Asrock B450 pro4 + Ryzen 3600 = kein Bild am Monitor

xudicai

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
22
Nachtrag Nr. 2 - Nachdem Asus mir das Gerät wieder zurück geschickt hat, da sie angeblich funkionieren soll- habe ich das BeQuiet 600W Pure Power 11 mit dem Corsair CX750M ausgetauscht und siehe da - es lebt !


Nachtrag - Problem hat sich geklärt: Die Vega 56 ist (neu)defekt gewesen.


Servus an das Forum,

mein erster Beitrag und gleich mal eine Problemstellung...

Der PC kommt nicht in den POST bzw. wird mir kein Bild am Monitor angezeigt.

Vermutlich habe ich fast 1zu1 das gleiche System, wie der TE in diesem Thread auch :

https://www.computerbase.de/forum/threads/pc-startet-bildschirm-bleibt-schwarz.1902473/

Gestern habe ich das System mit den Komponenten verbaut, genauer gesagt diese hier :

CPU: Boxed AMD Ryzen 3600(mit beigelegten Kühler verbaut)
Mainboard : AsRock B450 pro4
RAM: G.Skill Ripjaws V, 2x 8GB á 3200mhz
GPU: Asus ROG Strix Vega 56
PSU: Bequiet 600W Pure Power 11
Speicher: MX500 500gb SSD
Gehäuse : Sharkoon VG-5 Blue
Monitor : AOC C27G1 (erst gestern gekauft - bereits an einem anderem Rechner ausprobiert und läuft 1a)

Folgende Dinge, die ich probiert habe:

-> 2x RAM in A2+B2 Bänke
-> 2x RAM in A1+B1 Bänke
-> 1x RAM nur in A2
-> 1x RAM nur in B2
-> ohne GPU gebootet
-> Grafikkarte wurde als Bildquelle verwendet (HDMI, DVI sowie DP - VGA nicht vorhanden)
-> Anschlüsse mehrfach überprüft
-> nur essentielle Anschlüsse verwendet (24er-ATX(MB), 8er-ATX(CPU), PWR-Button)

Ein CMOS Reset kann ich erst heute abend durchführen, aber wieso sollte das nötig sein ? Das System ist komplett neu und keines der Teile hat vorher woanders gesteckt. Aus der technischen sicht, würde mich das schon interessieren.

Die Null-Methode habe ich bereits angesetzt, nur leider ohne Speaker- wobei das mir am Ende nur impliziert, dass ein Teil der HW defekt sein soll (- was ich nicht hoffe). Probiere ich jedenfalls noch heute abend mit Speaker aus.
Vermutlich habe ich mir damit selbst in das Bein geschossen, mir RAM mit 3200mhz Taktung zu besorgen und das MB es ab Werk aus nicht unterstützt. Leider habe ich auch keine anderen DDR-4 Module, mit denen ich das mal kurz testen könnte.

Eine andere Grafikkarte kann ich auch versuchen einzubauen, aber erst heute Abend oder morgen.

Habt ihr noch Ideen, was ich probieren kann ?

Danke euch schon mal. Ich hoffe, das die Informationen ausreichend sind.


Beste Grüße

xudi
 
Zuletzt bearbeitet:

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.435
kein passendes BIOS für die CPU .... ohne Update laufen die 3xxx nicht auf den "alten" B Boards. Und ohne passende CPU kannst du kein Update machen ....
Hier auch ersichtlich
https://www.asrock.com/MB/AMD/B450 Pro4/index.de.asp#CPU

Ergo anderes Board kaufen, oder kompatible CPU fürs Update besorgen, Evtl. macht das auch ein PC Laden um die Ecke. Aber nix defekt, alles i.O. nur nicht aufgepasst beim Zusammenstellen ;)

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.743
Wahrscheins liegts an der älteren BIOS/UEFI Version.
Bei ASRock gibt's keine Möglichkeiten in der Konstellation das im Nachhinein zu flashen,
eine älter CPU wäre da von Nöten.
 

Haenger

Captain
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
3.429
Welches BIOS ab Werk auf dem Board aufgespielt ist, steht auf dem BIOS-Chip. ;)
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.006
Hart Toxic wie hier einige Reagieren...

aber ja.. Board kann noch nicht mit der CPU umgehen, schau mal auf den BIOS Chip, da steht die BIOS Version drauf die aktuell drauf ist (falls noch nie umgeflasht).
 

xudicai

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
22
Schon mal Danke an die flotten Antworten. Natürlich habe ich das auch bedacht, als ich mir die Komponenten besorgt habe - aber zumindest ging ich davon aus, dass ich das BIOS Update durchführen kann. Habe sogar schon den Stick für das Update bereit gestellt.

@Hittngaudi , gehts auch etwas schroffer ? Ich ging davon aus, dass ich zumindest ins UEFI/Bios komme ...

Selbst auf der Verpackung stand drauf (auf der Verpackung war ein extra Aufkleber), dass dieser für 3000er ready sei.
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.006
Dann wundert es mich ehrlich gesagt... die Aufkleber sind nur draufegkommen für Mainboards die auch wirklich ein BIOS haben welches Rdy für Ryzen 3000 ist...

Schau bitte einmal auf den Sticker auf dem BIOS chip.
 

Novocain

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.122

Muxxer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
533
Jo 3200g und 3400g kompatibel ist mit dem aufkleber gemeint, das hat AMD verbockt mit ihrem bescheuerten Namensschema für die APUs
 

McFly76

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.137
Hi :)
Habe letzte Woche auch paar PC Systeme mit dem ASRock B450 Pro4 auf die Beine gestellt und bei einem trat auch der Fehler wie bei dir auf > kein Bild.
Es lag daran, dass einer der beiden Stecker ( CPU 8-Pin ) nicht richtig eingerastet war. Check das nochmal ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Hunter
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.607
Ja, das Board sollte Ryzen 3xxx ready sein. Bei dem ein oder anderen ASRock-Board war entgegengesetzt des Aufklebers auf der Verpackung kein Ryzen 3000er UEFI/ BIOS auf dem Baustein geflasht gewesen.

Bei deinem Board sollte es mind. 3.20 sein, siehe CPU-Supportliste unter https://www.asrock.com/MB/AMD/B450 Pro4/index.de.asp#CPU Ob 3.20 oder neuer sich auf dem Baustein befindet siehe Aufkleber auf dem Chip.

Ergo sich eine dazu kompatible CPU besorgen und aktuelles UEFI/ BIOS flashen und anschl. auf 3xxxer CPU wechseln. Alternativ sich Board, USB-Stick mit aktuellem UEFI/ BIOS untern Arm klemmen und damit zu seinem Händler seines Vertrauens vor Ort und ihn bitten das aktuelle UEFI/ BIOS zu flashen.
 

xudicai

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
22
Alles klar, ich werde mal die Version auf dem Chip überprüfen - ich halte euch auf den Laufenden.

Beste Grüße

xudi
 

Muxxer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
533
Hast wahrscheinlich P3.20 Bios drauf was nur für die3000er APUs reicht aber für
Ryzen 3000(Matze) brauchst P3.40 Bios mindesten
Ergänzung ()

War bei meinem Arbeitskollege 3000er APU ready aber nicht Ryzen 3000 ready
voll der Bockmist
 

Questionmark

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.624
Ich verbaue diese Boards täglich, wenn der Aufkleber "3000..." drauf pappt, laufen alle 3000er sofort ohne Update.
Ich bekomme von meinen Distributoren seit Wochen keine Boards mehr ohne diesen Aufkleber.
Mach doch mal Bilder vom Innenraum und den Anschlüssen und prüfe, ob auch genau die korrekten 7 Abstandshalter verbaut sind!
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.006
Schon spannend wie hier teilweise reagiert wird... mit ungeduld und hart toxic... entspannt euch doch meine freunde!

Lasst dem TE doch einw enig zeit.. ggf. ist er ja gerade arbeiten...
 

xudicai

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
22
Schon spannend wie hier teilweise reagiert wird... mit ungeduld und hart toxic... entspannt euch doch meine freunde!

Lasst dem TE doch einw enig zeit.. ggf. ist er ja gerade arbeiten...
Richtig geraten, eigentlich bin ich gerade auf Arbeit- habe eben meine Freundin zur Baustelle geschickt und nach dem Bild wegen der Versionsnummer gefragt.

Folgendes ist rausgekommen :

WhatsApp Image 2019-11-01 at 11.39.28.jpeg


Version P3.50
Ergo - eine Version für den Betrieb einer Ryzen 3600er dürfte keine Probleme darstellen ...

Edit: Sehe gerade, das am M2 Slot noch eine Schraube fehlt - was ein Zufall
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.006
Richtig...
also ein anderes Problem... Fehlersuche geht weiter!

Nullmethode abarbeiten.
 
Top