News Asus VivoBook U38DT mit Radeon HD 8550M gesichtet

Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.091
#2
Mhm entweder ist das jetzt eine Marketingaktion Da endlich Ultrathin mit Low-Trinity oder das Ende dieser Generation ist wirklich schon da oder gar beides :p
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.735
#5
DAS TEIL..! Nur mit dem A10-4600M und ohne extra GPU!!!

@N.t.H.: So ein Produkt hätte ich mir gerne gekauft..?!
Genau das Dingen nur eben mit dem A10-4600M dafür ohne GPU. Von 'Dual-Graphics' halte ich nämlich nichts... und für den normalen Einsatz würde mir eine HD 4000 genügen. Warum dann also nicht gleich i3 + HD 8550M?!

Bei der TDP von CPU+GPU könnte man dort bestimmt eine APU mit 35W TDP unterbringen. Das wäre wohl besser?!

EDIT: Nicht das ich den 'Köpfen' bei ASUS noch ganz die Arbeit abnehme, aber das muss noch raus:

- Einen einheitlichen Anschluss für eine externe Grafikkarte dazu und passende externe Grafikkarten mit anbieten!

- Das Kühlsystem für 45W TDP auslegen.

=> Mobil läuft der A10 mit seiner 35W TDP sehr kühl, sparsam und leise. Zuhause am Schreibtisch steckt man die eGPU an, der GPU-Part des A10 deaktiviert sich und der CPU-Part nutzt dann eine 45W TDP aus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#7
Das ist 100pro wieder eine reine Marketing Umlabelaktion , sowas schadet AMD eigentlich noch mehr wenn sie irgendwelche runtergefallenen Reste als nächste Generation verlabeln und das dann nur irgendwelchen negativen Schlagzeilen macht..
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.311
#9
Aha, keine Ultrabook Alternative von AMD ist besser als so ein Gerät fürs Image?
AMD ist froh, dass sie überhaupt mal in dem Segment etwas anbieten können.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.330
#10
Voyager10

Kannst du eigentlich auch was anderes, als in jedem Thread gegen AMD zu bashen?
Als ob Nvidia das nicht macht, also ist deine Aussage sowas von legitim!
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
765
#13
Sehr Interessant das Teil :)
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.091
#14
integrierter Radeon HD 7600G und einer TDP von 17 Watt. Laut Händlerangaben löst das matte 13,3-Zoll-Display mit 1.366 × 768 Bildpunkten auf.



--- Da steht doch dass es eine 7600G ist! ... ... ... bin ich nun doof?
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.750
#16
man müsste mal erste Tests abwarten, aber es könnte womöglich schon eine neue APU verbaut worden sein, mit weiter verbesserter Grafik. Mobile Trinity-APUs gibt es immerhin schon über ein halbes Jahr lang, und über verbesserte Trinity-APUs wurde spekuliert, die aber vermutlich erst nächstes Jahr auf den Markt kommen.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.735
#17
Da gibt es unterschiedliche Versionen.

Zum U38DT passen die Daten! Das U38N ist ohne HD 8550M und mit 1920x1080p (glänzend!) + Touch.
Leider beides mal der selbe A8-4555M (@HITCHER_I: Den gibt es schon länger.)

ASUS denkt sich da nichts. Das ganze gibt es nämlich auch in Intel.
17W i3 oder 17W A8 + HD 8550M oder 1080p Touchscreen. Für die ist i3 und A8 bloß eine CPU mit IGP... schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.602
#19
@<orangensaft: Interessant! Bis vor kurzem war in der Tabelle zu den Spezifikationen zum U38N auch noch von 1.366 x 768 die Rede. Haben sie wohl nun ausgebessert.

Wir versuchen zum U38DT näheres von Asus zu erfahren, aber versprechen kann ich noch nichts. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.335
#20
Ich hoffe es ist wenigstens eine umgelabelte Karte mit Cape Verde (HD77x0M und HD78x0M) und nicht die 2. Neuauflage von Turks in 40nm (HD66x0M und HD67x0M bzw HD7590M und HD76x0M) oder noch schlimmer Redwood (Mobility Radeon HD56x0 bis HD57x0, HD65x0M und HD75x0M).

AMD ist in Notebooks im Vergleich zu Nvidia schon kaum vertreten, da deren Optimus-Pendant immernoch nicht so gut funktioniert wie bei Nvidia und man mit den sage und schreibe 15 aktuellen, umbenannten 40nm-Karten selbst der GeForce GT 630M deutlich hinterherhinkt.
Ich würde sogar sagen, dass eine diskrete Karte von AMD ein Grund ist, ein Notebook nicht zu kaufen, abgesehen von den extrem selten verbauten 28nm-Chips, und das kann sich AMD nicht noch eine Generation lang leisten.

Das war mal anders, zu Zeiten von GeForce 200M/300M und 400M bevor der GK104 und GK106 kamen, also etwa Ende 2009 bis Ende 2010, hatte AMD mit der HD4000 und HD5000-Serie die deutlich besseren Karten
 
Top