News Allo & Duo: Verschlüsselte Google-Messenger für Text und Video

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.479
Google hat auf der I/O 2016 mit Allo und Duo neue Messenger vorgestellt. Den Fokus legt Google dabei auf optimierte Ausdrucksweise mit Hilfe künstlicher Intelligenz, den Google Assistant sowie Sicherheit. Die Funktionen erinnern dabei an die Bots, die Microsoft auf der Build gezeigt hat.

Zur News: Allo & Duo: Verschlüsselte Google-Messenger für Text und Video
 

EmViO

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.265
Hört sich eigentlich nicht schlecht an. Aber ich finde einen neuen Messenger zu etablieren ist, egal mit welchen Features, einfach schwer, wenn es schon einen gibt, den fast jeder benutzt.
 

max0x

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.002
Klingt ja alles schön und gut, aber das Problem bei den ganzen Messengern ist doch, dass sie es schwer haben sich neben whatsapp und Facebook zu etablieren..Was bringt es mir die Allo app zu nutzen, wenn alle anderen Kontakte whatsapp bevorzugen, weil wiederum deren Kontakte auch lieber bei WhatsApp bleiben
 

Vicky8

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
133
Ist schon eine Totgeburt, da es NUR auf Smartphones laufen wird. Wir haben 2016, da sollte ein Messenger schon so weit sein, dass man parallel von mehreren Geräten Chatten kann. Siehe FB Messneger oder Telegram.
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
Völlig überflüssig und wird wie alle Google Software in 2-3 Jahren wieder eingestellt werden. Vor allem da Google ältere Software grundsätzlich fallen lässt, ist es reine Zeitverschwendung sich damit auseinanderzusetzen.

Man hätte ja auch Hangoots pushen können, dass immerhin auf den meisten Android Geräten schon vorinstalliert ist. Aber das lässt man wie von Google gewohnt, wohl lieber sterben.
 

Mithos

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
993
In puncto Sicherheit gibt Google an, dass alle Nachrichten Ende-zu-Ende verschlüsselt sind.
Metadaten fallen dennoch an. Vermutlich auch nur mit Google Account nutzbar.

Allo soll automatisch Fragen und Inhalte von Fotos erkennen und Antworten vorschlagen. Dabei soll der Messenger mit vermehrter Nutzung dazulernen und die Vorschläge kontinuierlich optimieren.
Wie lässt sich das mit Verschlüsselung vereinbaren? Befindet sich die KI auf dem Handy? Ich denke doch mal eher, dass die Informationen auf einem Google-Server verarbeitet werden und dann Kontext bezogen Möglichkeiten bietet. Also so, wie jetzt mit "OK Google"
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.754
Wenn es auch auf dem PC laufen würde, hätte ich es mal ausprobiert, aber so nicht.
So habe ich doch gar keinen Grund von Skype zu wechseln, was bei mir auf dem Smartphone sowie PC immer läuft.

Gewechselt wäre ich vermutlich sowieso nur, wenn beim Videochat ein besseres Bild bei gleicher Bandbreite vorhanden wäre.
 

Morku

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
853
Ohne Windows Mobile Version kann ich nicht mal Interesse zeigen.

Aber da der Markt für Messenger gesättigt ist, hatte ich dies auch nicht vor.
 

MichiLH

Banned
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
255
Das bei den Amis in den Videos immer alles so schrecklick übertrieben und gekünstelt sein muss...find ich sehr befremdlich.
 

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.977
@MichLH:

Naja, was sollen sie sonst machen?
Hier sind Messenger für Text und Video. Ja, Messenger. Voll spannend, darauf hat jeder gewartet.
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
656
Prinzipiell ganz cool, aber ich bin dennoch skeptisch. Zum einen wird es extrem schwer eine Alternative zu den bereits etablierten Messagern, vor allem Whatsapp, durchzusetzen. Und zum anderen bin ich skeptisch der Datenkrake Google gegenüber. Allein um die Fotos zu analysieren muss ja alles über Google Server analysiert werden.

Allerdings muss man auch festhalten, das der Marktführer Facebook (Whatsapp) sicher nicht weniger Daten sammelt. Am Ende ist es also fast egal was man nutzt… leider.
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.540
Warum noch einen weiteren Messenger von Google? Und warum braucht man für Video einen Messenger und für Nachrichten wieder einen Extra Messenger?

Wäre viel sinnvoller wenn Google die Neuerungen in Hangouts integriert und somit weiterentwickelt. Irgendwie schafft es Google kaum ihre Produkte durchzusetzen. Mit Google Suche, Maps, Chrome und Android haben die ihre Standbeine, aber wenn man sich mal die anderen "Revolutionären" Produkte ansieht haben die sich kaum durchgesetzt. Buzz, Google+, Google Wave, Google Talk...
 

Handysurfer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.128
Open Source + auf allen Plattformen nutzbar = eine Chance
+ Möglichkeit mit anderen Messengern zu kommunizieren = größere Chance
+ gute Feature = sehr große Chance

Bei diesem Messenger sehe ich nur Google = Datenkrake die mit den Daten der Kunden handelt und mit Spam Geld verdient = für mich absolut keine Chance
 

Aliosy

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
142
das sehe ich genau so, dass es eigentlich wenig Chancen hat auf dem Markt zu bestehen. WA ist zu sehr weit verbreitet.
Was allerdings für Google OS die Möglichkeit gibt diesen Dienst als ein Bestandteil anzusehen. Wenn es fest integriert ist, dann würde es sich vielleicht etablieren.
 
D

Don Kamillentee

Gast
Hört sich eigentlich nicht schlecht an. Aber ich finde einen neuen Messenger zu etablieren ist, egal mit welchen Features, einfach schwer, wenn es schon einen gibt, den fast jeder benutzt.
Korrekt. Zumal Google einen - wenn auch sehr kleinen Store - außen vor läßt: Windows (Mobile). Das gilt für alle Google Apps, klar. Dabei denke ich, ist es ein großer Fehler von Google, die Apps dort nicht bereitzustellen.

Ein weiterer Messenger, der nicht mal auf allen Plattformen zuhause ist...

Video Chat... interessiert das wen? Wer kein "Face Time" / Apple nutzt, wird wohl Skype laufen haben.

@ Aliosy

Hangouts hat sich auch nicht etabliert, obwohl lange im System integriert.
 

Mahir

Schreiberling
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.479
Artikel-Update: Wie Open Whisper Systems im Unternehmensblog bekannt gegeben hat, basiert die Verschlüsselung in Google Allo auf dem selbst entwickelten Signal-Protokoll. Dieses kommt auch im gleichnamigen Krypto-Messenger Signal zum Einsatz. Im Vorfeld hat Open Whisper Systems unter anderem an WhisperPush gearbeitet, wodurch verschlüsselte SMS direkt in CyanogenMod integriert wurden. Auch Apple hat bereits Bekanntschaft mit dem Unternehmen gemacht und Entwickler Frederic Jacobsen zum Praktikum eingeladen. Genauere technische Details möchte das Unternehmen mit Verfügbarkeit der App bekanntgeben.
 

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
971
Auf der einen Seite wird End-To-End Verschluesselung versprochen und gleichzeitig Bilderkennung und KI erwaehnt...kommt mir sehr spanisch vor...
EDIT: hat sich geklaert, es gibt wie im Telegram einfach Secret Chats (heissen Incognito Chats). Bloed, das bedeutet wieder, dass niemand E2E benutzt...
 
Zuletzt bearbeitet:

anubis.genix

Ensign
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
214
Verstehe auch nicht wirklich wieso es wieder zwei neue Messenger werden müssen. Warum implementieren die den Kram nicht einfach in Hangouts?
 
Top