AMD CPU/Chipset und Thunderbolt Dock?

RolandR88

Lieutenant
Registriert
Jan. 2007
Beiträge
598
Hallo liebe Leute,
ich habe jetzt wirklich eine Weile recherchiert und durchschaue das Thema einfach nicht.
Ich verwende ein Dell WD19TB3-Dock, welches ich aus gewissen Gründen nicht austauschen kann.
Frage: Wenn ich nun zu einem AMD-Basierten Laptop greife, bspw. Asus ROG Flow X13, Acer Swift X oder ASUS ROG Zephyrus G14 mit Ryzen 7/9 CPU, inwiefern kann ich dann das TB3-Dock verwenden? Sofern die Geräte Power-Delivery via USB-C und Display-Port 1.4 bieten, könnte das Dock doch im USB-C Modus arbeiten?!
Verliere ich dann nur die gewaltige Bandbreite von TB und damit bspw. die Möglichkeit eine eGPU zu nutzen, oder müsste ich auf ein dediziertes USB-C-Dock wechseln?
Vielen Dank und Sorry, dass ich das Thema bisher nicht durchschaue!
 
https://www.dell.com/support/kbdoc/...ng-der-dell-thunderbolt-dockingstation-wd19tb

Entsprechend der Passage
Die Dockingstation WD19TB und WD19TBS funktioniert als WD19-Dockingstation auf Dell Laptops, die über einen USB-C-Port verfügen, der den alternativen Modus DisplayPort über USB-C unterstützt.

sollte es wohl an sich dann als USB-C Dock funktionieren, sofern es nicht tatsächlich auf Dell Laptops eingeschränkt ist. Was genau nun geht und wie weit lässt sich da aber nicht so recht herauslesen oder du müsstest selbst mal noch etwas graben oder es meldet sich noch jemand mit konkreten Erfahrungen.

Herstellerdocks funktionieren leider häufiger mal nicht mit anderen Geräten gleichermaßen wie mit den herstellereigenen Geräten.

Edit: Super, da hat schon jemand tief genug gegraben :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RolandR88, madmax2010 und species_0001
Du kannst das WD19TB weiter verwenden, es kann auch an "nur" USB-C mit DP / PD betrieben werden. Es geht nur die größere Bandbreite (und damit maximale Auflöung aller an das Dock angeschlossenen Monitore und Möglichkeit der eGPU verloren. (Und eine eGPU würde man eh nicht an ein Dock hängen, sondern an Stelle eines Docks)
https://www.dell.com/support/manuals/de-de/dell-wd19tb-dock/wd19_tb_userguide/tabelle-anzeigeauflösung?guid=guid-5558fc88-5c31-4e2c-90be-42359855a1ae&lang=de-de

@DaysShadow die Basisfunktionen klappen schon auch herstellerübergreifend. Was möglicherweise nur innerhalb eines Herstellers klappt sind so Sachen wie Starten per Dock, oder Stromversorgung außerhalb der 100W USB-C Spezifikationen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ray519 und DaysShadow
Ich würde noch ergänzend hinzufügen:

Die WD19 Dock Familie kann DSC, also mit Kompression teils deutlich mehr an Auflösung herausholen, als anderweitig mit dem halben HBR3 Displayport möglich wären (~ 12,9GBit/s). Rohe Bandbreite geht natürlich massig verloren ohne TB, aber die größten bisher offiziell supporteten Monitor-Kombinationen (ohne TB-out des Docks) sollten alle auch ohne TB gehen, solange die GPU an der das Dock hängt DSC kann (was AMD Notebooks ab Renoir können).

Dieser Support wird aber jetzt scheinbar sogar offiziell, da das WD22TB offiziell DSC kann und sich der dafür zuständige Hauptteil des Docks scheinbar nicht vom WD19s Teil unterscheidet. Dell beschreibt auch das Upgrade von einem WD19TB auf WD22TB (ohne dabei auf Einschränkungen im Vergleich zum fertig gekauften WD22TB hinzuweisen).
Ergänzung ()

species_0001 schrieb:
Stromversorgung außerhalb der 100W USB-C Spezifikationen
Dell macht bisher max. 90W PD kompatibel. Sowohl an den Netzteilen bisher als auch beim WD19 Dock (das wird sogar in offiziellen Übersichten und Angaben zu Macbooks angegeben. Habe aber die Links nicht parat).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: RolandR88, madmax2010 und species_0001
Vielen Dank! Somit ist alles klar. Bis dato habe ich diverseste Laptops und sogar meinen SFF-PC (Mainboard Asrock ITX TB3) sehr problemlos über das Dock betrieben. In dem Fall kann ich auch mal ein Gerät mit AMD testen.
Tausend Dank für die Erklärungen!
 
Der Vollständigkeit halber: Power LED, Power Taste, Wake from Keyboard/Mouse gehen nur mit Dell Geräten, nicht mit normalen standard-konformen Geräten die nicht explizit Dells proprietäre Kommunikation nachahmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RolandR88 und species_0001
Zurück
Oben