisse eingehen? Ganz einfach, selbst bauen! Das dachte sich auch das Community-Mitglied „mxmb“ und startete mit dem Thread „Another Acryl ITX Gehäuse ohne Namen“ ein Community-Projekt im ComputerBase Forum. Das ITX-Case ohne Kompromisse.

Ich habe viele ITX-Gehäuse am Markt gesehen, die zu viele Kompromisse eingehen. Entweder auf Kosten der Kühlung oder es wird sehr viel Platz verschenkt. Klar, so klein wie möglich ist cool, aber wenn es dafür zu laut ist, möchte man das auch nicht wirklich.

mxmb, Community-Mitglied

Die Idee sah vor, ein ITX-Case mit geringen Abmessungen zu realisieren, welches jedoch genug Platz für eine 280er AiO-Wasserkühlung und eine potente 3-Slot-Grafikkarte bieten sollte. Bei Außenmaßen von 150 × 240 × 350 mm (B × H × T) entstand ein schickes weißes „Selfmade“ ITX-Case mit 12,6 Liter Volumen und ausgestattet mit leistungsstarker Hardware.

In seinem Thread zum Projekt, geht „mxmb“ auf die Planung und Vorbereitung sowie die Umsetzung und Optimierung seines ITX-Cases ein und freut sich über euer Feedback und spannende Diskussionen. Dort präsentiert der Schöpfer sein Projekt auch mit vielen weiteren Fotos.

Her mit den Hinweisen!

Um zukünftig noch öfter und aktueller über neue Entwicklungen und Projekte aus der Community berichten zu können, bittet die Redaktion jederzeit um Hinweise im Thread „Aus der Community: Eure Hinweise auf interessante Leserartikel im Forum“.

Leserartikel und Community-Projekte

Auch die Community hat interessante Leserartikel und spannende Projekte zu bieten.