2x Windows auf 2 Festplatten. booten?

Simple Man

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
Hallo

Ein Freund ruft gerade an, und möchte wissen wie er zwischen den 2 installierten Windows xp home beim booten auswählen kann. :)

Er hat 2 Festplatten, auf jeder Festplatte ist ein Windows xp home installiert. Beide Festplatten sind angeschlossen und ihm startet nun immer die neu installierte Windows version von der neuen Festplatte. Hängt ja wohl auch am master :)

Doch wieso erscheint beim Booten nicht die Aufforderung, dass man zwischen 2 Betriebssystem wählen soll? f5 oder f8 helfen ihm anscheinend auch nicht weiter.

Ich hab mir die boot.ini schicken lassen

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect

Hab bei mir nun auch 2 hdds mit jeweils einem win xp ausprobiert und bei mir kommt auch keine Abfrage. Es wird einfach die Master gebootet.

Was muss man eigentlich einstellen, dass eine Abfrage kommt, welches System gebootet werden soll?
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.603
[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect
multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition 1 "

(die 1 steht für die bessere unterscheidung)

dann müsst es eigentlich gehn

mfg
 

Simple Man

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
danke!


[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect


das ist mein boot.ini

werde es mal erweitern und schauen was er macht

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect
multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional 2"
 

Simple Man

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
Ich bekomme eine Fehlermeldung.

Nachdem ich das 2. Windows auswähle zum Booten, erscheint Meldung:

Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag.
Vom Ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden.
... noch 3 zeilen ...

Ich habe beide Festplatten alleine gebootet und ging ohne probleme.

die boot.ini muss nur auf der hauptboot hdd verändert werden?
 
D

Damocles' Sword

Gast
Ja,normalerweise reicht es den BM einmal zu konfigurieren,habs selbst erst noch am Sonntag gemacht.Habe deine boot.ini gerade nochmal mit meiner abgeglichen.Das ist meine :

[boot loader]
timeout=10
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS="Windows XP RME" /noexecute=optin /fastdetect

Deine sieht eigentlich auch OK aus.
 

Simple Man

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
hi,

Danke, hab den Fehler nun.

nicht disk auf 1 setzen, sondern rdisk.

rdisk 0 ist die erste phys. hdd master
rdisk 1 ist dann die 2. phys. hdd slave


kann man auch im bios bei boot einstellen: z.b. floppy, cd-rom, ide 0, ide 1, etc

thx nochmal, geht alles :) zumindest bei mir. mal schauen was beim Kollegen rauskommt
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.568
An der Wiederherstellungskonsole "bootcfg" eingeben und die Änderungen vornehmen lassen.
# BOOTCFG / DEFAULT
Legt den Standardeintrag fest
# BOOTCFG /ADD
Fügt der Startliste einen weiteren Eintrag hinzu
# BOOTCFG /REBUILD
Druchläuft alle Windows-Installationen. Der Anwender kann festlegen, welche Installationen zum Startmenü hinzugefügt werden sollen.
Bevor man den Befehl BOOTCFG /REBUILD verwendet, sollte man mit BOOTCFG /COPY eine Sicherheitskopie der BOOT.INI erstellen.
# BOOTCFG /SCAN
Überprüft alle Datenträger auf Windows-Installationen und zeigt diese an.
# BOOTCFG /LIST
Zeigt den Inhalt der BOOT.INI an
 
Top