2. Festplatte wird im Bios nicht richtig erkannt!?

Blöde

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
40
Hallo,

Mein kumpel hat sich diese woche eine neue Platte zugelegt. (1TB Samsung F3)
Leider wird die bei ihm nicht richtig erkannt, im Bios steht sie ab und zu mal drin und im Win bekommen wir probleme wenn wir daten von der 1TB auf die alte 500er schieben wollen. (Windows hängt sich meistens komplett auf)
Die Platte wurde vorher an meinem Rechner geteste, da lief sie ohne probleme.

Wir haben jetzt auch schon paar mal Win neuinstalliert, aber leider ohne erfolg.....
Das SATA Kabel haben wir auch schon getauscht.
Im Everest können wir auch zuschauen wie die "Ultra ATA Error Rate" steigt. :freak:

Wir haben auch schon alle möglichen sachen im Bios umgestellt, z.b. AHCI an/aus usw.
Vom Bios haben wir auch schon paar versionen probiert aber das brachte leider auch keine besserung.

Gegoogelt haben wir auch schon min. 2h lang ohne ein vergleichbares Problem zu finden.

Sein System:
Q6600 4x2,4
Gigabyte GA-EX38-DS4
4GB RAM
Win Vista Home
Geforce GTS 250
500GB Samsung platte
und dann halt noch die 1TB Samsung

Ich hoffe einer von euch kanns uns weiterhelfen?? :(

Gruss
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Wenn man sich einen Überblick über eine Disk verschaffen will, sollte man sich das S.M.A.R.T.-Log der Disk ansehen. Das geht mit diversen Tools wie den Smartmontools, Active Smart, Victoria, Hdat2 usw., auch die Herstellertools sind i. d. R. dazu in der Lage.

Nächster Schritt wäre dann die Diagnose mit dem Herstellertool (ES-Tool).
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
everest kann ebenfalls smart-werte auslesen, was er ja auch getan hat:
Im Everest können wir auch zuschauen wie die "Ultra ATA Error Rate" steigt.
;)

diagnose via hersteller-tool wäre eine idee. da das kabel schon getauscht wurde, wäre ein testen der platte in einem anderen rechner auch noch eine idee, um port/chipsatzprobleme ausschliessen zu können.
 

nur für sp3

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
884
manche controller brauchen erst ein bios update um die 1tb platten anzusprechen.das ist das erste was ich machen würde an eurer stelle.ist ein bekanntes problem.aber auf keinen fall unter windows flashen
 

Blöde

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
40
Jap bei Everest steht genau das gleiche drin was mir jetzt "Aktive Smart" sagt.

Die Platte wurde ja wie oben geschrieben schon in meinem PC getestet und da lief sie super, ohne irgendwelche Probleme. (Und mein Board hat schon paar jahre auf dem Buckel, A8N-SLI^^)

Trotzdem schonmal danke für eure Antworten.
Ergänzung ()

Es war ja schon das neueste Bios drauf als wir die Platte das erste mal angeschlosen haben. Danach sind wir immer eine stufe weiter runter gegangen mit der Bios version.

Aber warum nicht im Win fashen? ging bis jetzt wunderbar, und notfalls hat das board ja dual Bios^^
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Ist das System übertaktet? Wenn ja, alles auf den Standardtakt zurücksetzen. Habt ihr schon mal einen anderen SATA-Port ausprobiert? Eventuell hat dieser eine Macke.

Übrigens, ich weiß nicht ob es auch dieses Modell von Gigabyte betrifft, aber es kann sein, dass die 1 TB Platte demnächst nur noch 30 MB (ja MB) groß ist. ;) Die Ingenieure von Gigabyte sind nämlich auf die grandiose Idee gekommen eine Kopie des BIOS auf der Festplatte zu speichern. Dazu wird ungefragt eine Host-Protected-Area angelegt, die unter Umständen alle Daten auf der Festplatte löscht bzw. diese auf rund 30 MB (bei einer 1 TB Platte) kastriert.
 

Blöde

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
40
Nee das System is nicht übertaktet. Haben auch schon die Bios Defaults geladen.
hm naja noch ist sie 1TB Groß.
Andere Ports haben wir auch schon probiert, leider ohne erfolg.
Übringens is das schon die 2 1TB samsung die erste hatte genau den gleichen "fehler",

Jetzt scheint auch die alte 500er irgenwelche probleme zu machen, der ATA error count steht jetzt bei ca. 12000^^
Die 1TB is noch bei 170. (Die erste 1TB hat bei 15000 nicht mehr weiter gezählt) xD
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Vielleicht hat auch nur das Mainboard einen Defekt. Übertragungsfehler (Ultra ATA CRC Error Count) sollten auf jeden Fall nicht auftreten. Und wenn es schon bei beiden Platten Übertragungsfehler gibt, liegt es in aller Regel nicht an den Festplatten. Wenn die Platte an einem anderen Mainboard einwandfrei funktioniert, kann es eigentlich nur an was anderem liegen.
 
Top