1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.889

    Post Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganzer Linie

    tl;dr: Die Grafikkarte Sapphire Radeon RX Vega 56 Nitro+ ist ein Monster geworden. Der drei Slot breite neue Kühler, drei 8-Pin-PCIe-Stromstecker und die RGB-LED-Beleuchtung sollen Kunden von diesem Modell überzeugen. Im Test geht Sapphires Rechnung auf, aber die Preisfrage bleibt auch in diesem Fall präsent.

    Zum Test: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganzer Linie
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.178

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Der Preis ist echt extrem unattraktiv. Aber es ist ja nur die UVP. Der Markt wird's hoffentlich regeln
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.488

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Wunderschönes Stück Technik
    Ich hoffe mal der Vega Refresh wird an der Verfügbarkeit was machen..
    Die 3 8Pin sind mal Krank aber hey es ist ein Stück Enthusiasmus, welcher von Ingenieuren und nicht BWLern gefertigt wurde. Der Preis ist heftig, aber vllt macht sie ja im Abverkauf dann nen guten Stich


    Aber klar dass wieder alle drauf heulen NV wäre ja soviel besser.. Jup, und mit welchem Budget geht Nvidia in die vollen? Ich prophezeie schonmal dass Navi nicht mehr in der High End Klasse mitspielen wird und dafür massiv auf Effizienz getrimmt ist, auch in Hinblick auf HPC
    Gaming PC: 3570K @ 3,8GHz; 1080Ti Black Ed.; 16GB DRR3 Teamgroup; 550W PSU; 250GB SSD und Datengrab

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2014
    Ort
    bei Darmstadt
    Beiträge
    386

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Bei Preisen von >700€, die z.Z. für gebrauchte Vegas 56 bei eBay bezahlt werden, glaube ich nicht daran, dass der Preis sich schnell nach unten bewegen wird.

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2014
    Beiträge
    474

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Schöne Karte, der Preis geht aber gar nicht.

    Ein bisschen schneller als ne' 1070 und dafür 580€ als nicht-Brüllwürfel? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Für 150€ mehr bekomme ich eine 1080Ti die das Ding in Grund und Boden stampft, dabei noch effizienter ist und mehr Vram hat.

    Was AMD da fabriziert hat ist ein riesen Mist. Warum das so ist juckt mich als Kunde null.
    Geändert von S1lver (15.12.2017 um 15:13 Uhr)

  7. #6
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    205

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    3x8 PIN was soll der Scheiß! Als ob es 2x8PIN nicht auch gemacht hätten.
    CPU: i5-2500k @4,2GHz @Scythe Mugen 2 | GPU: MSI R9 280 @1200mhz |
    MB: ASRock Z68 Pro3 Gen3 | NT: Cougar A400v3 400W |
    RAM: 16GB DDR3 | SSD: Adata S510 120GB | HD: WD Blue 1TB |
    Gehäuse: Antec Three Hundred | Monitor: Dell U2212HM | Monitor: BenQ RL2450HT

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2005
    Beiträge
    556

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    579 Eier für eine 56er Failga. Dafür kann ich mir entweder eine WaKü vergolden oder gleich noch was drauf legen und eine TI kaufen.
    Die Karte sollte mal der Gegner einer ~350€ 1070 werden. Was AMD abzieht lässt sich mit Totalversagen schon nicht mehr umschreiben.

    Zitat Zitat von 8-BaLL Beitrag anzeigen
    Verbrauch das gleiche Titan V hat ähnlichen Verbrauch ist aber wohl ca. 2x schneller.
    Deutlich schneller als Faktor zwo bei deutlich geringerem Verbrauch. Volta zieht selbst als Profikarte Kreise um Vega. Der 3X8 ist für den Preis doch immerhin nett. Total unnötig aber nett.
    Geändert von Botcruscher (15.12.2017 um 15:15 Uhr)

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Mutterstadt, PFALZ
    Beiträge
    1.024

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Wahrlich ein Monster ! Die UVP ist aber derart unattraktiv das es einem Fast die Tränen in die Augen treibt. Das Teil müsste sich bei 420 bis maximal 450€ einpendeln. Eigentlich müsste es unter 400€ liegen, aber wir wissen alle, dass das niemals passieren wird.

    Und bei 1.6Kg muss man schon Angst um seine PCIe Slots haben. Ohne Stütze wirds da auf Dauer echt etwas grenzwertig.

    Dennoch zeigt Sapphire mal wieder warum sie IMHO der beste Boardpatner in der AMD Grafiksparte sind, so rund liefern nur Sapphire ab.

  10. #9
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2004
    Beiträge
    448

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Bei der aktuellen Preissituation macht der Kauf der Sapphire Radeon RX Vega 56 Nitro+ damit nur Sinn, wenn bei AMD exklusive Features wie zum Beispiel FreeSync verwendet werden. Das ist Schade, denn die Grafikkarte von Sapphire hat das im Sinne der Umsetzung einer vorgegeben Architektur nicht verdient.
    Jemand mit mehr Textverständnis möge mir erklären, was das bedeuten soll. Was hat Freesync damit zu tun? Häää?
    Z68 MSI Board mit R580 funzt so
    History: Cyrix 486 TX 40/AMD DX4-100/K6-2 200/K6-2 400/Athlon XP 1600&2200+/Core2 Duo 8400/i5 2500k/ Aktuell

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2016
    Beiträge
    85

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Was machen die Lüfter zwischen 50-55°C ?

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2014
    Ort
    Köln- Kerpen
    Beiträge
    2.724

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zitat Zitat von Cheshire Beitrag anzeigen
    Was machen die Lüfter zwischen 50-55°C ?
    drehen. Fliegen können sie ja noch nicht
    Intel Xeon E3 1231v3 l AsRock H97 Pro4 l Asus R9 NANO l Samsung 250GB 850EVO l Brocken 2 l Be Quiet ! Sytem Power 7 500W l Fractal Define R5 2x Silent Wings2

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.161

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zitat Zitat von teufelernie Beitrag anzeigen
    Jemand mit mehr Textverständnis möge mir erklären, was das bedeuten soll. Was hat Freesync damit zu tun? Häää?
    Das heißt, wenn du eine potente Graka mit FreeSync brauchst, weil dein Monitor das unterstützt, nimm die Vega. Wenn nicht, dann eine GTX 1070Ti oder GTX1080

  14. #13
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    171

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zitat Zitat von S1lver Beitrag anzeigen
    Schöne Karte, der Preis geht aber gar nicht.

    Ein bisschen schneller als ne' 1070 und dafür 580€ als nicht-Brüllwürfel? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Für 150€ mehr bekomme ich eine 1080Ti die das Ding in Grund und Boden stampft, dabei noch effizienter ist und mehr Vram hat.

    Was AMD da fabriziert hat ist ein riesen Mist. Warum das so ist juckt mich als Kunde null.
    mimimimi,

    Was kann AMD dafür das die Hersteller nehmen was sie wollen ? AMD liefert den Vega Chip (gut, der ist echt nicht das gelbe vom Ei) . Nicht mehr und nicht weniger !
    Die Hersteller wollen damit Kasse machen. Dir ist wohl bekannt wo AMD eigendlich die UVP für die Vega Karten angesetzt hatte ?

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.488

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zitat Zitat von teufelernie Beitrag anzeigen
    Jemand mit mehr Textverständnis möge mir erklären, was das bedeuten soll. Was hat Freesync damit zu tun? Häää?
    Gute Frage, ausser der Autor will auf das Thema Intel CPU und AMD GPU anspielen. Sollte Intel auf die Idee kommen Adaptive Sync also Freesync zu bepreisen, dann wirds Eng bei Grün. Und naja der Feind meines Feindes ist eben mein Freund. Allerdings glaube ich erst an Freesync auf Intel, wenn es in den Ultrabooks drin ist.

    @Botcrusher:
    Bissl zuviel Rant gehabt? Mein Gott du benimmst dich wie nen 10 jähriger. Hat AMD etwa nicht deine Erwartungen erfüllt? Mimimi, das sei mal den anderen auch Gesagt. AMD Verkauft die GPUs zu Festpreisen an die Hersteller, darauf werden dann eben Produktionskosten, Marketing, etc draufgeschlagen. AMD Kann nur an den AbgabePreisen was drehen, wenn die Verfügbarkeit besser wird. Dass Vega keine Gamingkarte ist, haben wir doch schon tausend Mal durchgekaut

    @S1lver:
    AMD verkauft genau deswegen keine Referenz mehr, denn da hat man eben ne Daumen auf der Preisschraube. Die KingPin von EVGA ist ja auch ein Ding Jenseits von gut und böse und da würde Nvidia nen Teufel tun und sich in EVGAs Preisgestaltung einmischen, die verkaufen auch ihre GPUs zu Festpreisen. So ist das üblich in der Industrie.
    Gaming PC: 3570K @ 3,8GHz; 1080Ti Black Ed.; 16GB DRR3 Teamgroup; 550W PSU; 250GB SSD und Datengrab

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    280

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Naja, wer Freesync nicht braucht, für den gäbe es keinen Grund die Karte mit einem deutlich schlechteren Preis-Leistungsverhältnis gegenüber NVidia zu kaufen.

  17. #16
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    101

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zitat Zitat von JaKno Beitrag anzeigen
    Bei Preisen von >700€, die z.Z. für gebrauchte Vegas 56 bei eBay bezahlt werden, glaube ich nicht daran, dass der Preis sich schnell nach unten bewegen wird.
    Wie kommt das denn zustande, dass die Vega 56 jetzt für so viel weg gehen? Weil im Moment sowohl 56 und 64er und referenz oder custom verfügbar sind?

  18. #17
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.798

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    1.6 Kilo . . noch alle Tassen im Schrank?!?
    Genau um solche Idiotien zu vermeiden gibt es AIO Lösungen.
    Arctic Accelero Hybrid Serie zum Beispiel. Damit hätte man das ganze SEHR viel leichter, kompakter und wahrscheinlich auch noch günstiger machen können.
    Und 3x8 Pin? Spüren die denn überhaupt noch die Einschläge?
    1x6 und 1x8 plus die 75 Watt aus dem PCI-E-Slot ist das höchste der gefühle was die offiziellen PCI-E-Bestimmungen in Sachen Stromverbrauch angeht. Alles was darüber hinausgeht ist nicht standardkonform, darf an sich nicht PCI-E genannt werden und würde in Sachen Garantie und eventuell Versicherung wahrscheinlich zu großen Problemen führen, wenn irgendwas schief geht . .

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    668

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Eine Premiere für Sapphire ist der Einsatz einer konfigurierbaren RGB-Beleuchtung.
    Was ist da passiert? Ihr hattet doch eine 580 Nitro+ im Test, oder inwiefern qualifiziert sich das nicht als RGB-Beleuchtung?

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2005
    Beiträge
    556

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zitat Zitat von casillas Beitrag anzeigen
    wie kommt das denn zustande, dass die vega 56 jetzt für so viel weg gehen? Weil im moment sowohl 56 und 64er und referenz oder custom verfügbar sind?
    xmr.

    Zitat Zitat von AMD-Mafiosi Beitrag anzeigen
    Dass Vega keine Gamingkarte ist, haben wir doch schon tausend Mal durchgekaut
    Natürlich ist sie das. Ohne die Speicherabhängigkeit und den Verbesserten Hash bei XMR würde Vega selbst bei Mining untergehen. AMD hat seit Hawaii quasi nichts auf die Reihe bekommen. Vega kann weder bei der Rohleistung, der Effizienz, noch beim Preis Punkten! Der Cryptohype hat AMD quasi den Arsch gerettet. Als ob AMD im Profisegment sonst irgendwo groß was zu melden hätte.
    Geändert von Botcruscher (15.12.2017 um 15:30 Uhr)

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Perl
    Beiträge
    26.313

    AW: Radeon RX Vega 56 Nitro+ im Test: Sapphires 1,6-kg-Grafikkarte überzeugt auf ganz

    Zu teuer mMn.

    Da ist eine 1080er locker preiswerter.
    i5-2500K@4,4GHz, Gigabyte GA-Z77X-UD3H, Geil 16GB RAM 1333er, Scythe Mugen 3, Sapphire 7950 Boost, SSD 120GB Corsair Force 3, SSD Crucial MX300 525GB, HDD 2x2TB Seagate Barracuda, HDD 1TB Hitachi, NT Super Flower Gamer Edition 700W, Nanoxia Deep Silence 3
    CB PC FAQ: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?p=3395405
    Helferliste: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1249024

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite