Asrock 970 Extrene 3 + AMD Phenom II X4 960T - kein Bild..

jogi80

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2
Hallo,

ich habe mir folgende Komponenten zugelegt:

Asrock 970 Extrene 3
AMD Phenom II X4 960T Black Edition Box, Sockel AM3
4GB-Kit Corsair Vengeance schwarz PC3-12800U CL9

Als Graka und Netzeil habe ich aus meinem alten Rechner eine Zotac Geforce GTX 260 und ein OCZ 600 Watt netzteil übernommen.

Leider bekomme ich beim anschalten kein Bild. Bild bleibt schwarz, Lüfter drehen sich, Festplatten surren an. habe mal die Speichersteine einzeln eingebaut, jedoch ohne Erfolg.
Dachte mir, dass evtl das Mainboard defekt ist also mal zurückgesendet.
Jetzt das neue eingebaut, aber es passiert immer noch nix. CPU defekt ?! PC Speaker gibt kein Ton von sich :/. Also mal die CPU zurücksenden ?

Kompatibel sollten die Komponenen ja alle sein .

Mfg
Jogi
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.490
Ich hat mal den CPU-Stromstecker von NT vergessen ans Mobo anzuschließen. Lief dann genauso wie du oben beschrieben hast.
Also evtl noch mal alle Stromkabel überprüfen;).
 

Bullrock

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
231
Hi :-)

Hört sich für mich erstmal so an, als ob das Board die CPU nicht erkennt. Welche BIOS Version ist auf'm Board? Sollte irgendwo normalerweise stehen. Meistens auf dem BIOS-Chip...

Schau dann ob die dann den 960T erkennt! Wenn zu alt müsstest es Updaten. Hast du die Möglichkeit an eine ander AMD CPU zu kommen?
 

asia

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
355
Na da wird nichts defekt sein.Mal alles so zusammenbauen ohne Gehäuse und dann testen.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.162
Ich dacht ers t CPU zu neu fürs Bios, aber das Board unterstützt sogar alle FX vom 1. Bios an - das ist es auch nicht. Wenn das Board überhaupt nicht piept ist es entwder defekt oder kriegt nicht genügend Strom (Netzteil). CPU defekt ist sehr selten - aber möglich. Hast Du nicht irgendwo noch nen Athlon II rumfliegen, oder einen den Du Dir leihen kannst zum testen ?
 

Clericer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24
So wie sich das anhört wird die CPU nicht erkannt und auf den ersten Blick taucht kein 960 in der Suport List auf. Oder guck mal nach der genauen Bezeichnung ansonsten, das näuchste Bios drauf bzw. andere CPU nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hardw4re

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
234
Mach mal ein Foto im zusammengebauten Zustand und poste es hier. Dann können wir dir genau sagen woran es liegt. Tippe auch auf Stromanschluss am Mainboard vergessen.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.162
Doch - der "Zosma" ist der 960T
Ergänzung ()

Mal CMOS gelöscht ?
 

jogi80

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2
Erstmal danke für die zahlreichen Tipps. Hab jetzt mal etwas testen können, bin zwar etwas schlauer aber funktionieren tut nix.

Also am Stromstecker liegts nicht. Den 4+4 Stecker habe ich natürlich auch angeschlossen.
Habe auch alles einzeln ohne Gehäuse angeschlossen, jedoch mit dem gleichen Ergebnis wie vorher.

Bin dann mal mit MB,CPU+Speicher zum Freund und habe es an sein Netzteil gehängt.
Ergebnis war, dass der Lüfter anfängt zu laufen und nach ein paar Sekunden wieder ausgeht.
Habe dann denSpeicher + CPU vom Freund verbaut in meinem MB, mit dem selben Ergenis.
Testweise meinen Speicher und CPU in sein MB reingebaut -> läuft alles wunderbar.

Also kanns ja nur das MB sein. Habe es aber grade erst neu erhalten da ich das alte ja schon eingeschickt hatte. Oder etwa inkompatibilität ?! Blöde Sache :(

Was mich nur wunderte ist, dass am Netzteil des Freundes die Lüfter nur kurz anlaufen und dann alles ausgeht. Bei meinem Netzteil dauerlaufen. Aber heisst ja sicher nix.
Btw, Speaker pipt doch ein bisschen. Aber nur wenn der Speicher raus ist. Sonst pipt nix.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.162
Das sich die Netzteile unterschiedlich verhalten, könnte an verschiedenen Schutzschaltungen liegen, welches das eine Netzteil hat und das andere nicht. So blöd es klingt, ich tippe dann wirklich auf Inkompatibilität, denn dass Du beim Einbau zweimal den selben Fehler machst ist unwahrscheinlich. Tausche es gegen ein Asus/Gigabyte/MSI, offensichtlich gibt es immer noch grundsätzliche AsRock-Probleme wie früher, auch wenn es wohl (was man so liest) besser geworden ist.
 

Cole666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
96
Hi

Hatte das selbe Problem. Clear CMOS Reset machen und mehrmals die Reset Taste drücken bis das System startet. Erkennbar daran das die Lüfter von Volllast auf Teilast runterfahren, d.h. langsamer werden. Dann die Einstellungen manuell vornehmen. Ich bin bis zu 10x Reset gekommen bis das System mal anlief.

Problem ist, das das Board die CPU nicht erkennt bei der Auto eingestellten Spannung von CPU und RAM.

Hier mal mein Thread dazu:
https://www.computerbase.de/forum/threads/mainboard-schaltet-monitor-nicht-an.1011758/
 
Top