Alle Kerne takten hoch.

L

leckerKuchen

Gast
Tag,

Ist es eigentlich normal, dass alle Kerne hochtakten auch wenn nur 1 Kern belastet wird?
Ich habe in Prime mal alle Kerne bis auf einen ausgeschaltet dennoch takten alle Kerne weiter obwohl sie laut Taskmanager nicht belastet werden.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.385
Die Kerne können garkeinen unterschiedlichen Takt haben. Es gibt nur einen Multiplikator. Zuimindest bei Intel CPUs. AMD haben oder hatten mal die Möglichkeit jeden Kern unterschiendlich zu takten.
 
L

leckerKuchen

Gast
Die Kerne können garkeinen unterschiedlichen Takt haben. Es gibt nur einen Multiplikator. Zuimindest bei Intel CPUs. AMD haben oder hatten mal die Möglichkeit jeden Kern unterschiendlich zu takten.
Wirklich? Bei meinem Asrock kann ich für jedem Core einen anderen maximalen Multiplikator festlegen. Und ich dachte beim aktivierten Turbo kann ein Kern ebenfalls einen höhren Takt als die anderen haben. Irre ich mich da?
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616
Beim i5 2500 ist das wenn ich mich richtig erinnere so
3,3GHz Standarttakt
3,4GHz wenn alle Kerne ausgelastet werden
3,6GHz bei zwei Kernen
und 3,7GHz bei einen Kern
 

twilight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
296
Wirklich? Bei meinem Asrock kann ich für jedem Core einen anderen maximalen Multiplikator festlegen. Und ich dachte beim aktivierten Turbo kann ein Kern ebenfalls einen höhren Takt als die anderen haben. Irre ich mich da?
Das kommt darauf an, wie du höheren Takt definierst: Voraussetzung für TurboBoost, welcher den Multiplikator weniger Cores um einige Stufen anhebt, ist dass sich die restlichen Cores im C6 Sleepstate befinden und somit per Powergating von der Stromversorgen getrennt wurden und damit gar keinen Takt mehr aufweisen. Wenn du also aktiven Cores, mit welchem Takt auch immer, einen höheren Takt als deaktivierten Cores zuschreibst, da x MHz > 0 ... ;)
Abgesehen davon gibt es kein mir bekanntes Tool, das den realen Takt einzelner Cores exakt anzeigt. Am nächsten kommt dem noch TMonitor, wobei dies für schlafende Cores nur den minimalen Multi und somit für Desktop CPUs meist 1600MHz anzeigt.
 
Top