News AMD Radeon: R9 M370X im MacBook Pro 15" ist drei Jahre alt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#1
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
968
#2
Es ist schon wieder passiert!

Ist doch mittlerweile altbekannt, dass alles rebranded wird..
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#3
Sehr seltsamer Zug von Apple. Keine 14nm CPUs abgewartet und keine Maxwell GPUs drin, die mit ihrer überragenden Effizienz gerade danach geschrien hätten.

Meine Vermutung ist das NV Apple irgend wie ans Bein gepinkelt hat. So wie sie mir ans Bein gepinkelt haben mit dem Titan X Custom Kühler Verbot: https://www.youtube.com/watch?v=_36yNWw_07g

Zusätzlich dazu ist AMD mit ihren neuen GPUs + HBM Vram auch noch nicht bereit. Ergo gibts diesmal ein sehr seltsames "neues" 15" Retina.

Ob Apple da so viel Druck von ihren Aktionären bekommt? Die paar Wochen hätte man doch auch noch abwarten können?
Bin mit meinem aktuellen MBPr 15 Zoll zufrieden, habe mich damals nicht für die Version mit dedizierter Grafikkarte entschieden. Für kleine Spiele für unterwegs ist die Intel Grafikkarte schon schnell genug. Außerdem ist es mir den Aufpreis nicht wert.
Same here
 
Zuletzt bearbeitet:

diamdomi

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.081
#4
Bin mit meinem aktuellen MBPr 15 Zoll zufrieden, habe mich damals nicht für die Version mit dedizierter Grafikkarte entschieden. Für kleine Spiele für unterwegs ist die Intel Grafikkarte schon schnell genug. Außerdem ist es mir den Aufpreis nicht wert.

Bin gespannt auf die ersten Test, vorallem bezüglich der Akkulaufzeit. Vermute aber mal, dass sich da eigentlich nichts verändern wird.

Erst die nächste Generation von MBPr wird interessant. Hoffe auf einen größeren Sprung
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.031
#5
hier gehört mal langsam eine reglementierung her, der normale kunde kauft doch die katze im sack mit dem rebranding misst
ein klares namensschema, wo man die chipgeneration auf den ersten blick sieht, ähnlich zb die normalen desktop cpus von intel (mobil machen die ja auch sehr undurchsichtige sachen)
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.343
#6
@makus
Was hat das Macbook Pro mit dem Macbook zu tun? Recht inhaltslos dein Post.

@Kasmopaya
HBM wird doch anfangs wohl nur den High End Grafikchips vorbehalten sein. Das wird man wohl nicht so bald in Notebooks und noch länger nicht in Macbooks finden können.
Broadwell wird in 14 nm gefertigt und zu den Quad Core Prozessoren gibt es immer noch nichts zu erfahren.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.102
#7
Ich finde den rebrand einfach nur dreist. Ist schon hart in nem aktuellen Notebook eine Grafiklösung von 2012 zu verbauen. Warum man die neuen Notebook Grafikkarten nicht auf Tonga umgestellt hat bleibt mir ein Rätsel. Bei Notebook Grafikkarten mach Nvidia meiner Meinung nach einen viel besseren Job selbst die NVIDIA GeForce 940M baut auf Maxwell und nicht mehr auf Kepler oder Fermi. Ich kann auch Appels Entscheidung als Premiumhersteller zu einer so alten GPU nicht verstehen also Appel kunde würde ich mir verarscht vorkommen. Ich hätte an Appels stelle lieber auf eine GT940 oder GTX950/960M gesetzt.
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.179
#8
R9 M370X suggeriert dass die allerneuste Hardware im Gerät verbaut ist, in Wirklichkeit schustern die da 3 Jahre alte Restbestände rein. Das allerletzte, da sieht man mal wie dreist OEM's ihre Kunden verarschen.
 
W

Wolfsrabe

Gast
#9
Das Verwenden vorhandener Chips ist angesichts der in den Medien wenig mitgeteilten weltweiten Elektroschrottproblematik an sich eigentlich in Ordnung. Vor allem wenn bei jedem "Rebranding" hier und da Optimierungen vorgenommen werden.

Was aber nicht in Ordnung geht ist die fehlende Kommunikation mit dem Käufer.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#10
HBM wird doch anfangs wohl nur den High End Grafikchips vorbehalten sein. Das wird man wohl nicht so bald in Notebooks und noch länger nicht in Macbooks finden können.
Auf HBM hätte Apple sicherlich nicht warten können, aber AMD hat hald auch nix neues. HBM wäre es gewesen um im Macbook zu glänzen mit mehr Effizienz.

Ich meinte mit dem warten nur die 14nm CPUs von Intel, die kurz vor dem großflächigen Release stehen. Maxwell wäre bereit gewesen. Großer Fehler den nicht zu verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaytie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.721
#12
Einfach nur schwach, zum einen dass überhaupt in diesem Umfang rebranded wird zum anderen, dass Apple das dann verbaut. Die macbooks sind teuer, dafür erwarte ich dann keine so alten Chips. Aber jedem das seine, wenn man denn als Unwissender erkennen würde, dass es auch ein alter Chip ist. Ob der jetzt gut oder schlecht ist spielt hier eine sekundäre Rolle.

Edit: Was die Elektroschrottproblematik angeht, muss ich meinem Vorposter recht geben. On diesem Gesichtspunkt ist das eigentlich eine gute Sache. Warum alte Chips wegwerfen, wenn gut genug sind, aber dann eben kommunizieren!
Die Frage ist nur ob hier wirklich Material recycled wird oder nicht doch eher Technologie. Ich glaube eher letzteres um Kosten für Neuentwicklung zu sparen bzw hinauszögern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Warhead

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.866
#13
nunja der hersteller kann ja tun was er will, nur wenn es die kunden dann auch noch kaufen, wie die lemminge, sieht der sich doch bestätigt. wenn man sich einfach mal mit ein wenig hirn vorher informieren würde, dann könnte man dies auch mal boykottieren. evtl würden die hersteller dann mal merken, dass das so nicht richtig ist...
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.601
#15
hier gehört mal langsam eine reglementierung her, der normale kunde kauft doch die katze im sack mit dem rebranding misst
(...)
Während das stimmt stellt sich mir sofort die Frage "wer soll diese Reglementierung durchsetzen?". Die EU? Wir reden hier über amerikanische Firmen, die werden sich für "Vorschläge" der EU relativ wenig interessieren. Und ebenso wichtig: Ausgehend von welchem Recht soll so eine Reglementierung geschaffen werden? Es ist ist ja nicht so als würde AMD was anderes bewerben als dann später in dem Produkt tatsächlich drinne ist (anders als wenn zB Audi einen A3 2.0 mit 1.4 l verkaufen würde).

Wenn AMD sagt, dass ne M370X auf nem Chip von vor drei Jahren basiert dann ist das halt so - dass alle Karten mit dem selben Prefix auch aus der selben Generation stammen ist schon laaaaange vorbei - den aktuellen Chip findest heutzutage doch meist nur noch im Spitzenmodell, alles andere sind Rebrands der vorherigen Generation.

Es ist mir schon klar, *warum* die OEMs Rebranding lieben und was sie damit bezwecken wollen, und ich finde es alles andere als gut, aber ich sehe nicht wer ihnen das wie und warum verbieten sollte.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#16
Ich dachte es geht um das neue MBPR und vor allem hab ich es auch noch so geschrieben.

14nm CPUs sind zum Teil schon draußen, die mobilen Quads sind unterwegs, das dauert garantiert nicht bis Ende des Jahres. Darauf hätte Apple locker warten können, vor allem vor dem Gesichtspunkt da sich das "neue" Retina ja nicht groß vom alten unterscheidet mit dem alten Zeug drin. Warum also releasen? Druck von den Aktionären?
 
W

Wolfsrabe

Gast
#17
Achso, jetzt verstehe ich.

Aber ja, natürlich ist es Druck von Aktionären. Produkte werden heutzutage nicht in solchem Tempo und in solchen Massen hergestellt, weil die Menschheit sie brauchen, sondern weil der Börsenmarkt kein anderes Verhalten zulässt. Damit der Kunde fleißig kauft, wird er trainiert, daß nur das neuste vom neusten gerade mal so gut genug für ihn ist. Aber nur maximal 1-2 Jahre. Dann muß unbedingt was neues her!

Von dem und dem materiellen Standpunkt aus ist somit das sonst lästige Rebranding sogar noch ökologisch gesünder!:freak:
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.318
#18
Cb weiss selber nicht was sie da erzählen ...

Hinter der neuen Bezeichnung AMD Radeon R9 M370X verbirgt sich ein drei Jahre alter Chip
Zudem sind in den drei Jahren seit Bestehen dieser GPU zusätzliche Optimierungen in den 28-nm-Prozess geflossen, sodass die Chips heute deutlich weniger Strom für die gleiche Leistung aufnehmen können.
Entweder es ist ein 3 Jahre alter Chip oder nicht. Wenn er verbessert wurde ist es eben nicht mehr ein 3 Jahre alter Chip.
 

Cokebei3Grad

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
262
#19
Gott sei Dank keine nvidia. Im Notebook taugen die einfach nix, wenn ich da an die Backofenmethode denke. Mit ner Radeon hatten wir das Problem noch nie. Bei nvidia, kurz nach der Garantie schon oft!
 

Mextli

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.072
#20
Entweder es ist ein 3 Jahre alter Chip oder nicht. Wenn er verbessert wurde ist es eben nicht mehr ein 3 Jahre alter Chip.
Automodelle erleben auch refreshs während ihrer Lebenszeit, trotzdem ist das Basismodell x Jahre alt und basiert auf der damaligen Technik und da sagt auch keiner "der neue Golf" wenn die Kiste schon seit 4y produziert wird. CB hat sich vielleicht leicht unglücklich ausgedrückt, aber der Chip ist drei Jahre alt und hat max. ein paar leichte Änderungen erhalten. Keine neuen Features, einfach nichts. Jetzt verstanden oder immer noch auf dem Kriegsfuß der Korintenk*** unterwegs? ;)
 
Top