GeForce 451.48 WHQL GRD: Treiber für DirectX 12 Ultimate und Vulkan 1.2

Robert McHardy
105 Kommentare
GeForce 451.48 WHQL GRD: Treiber für DirectX 12 Ultimate und Vulkan 1.2

Nvidia hat mit dem GeForce 451.48 WHQL GRD einen neuen Grafiktreiber für Spieler veröffentlicht, der erstmals DirectX 12 Ultimate unterstützt. Bisher konnte die API nur über eine Vorschauversion (GeForce 450.82) verwendet werden.

DirectX und Vulkan

DirectX 12 Ultimate bietet gegenüber der normalen Version einige neue Features. Neben der Unterstützung von DirectX-Raytracing (DXR) gehören dazu Variable Rate Shading (VRS), Mesh Shader sowie Sampler Feedback. Aktuell sind nur Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur voll kompatibel zu DirectX 12 Ultimate. Daneben werden zukünftig noch AMDs RDNA2-GPUs den Standard beherrschen. Wer die API einsetzen möchte, muss zudem mindestens Windows 10 in der Version 20H1 installiert haben.

Als zweite große Neuerung kann der GeForce 451.48 WHQL mit Vulkan 1.2 umgehen. Die API bietet im Gegensatz zu DirectX 12 Ultimate keine neuen Hardwarefeatures wie Raytracing, soll aber schneller und mächtiger als Vulkan 1.1 sein.

Hardwarebeschleunigtes GPU-Scheduling

Mit dem 20H1-Update für Windows 10 hat Microsoft eine neue Version des Windows-Display-Driver-Models ausgerollt, das hardwarebeschleunigtes GPU-Scheduling anbietet. Nvidias neuster Treiber unterstützt diese Funktion, die es Grafikkarten erlaubt, ihren Grafikspeicher selbst zu verwalten. Microsoft verspricht „signifikante Verbesserungen bei Minimum- und Durchschnitts-FPS“ – inwieweit das in der Praxis eintreten wird, ist bisher noch unklar. Nach der Installation des Treibers muss in Windows unter System / Anzeige / Grafikeinstellungen / Standardgrafik-Einstellungen die Option für hardwarebeschleunigtes GPU-Scheduling manuell aktiviert werden, wenn sie genutzt werden soll.

Abgesehen von diesen umfassenden Änderungen führt Nvidia mit dem GeForce 451.48 WHQL Unterstützung für CUDA 11 ein und behebt einige Fehler. Das vollständige Changelog (PDF) ist bei Nvidia erhältlich. Der Treiber kann unterhalb dieser Meldung heruntergeladen werden.

Update 25.06.2020 08:03 Uhr

Nvidia hat inzwischen zusätzlich zu den GRD-Treibern für Spieler auch eine neue Version der Studio-Treiber mit gleicher Funktionalität für professionelle Anwender veröffentlicht. Der Download ist unter der Meldung verlinkt.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber Download

    4,1 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 466.27 Deutsch
    • Version 466.11 Deutsch
    • +2 weitere
  • Nvidia Studio-Treiber Download

    4,7 Sterne

    Der Nvidia Studio-Treiber (Studio Driver) für GeForce-Grafikkarten richtet sich an Content-Creator.

    • Version 462.31, Win 10 Deutsch
    • Version 461.92, Win 10 Deutsch
    • Version 461.72, Win 10 Deutsch