Airflow, bis 70€

DustBurn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
464
Guten Tag,
nun ist es soweit, ich möchte mir auch ein neues Gehäuse kaufen. Ich habe ca. 90€ zur Verfügung, jedoch möchte ich mir ein Gehäuse für max. 70€ kaufen und den Rest meines Geldes in die Lüfter investieren. Es sollte am besten ein Gehäuse sein, was einen guten Airflow hat. Außerdem sollte meine Grafikkarte da noch rein passen! Ich habe nämlich bei vielen Gehäuse bemerkt, dass die Grafikkarte da entwerder nicht reinpasst oder so gerade (um 5mm)! Ich habe die Ati 6950 von Powercolour.
Klick
Sie ist ca. 28,5cm lang!
Es wäre toll, wenn ihr mir auch gleich ein "Komplettpreis" nennen könnt! Ich meine damit, dass ihr mir das Gehäuse nennt und dann noch die Lüfter, sodass ich unter 90€ bin! Die Lüfter, sollten auch leise sein! Außerdem sollte das Gehäuse ein 3,5 Zoll Schacht haben (für meine Lüftersteuerung)!
Schon mal danke schööön ;) für die Antworten!
MfG
DustBurn
 

fp69

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.096
Das CM690 für ca. 60,- Euro.
Lüfter für ca. 6,-Euro wären Scythe Slipstream. Bei niedriger Umdrehung haben diese den höchsten Luftdurchzug von allen 12cm Lüftern.
 

DRQ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
389
http://www.caseking.de/shop/catalog...I-Lite-Midi-Tower-KKN3-pure-black::14644.html

Das Case hier bietet für 70€ einen guten Luftstrom und Qualität - ob man für das gleiche Geld oder weniger eine groß anderes Gehäuse findet, oder ein besseres weiß ich nicht genau. Und die Karte dürfte da eigentlich auch reinpassen. Besser natürlich würde die ganze Sache in einen Big Tower passen, aber das Kostet dann runde 40 bis 50 Euro mehr. ;)

MfG, DRQ
 

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
schau dir mal das coolermaster 690 II (lite oder advanced) und das lancool k62 an
und wegen extra lüfter mach dir nich so einen kopf, weil viel hilft nicht viel
wenn du habe höherwertige lüfter haben willst würde ich dir die hier empfehlen: http://gh.de/?cat=coolfan&asd=on&asuch=t.b.&sort=p
gute lüfter für günstiges geld
 

karl_otto

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
157
Um einen möglichst guten Airflow zu erreichen ist es nich nur wichtig, dass du die Gehäuse Lüfter sinnvoll verteilst, sondern auch was für Hardware du wie einbaust. Das meint bspw. was für einen CPU-Kühler (Tower vs. Top-Blow Kühler) du verwendest, was für eine Grafikkarte mit was für einem Kühlkonzept du verwendest (also ganz grob: sowas, wo die warme Luft hauptsächlich hinten aus dem Case gepustet werden soll oder sowas wo die warme Luft sich mehr im Gehäuse verteilt), Kabel gut verlegen (hinter die Backplane idealerweise), ggf. modulares Netzteil usw. .
Kurz gesagt: stelle ich die These auf, dass sich in fast jedem Case ein vernünftiger Airflow erzeugen lässt.
Ich würde mir bspw. das Fractal Design R3 kaufen. Das kostet ~85€ und erfüllt eigentlich deine genannten Ansprüche.

Pro:
- Grafikkarten bis zu einer länge von 30,3cm verbaubar
- Schalldämmung
- über die bereits verbauten/mitgelieferten Lüfter konnte bisher noch nichts negatives finden (leise - wobei hier auch die Wahrnehmung insbes. in Zusammenhang mit den restlichen Komponenten sehr unterschiedlich sein kann)
- Kabel sind hinter der Backplane verlegbar
- schlichtes Design
- weitere Lüfter verbaubar

Contra:
- schwer (wobei das auch ein Pro Punkt sein könnte zwecks "nicht Vibration der Gehäuse Teile" - je nach Standpunkt)
(- kein USB 3.0 Anschluss)

Es gibt hier auch nen Test auf CB zum "Vorgänger" dem R2 - ansonsten findest du auch hier im Forum recht viel dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keloth

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
389
Ich würd dir das Antec 300 für 45 Euro empfehlen weil es 2 lüfter bereits dabei hat ,diese sind aber nicht besonders leise aber dir bleiben 45 euro für lüfter und es passen 4 12 cm und 1 14 cm Lüfter hinein.
Der Einbau von Frontlüftern ist auch sehr Simpel
Aber Hauptgrund ist der geringe Preis.
 

DustBurn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
464
Hey,
also danke schöön für die vielen Antworten! Sie (die Antworten) haben mir sehr geholfen!
Ich bin mir noch nicht sicher, unzwar stehen die beiden zur Auswahl:
Cooler-Master
Passt da den meine Grafikkarte rein? Wenn ja wäre das mein Favorit , da es günstig ist und ihc mir noch Lüfter dazukaufen könnte!
Mit 4 von diesen Lüftern:
Mit Enermax habe ich auch gute Erfahrungen gemacht!
Oder halt das von Karl_otto vorgestellte:
Fractal Design R3
Das ist mal was ganz anderes mit einer Dämmung! Aber was nettes ;)
Die Frage ist bei dem Fractal, was brignt einem die Schalldämmung?
Oder vorne hat man 2 Lüfter, aber davor eine Klappe die schallgedämmt ist. Bringen dann die Lüfter eigentlich noch etwas? Oder wird nicht durch eine Schalldämmung die Temperatur im Gehäuse erhöht?Sry, leider habe ich keine Ahnung von Schalldämmungen!
Oder optional könnte ich mich auch noch für diese Lüfter entscheiden:
Enermax
Gibts dort einen Unterschied zu den teueren Lüftern? Sind die 11db hörbar? Oder störend?
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
in das 690 II passen grakas bis 30cm und nen paar zerquetschte
sprich die graka sollte passen

die günstigeren t.b. silence lüfter sollten auch schon reichen

das fractal is ohne frage auch nen top gehäuse
die schalldämmung hilft vorallem gegen schwingungen von allen möglichen komponenten
außerdem wird auch schall geschluckt, was nicht zu verarchten is wenn man bedenkt das festplatten
fast nicht leise zu bekommen sind ohne sie zu dämmen
sprich den krachmacher schlechthin werden damit schon mal deutlich leiser was die wahrnehmung betrifft
über das gehäuse kann dadurch zwar nichtmehr wärme abgegeben werden, aber dadurch steigt die temp vlt um 2K oder so wenn man eine normale durchlüftung schaft

die frontlüfter holen beim fractal ihre luft übrigens an den seiten der fronttür vorbei
kannst ja mal schauen ob du bilder von der seite der fronttür findest, da kann man die lüftungsschlitze erkennen
 

karl_otto

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
157
Hallo DustBurn,

die Schalldämmung dient, ganz vereinfacht gesagt - dazu das die Schallausbreitung (das Rauschen der Lüfter in diesem Fall) durch absorbation zu verhindern. Ziel des ganzen ist es, ein möglichst leises System zu haben. Diese bringt, wie du auch schon schreibst zwei Nachteile mit sich: zum einen sind Schallgedämmte Gehäuse um einiges schwere als Gehäuse ohne Dämmung und i.d.R. ist es im Gehäuse auch etwas wärmer als wie in Gehäusen ohne - da die wärme weniger/schlechter über die Gehäusewände abgegeben werden kann. Daher ist hier ein guter Airflow respektive ein gutes Kühlkonzept wichtig - welches das Fractal Design R3 aber auch schon "mitbringt" - außer du verbaust besonders "hitzige" Komponenten - dann müsste ggf. ein weiterer Gehäuselüfter hinzugefügt werden. Grundsätzlich bewegt sich aber die Temperaturerhöhung in einem unkritischen Rahmen.
Deine Frage bzgl. der beiden Lüfter in Frontbereich und der Tür: da sind links und rechts Lüftungsschlitze über die Luft angezogen wird. Schau dir mal die Bilderserie an, da sieht man das ganz gut.

Aber auch das CoolerMaster CM690 II ist ein gutes Gehäuse - hat halt ein ganz anderes Design und mich persönlich würden die Mesh Gitter stören. (Mesh Gitter: erzeugen Luftverwirblungen wenn da Luft durchgeblasen wird, welche wiederum für "unangenehme" Töne sorgt). Sprich: wenn du wirklich viel Wert auf ein leises Gehäuse legst, würde ich die Hände von Gehäusen mit Mesh Gittern lassen.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich keines der beiden Gehäuse besitze und daher auch nur "theoretisch" darüber berichten kann. Also insbes. was die Mesh Gitter angeht: wie schlimm das wirklich ist kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen - bzw. hängt das sicherlich auch viel von der Wahrnehmung jedes einzelnen ab (wollte das CM690 jetzt nicht schlecht machen).
 
Zuletzt bearbeitet:

TheMechanic

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
555
Zuletzt bearbeitet:

karl_otto

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
157

Zu den Lüftern kann ich konkret nichts sagen, aber die 11 Dezibel wirst du vermutlich nicht wahrnehmen: "0 bis 20 dB (A) hört man kaum. Waldrauschen oder Flüstern liegt etwa in diesem Bereich." (Quelle).

Wobei die "Lautstärke" auch nur eine Seite der Medaille ist. Mindestens genauso wichtig ist die Frequenz: bspw. wird ein 'lauteres" gleichmäßiges (tieferes) brummen/summen als weniger störend empfunden als ein (leiseres) aber hochfrequenteres piepen/fiepen....
 

DustBurn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
464
Okay,
das Fractal ist schon geil, aber ich besitze 2 Laufwerke(Sry, das hätte ich glaube vorher sagen müssen). Gibt es da denn noch andere Schallgedämmte Gehäuse? Ich würde aber sagen, teurer als 80€ darf es nicht werden. Das Fractal ist noch in Ordnung, da ich da eigentlich keine Lüfter mehr brauche. Ich würde maximal noch einen Lüfter für die Front dazukaufen. Sonst eigentlich nichts.
Also ihr habt mich überzeugt, dass ich kein Gehäuse brauche, wo ich viele Lüfter einbauen kann bzw. brauche! Dann würde ich schon sagen, dass es ein Schallgedämmtes sein sollte. Das Sharkoon ist irgentwie nicht mein Fall, sry ;)
Edit: Zu dem Thema, Mesh Gitter:
Ich habe gerade mal was bei meinem aktuellen Gehäuse ausprobiert. Ohne diese Gitter sind meine jetzigen Lüfter gar nicht mehr zu hören! Die Theorie stimmt :D (an karl_otto gerichtet)
Also ich würde dann schon sagen,dass das Cooler-master Gehäuse aus dem Rennen ist.
Ich habe gerade selber ein bissle geguckt und ich hab dieses hier gefunden:
http://geizhals.at/deutschland/a605348.html
Was sagt ihr dazu? Passt da auch meine Graka rein?Müssen da noch weitere Lüfter rein? Was wäre eigentlich wenn ich da alle Lüfterplätze mit den Lüftern besetze. Bringt die Schalldämmung dann noch was?
Gibt es einen Unterschied zu diesem (das gleiche gehäuse nur ohne Sichtfenster) Gehäuse?
Ohne sichtfenster In Sachen Dämmung oder Kühlung?
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

DustBurn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
464
Also das Utgard ist mir ein bissle zu teuer. Dann sollte es schon ein Schallgedämmtes sein.
Das bitFenix wäre auch eine Option, aber ich glaube da sind wirklich ein paar zu wenig Lüfter drin. Da sind ja nur 2x120mm Lüfter drin. Okay, dafür entweicht die Lautstärke nicht so. Aber das Fractal sieht besser aus. Ich habe gerade gesehen das bei gh.de steht, dass das fractal 2x5,25 Zoll extern haben soll? Dann hätte ich das Gehäuse gefunden :D
Oder halt das Asgard 3. Welches von den beiden findet ihr besser? Oder so von der Dämmung oder so :D
Ich wollte mich schonmal bei euch Bedanken, das ihr so vielzählig mithelft :o ;)
Aber Karl_otto, du meintest das die vorderen Lüfter vom Fractal über die lüftungsschächte (an der seite) die Luft ins gehäuse blaßen, aber anscheinend ist das doch nicht so:
http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?adp=0&aid=36381&agid=631&apop=3
Da sieht das so aus, dass die beiden Lüfter nur was bringen, wenn man die beiden klappen vorne offen hat. Weil die Lüfter ziehen die Luft ja von vorne in das Gehäuse rein und die sind ja keinesfalls zur seite ausgerichtet. Oder hab ich was übersehen?
Oder hat einer von euch das Gehäuse?
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

karl_otto

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
157
Hey DustBurn,

das die frische Luft an der Front an der Seite ins Gehäuse gezogen wird habe ich zumindest so verstanden und darauf wird zumindest auch in den Reviews immer drauf hingewiesen und ich gehe davon aus das das auch bei geschlossener Tür funktioniert - sonst würde es in der Tat wenig Sinn machen und ich verlasse mich da einfach mal drauf, dass dem so ist.
Schau dir mal die Videos (Video1 und Video2 - nicht wundern: Video2 ist die XL Variante des Define) an bzw. noch dieses Bild - da sieht man es nochmal ein wenig besser.

Einen ganz guten weiteren Test - auch nochmal mit einigen weiteren angeführten Schwächen findest du bei technic3d und hier noch ein User Review (allerdings von der XL Variante - im wesentlichen sollte sich das aber nicht viel nehmen). Speziell zum Thema Dämmun möchte ich dir nochmal folgenden Test ans Herz legen: Link - insbesondere den Abschnitt zu "Gehäusedämmung Grundlagen".

Und hier im Forum kannst du dir ja nochmal folgende Threads anschauen - um auf Nummer sicher zu gehen - da stehen zum Teil noch ein paar weitere ganz nützliche Informationen drin:
https://www.computerbase.de/forum/threads/kaufberatung-gehaeuse.840372/ (ab#4)
https://www.computerbase.de/forum/threads/alternativen-zum-fractal-design-define-r3.870054/
https://www.computerbase.de/forum/threads/fractal-design-r3.874060/
https://www.computerbase.de/forum/threads/fractal-design-define-xl-im-big-tower-format.783909/ (#110)


Grundsätzlich ist das mit der 'richtigen' Gehäusewahl schon so eine Sache:
Eigentlich hat das Teil ja vorrangig nur die Funktion deine Hardware zusammenzuhalten - streng genommen kannst du dir deine Komponenten auch einfach auf den Tisch legen - das funktioniert auch bzw. erfüllt auch jedes Gehäuse für ~30€ diese Aufgabe ohne Probleme.
Warum also ein vielfaches dafür ausgeben?
Darüber muss bzw. sollte man sich im klaren sein - was will ich: besondere Anforderungen an die Kühlung in zusammenhang mit der (nicht) Geräuschentwicklung, brauche ich besonders viel Platz, lege ich Wert auf ein spezielles Design, soll die Verarbeitung hochwertig sein und das Gehäuse die Heimat für meine Hardware in den nächsten Jahren sein (also für mehrere Hardware Generationen), soll es für alle möglichen zukünftigen Eventualitäten gerüstet sein, usw. usw. .
Ich sag mal, wenn du planst, dir mit dem nächsten Hardware Tausch auch ein neues Gehäuse zuzulegen, dann tut es auch eins für ~40€ ohne jeden Zweifel. Betrachtest du hingegen das Gehäuse als längerfristige Investition und legst Wert auf bestimmte Sachen - weil du dich informiert hast und weißt welche Unterschiede es gibt bzw. das es Unterschiede gibt (auch wenn diese vielleicht nicht in einem 100%igen Kosten/Nutzen Verhältniss liegen mögen, aber dafür ist es ja auch ein Hobby ;) ) - dann kann es durchaus Sinn machen entsprechend mehr Geld "in die Hand zunehmen". Dann kann man entweder zu Oberliga für ~150-200€ greifen (LianLi z.B.) oder wenn das Geld nicht so locker sitzt eben zu den ebenfalls hochwertigen Gehäusen rund um 100€ (hier wäre definitiv noch das Antec P183 zu nennen). Im Vergleich muss man sich halt immer vor Augen halten, dass da irgendwo Abstriche nötig sind und die kann man nur vernünftig wählen, wenn man eben vor Augen hat was man will - welche Eigenschaften einem wichtiger und welcher vernachlässigbar sind. Insbesondere in anbetracht der Tatsache, dass wenn man jetzt kein Moder oder jemand der jede Woche an dem Ding rumschraubt man das Teil nach dem Zusammenbau eigentlich so gut wie nie anfässt.

Warum ich das jetzt geschrieben habe, habe ich mittlerweile irgendwie auch vergessen weswegen das jetzt hier recht abrupt ohne eine konkrete Aussage endet - aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem bei deiner Entscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:

DustBurn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
464
Okay,
so ich habe mal eine Nacht drüber geschlafen und mir noch ein paar Tests (wegen der Schalldämmung) angeguckt. Letztendlich hab ich mich dazu entschlossen, jetzt doch kein Gehäuse mit einer Dämmung zu kaufen, da so eine Dämmung ca. 30€ mehr kostet und es ist nicht gesagt, dass die Lüfter leiser sind (Mein system ist nämlich schon leise, es hängt also nur an den Lüfter).
Nachdem ich mir jetzt bestimmt 20 Tests durchgelesen habe :freak:,

gh.de
Passt da meine grafikkarte rein? Sind die schon eingebauten Lüfter dort leise?!
Oder das dritte im Bunde, das siehst zuwar nicht ganz so gut aus, aber es st billig und ein bissle kann ich mich damit identifizieren. Würde da meine Graka reinpassen? Weil es ist ziemlich billig und so passen da noch viele Lüfter rein :DDDDDDD Das wäre dann mein Lüftermonster.
gh.de
Was sagt ihr dazu?
Dann wäre ich fertig mit dem Thema hier :evillol:
Bei welchen dieser beiden sind die Lüfter leiser? Passt bei beiden die Graka rein? :D <-- wertvollste frage :D
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
wie schonmal geschrieben, ins 690 II passen grakas bis 30Xmm (X hab ich mir halt nich germerkt, aber setz einfach ne zahl von 0-9 ein, passt ja so oder so^^)

als lüfter würde ich 2mal die hier http://www.voelkner.de/products/149795/Enermax-Everest-12cm-Pc-Luefter.html mit bestellen
die ori lüfter würde ich dann hinten und unten montieren
die enermax dann halt in die front und oben auf den hinteren slot
 

karl_otto

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
157
Eine Nacht drüber schlafen ist immer besser als auf die schnelle bestellen und es dan bereuen.
Aber um es kurz zu machen: deine Frage bzgl der Grafikkartenlänge:
Laut folgenden Angaben sollte diese in beide Gehäuse passen:

Xigmatek Utgard = auf die schnelle keine genauen Angaben gefunden aber im CB-Test wird hier darauf eingegangen - bei geizhals sind noch mehr Tests verlinkt - i.d.R. finden sich da eigentlich meistens Angaben dazu - einfach mal reinschauen - hier z.B. unter den Pro Punkten; bis 30cm laut hier

Xigmatek Midgard = verfügbarer Platz: bis zu 30,5 cm laut CB (du musst unten die "Ewige Liste" ausklappen) oder 31cm laut tweakpc (nehme mal an Messtoleranz) - schau dir hier mal das erste Bild an - ggf. kannst du in dem Thread nochmal fragen, Thanok misst vielleicht ja nochmal nach

Aber auch zu den bereits eingebauten Lüftern findest du in allen Tests Angaben... Grundsätzlich würde ich aber empfehlen: erstmal ohne weitere Lüfter bestellen und bei Bedarf nachbestellen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top