ASRock B350 ITX a/c Bootzeit

Tammy

Rear Admiral
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
6.134
Hallo :)

Ich habe einen mITX Rechner auf Basis eines R5 2400G und 2x 8GB 2600MhZ zusammengestellt.

Leider brauchte ich locker 20 Anläufe, bis ich Win 10 installieren konnte, auf die verbaute Intel M2 SSD klappte es gar nicht, ich musste auf eine 2,5 Samsung Evo 850 ausweichen.

Leider dauert aber jeder Bootvorgang locker 5 Minuten, das ASRock Logo und die Optionen sind zu sehen, verschwinden aber nicht, bis irgendwann dann Windows lädt, das war auch bei der Installation per USB Stick nicht anders.

Nachdem nun endlich alles installiert war gab es gleich einen Freeze und ich bin ratlos, woran das liegen könnte.

Das BIOS ist mit 4,4 auf dem neuesten Stand.

Wäre super, wenn ihr Tipps für mich hättet :)
 
Welches Betriebssystem?
Fast Boot an?
Nur das Wesentliche im BIOS aktiviert?

3839 Beiträge, viel Text, aber sehr wenig wichtige Infos ;)
BIOS Update gemacht? Wie wird der RAM im BIOS angesprochen? Timings passen? B350 hat öfters mal RAM Probleme.
 
BIOS auf Standard gestellt, Schnellstart aktiviert.

BIOS ist aktuell, wie ich schrieb, vielleicht ging das im vielen Text unter ;)

Takt und Timing der Module passen, auch mit nur einem Modul tritt das Problem auf.
Ergänzung ()

Ich habe jetzt gerade noch das Bootlogo ausgeschaltet und nun sehe ich Zahlen während des Bootvorganges, die bei 00 beginnen und bei 99 ist das BS dann geladen, so etwas hatte ich noch nie?!
 
Zuletzt bearbeitet:
es gibt ein Betabios für Dein Board, das den AGESA aktualisiert. spiel das doch bitte ein ...
 
Danke für den guten Tipp, leider sind alle Server bei ASRock offline, oder aber es wurde wieder zurückgenommen :(
 
Im UEFI kannst du die Boot-Priorität auf M.2 statt von der SSD einstellen. Dann klappt es auch mit der Windowsinstallation auf M.2. Schnellstart/FastBoot erstmal deaktivieren. Welche Timings& Geschwindigkeit bekommt denn der RAM/oder bootet das UEFI mit 2133er Standard im failsave modus? Ist das Autoboottraining aktiv? Bitte aktiv lassen und erstmal im 2133er Modus installieren/wie schnell startet Win10?
 
Danke für den Vorschlag, für heute fasse ich das Ganze nicht mehr an, aber ich schau morgen gleich nach, danke schön :)

Bootprioritäten habe ich schon alle durch, die M2 wurde zuletzt nicht mal mehr im UEFI gefunden, als sekundäre Platte ist sie jedoch nutzbar.
 
ich bin wie gesagt sehr gespannt, da ich für eine Bekannte das Board mit einem 2200G 8GB DDR4 3000 und einer 250GB 960Evo bestellt habe.
 
Ich habe das gleiche MB in einem Dan Case mit einem 1600 verbaut und da läuft es problemlos, deswegen bin ich auch ratlos, ob das nun an meinem RAM oder aber am MB oder der APU liegt :(

Morgen werde ich noch mal probieren, was machbar ist und hoffe, dass das BETA BIOS wieder verfügbar gemacht wird.
 
Kein Problem mit der 2400G und das BetaBIOS kann man bei mir downloaden ;)

AGESA1001a-2400G.jpg
 
ja vielen Dank für die Downloadmöglichkeit JZ ...
habe eben den 2200G verbaut, das Bios aktualisiert und den Ram auf 2933 gestellt. Nun läuft der Memtest.
Sehr problemlos bisher ... da hat AMD sehr anständig gearbeitet ...

@Tammy der erste Boot bis zum POST hat bei mir ca 20 Sekunden gedauert, danach ist es quasi sofort da.
Ich werde nachher auf die 960 EVO Win10 aufspielen und Dir bescheid geben ...

Was für eine Intel SSD hast Du eigentlich? Gibt es ggf für diese ein Firmwareupdate?
 
Zuletzt bearbeitet: (Intel SSD)
Habe auf das BETA BIOS bisher verzichtet, da es auf einmal, wie von Zauberhand, funktioniert.....

Dennoch habe ich ein Problem, nämlich dass der CPU Lüfter lustig weiterpustet bis man den Netzschalter drückt, hat da jemand eine Lösung parat?

Schnellstart habe ich bereits deaktiviert.
 
So, Tiefschlafmodus im UEFI deaktiviert und schon klappt es, warum bitte steht so etwas als disabled im default?!

Wenn das nicht geklappt hätte wäre mein Reset sicher der Mülleimer geworden :D
 
also bei mir geht er bei "deep sleep" auf "disabled" mit einem 2200G aus ... (Standardeinstellung)
 
Zuletzt bearbeitet: (Standardeinstellung)
Bei mir ging es ein mal gut und beim zweiten runterfahren nach dem ändern bleibt der Lüfter wieder an, selten so ein verkorkstes MB gehabt, die Möglichkeit Tonne wird immer wahrscheinlicher.
 
Hab das BETA drauf und nichts verändert, bis jetzt läuft es, ich berichte weiter :D
Ergänzung ()

Alles stabil, jetzt sind sie endlich zu zweit :)

P_20180218_144957.jpgP_20180218_145006.jpg

Danke noch mal an alle :)
 
habe es schon bei Hardwarelux gelesen ...
ich habe leider ein Problem mit meiner WLAN Karte ... die 3168 wirft Fehler über Fehler, an einen stabilen Betrieb ist kaum zu denken. Gut mein Kollege wird den PC zwar höchstwahrscheinlich via Kabel anbinden, doch habe ich trotzdem eine 8265 bestellt ...
 
Hatte das Problem kurz nach der Windows Installation auch, sie verschwanden aber, entweder nach der Installation aller Windows updates oder durch das neue BETA BIOS.

Kann es jetzt aber auch schlecht testen, da meiner auch am Kabel hängt.
 
Zurück
Oben