News Athlon 64 X2 6400+ offiziell bei AMD für $251

javajo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
609
schade....doch etwas sehr teuer für die gerade mal 200MhZ mehr gegenüber dem X2 6000+
 

Papa Schlumpf

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.329
AMD wird so jedenfalls erstmal nicht die Krone wieder zurückerobern können in den Verkaufszahlen, da die Dual Cores von Intel meiner Meinung nach viel besser und vorallem auch günstiger sind! Ich kann mir nicht vorstellen das die neuen AMD-Prozessoren ihren teureren Preis auch wirklich wert sind.
 

ohman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
286
@#5: Abgesehen von dem 6000+, der die letzten paar Monate Spitzenmodell war. Ô.o
 
T

towa

Gast
Wird grade eingeführt, fällt also auch noch, außerdem ist US $ != €

Aber der Stromverbrauch hält sich doch in Grenzen, gegenüber dem E6850 sind es grade mal 28W, finde das geht, dafür das man
hier noch ne alte Architektur vorfindet und die Kiste in 90nm gefertigt wird.
Das er aber gegen den E6850 nicht anstinken kann war doch klar, mit nur 200MHz mehr bringt ihm das wenig.

Naja bei AMD heißt momentan eh abwarten bzw. kleinere Modelle kaufen, um günstig aufzurüsten oder speziell Stromsparende PCs zu bauen.
 

flooo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.007
ob sich dieser aufpreis lohnt ist wohl mehr als fraglich... denke da übertaktet man besser einen 6000er und erhält das gleiche resultat.
 

bartsch1986

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.276
Fällt eh noch im preis, wo der 6000+er rauskam kostet er auch noch knappe 500 Euro nach kurzer zeit aber nur noch 200 Euro
Von daher bisschen warten schätze der wird sich bei 180 Euro einpendeln
 
S

Sp!ke_324

Gast
@macmaxx

Ich könnte mich echt jedes mal aufregen wenn sollche Jünger wie du von Intels Marketing so dermaßen geblendet wurden.

Eigentlich ist Intel derjenige der es nicht gebacken bekommt seine Wattzahl zu verringern, weder im IDE noch unter Last. Rechne mal den Speicherkontroller hinzu und dann vergleiche noch die EE Modelle und tada ... ein Lichtlein brennt.
Die unterschiedliche Nanometerfertigung lassen wir mal außen vor....


Also dann viel Spaß im weitern Irrglauben.
 

RebewMot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
477
@sp!ke_324:

Amen. Aber hier läuft man gegen eine Wand. Scheinbar hat hier bei vielen Intels Marketingkampagne voll und ganz gewirkt. Nach dem Motto: "Wer hat den schnellsten? Ahh, dann ist der immer schneller und besser...."
 

BullRun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
406
Ich will nichts falsches sagen , aber ich tippe mal der Loewenanteil aller verkauften CPU`s wird nicht uebertaktet. Die Leute hier im Forum sind in der Beziehung nicht representativ, hier ist es sicher genau umgedreht .
Die ganzen CPU`s die in Aldi und LIDL Rechner wandern, werden von Leuten gekauft die noch nie was von OC gehoert haben. Genau wie alle Firmenrechner in denen auch nicht getaktet wird .
Fuer diese ganzen Leute ist der 6400+ jez das schnellste Modell , denn 6400+ ist mehr als 6000+. 400 mehr... fuer 70Euro extra ? Klar, machmer... ! Das tatsaechlich nur 200 MHz mehr zur Verfuegung stehen kriegen viele viele Leute gar nicht erst mit , den Leistungsunterschied zum 6000+ schon gleich gar nicht..

Also ich denk mal AMD bleibt nicht drauf sitzen auf den Dingern, die machen das auch nicht erst seit vorgestern und klaeren das vorab, zu welchem Preis eine Verkaufschance besteht.Die 251 Dollar sind vielleicht ein bisschen zu hoch gepokert , aber das laesst sich ja ganz schnell nach unten korrgieren.... was auch ziemlich sicher ganz schnell passieren wird .
 
Zuletzt bearbeitet:

gabriel_2006

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
35
@16
mit dem geflame hast wohl recht :-) ..aber es sei dir verziehen
aber zu thema: zu teuer,zu geringe leistung...es gibt einfach keinen grund nen AMD zu kaufen...was sich ev. mit barcelona ändern wird
aber diese architektur ist einfach am ende..und ob das ding jetzt mit 3,0 oder 3,2 GHz läuft .ändert max. am (deutlich zu hohen) preis etwas,deswegen kann ich das absolut nich verstehen,was sich da die marketing experten denken,wenn sie so n ding auf den markt werfen...das is von anfang an zum scheitern verurteilt (kleiner querverweis an dieser stelle an die verluste im 1.hj 2007)
wieso halten die nich still und konzentrieren sich darauf,mit barcelona die situation zu konsolidieren?
aber meiner meinung wars das mit amd..die werden mit der K 10 architektur VIELLEICHT gleichziehen mit PENRYN..aber dann bläst ihnen intel mit NECHALEM das licht aus...ende gelände,das wars für amd
@17
sowie beim +6000..der kam von 550 euro in 3 schritten auf 150 runter :p
 

Ned Flanders

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.473
Der 6400+ liegt preislich wohl nicht im konkurenzfähigen Bereich mit einem 6850. Der 6000+ steht da schon deutlich besser dar.

Verstehe einfach Leute wie gabriel nicht die meinen das die komplette A64 X2 Palette keine Sonne gegen die C2Ds hätte.

Die haben absolute Top Chips am Markt. Der BE-2350 oder der 6000+ stehen vom PLV her deutlich besser dar als ihre Intel Pendants wenn man mal entsprechende Boards mit aufnimmt.

Es gibt von Intel nichts vergleichbares wie einen BE-2350 auf einem AMD690G Board was wirtschaftlichkeit und Ausstattung angeht.

Wer für Büro Rechner da zu Intel greift ist absolut selber schuld.
 
C

canada

Gast
@16
mit dem geflame hast wohl recht :-) ..aber es sei dir verziehen
aber zu thema: zu teuer,zu geringe leistung...es gibt einfach keinen grund nen AMD zu kaufen...was sich ev. mit barcelona ändern wird
aber diese architektur ist einfach am ende..und ob das ding jetzt mit 3,0 oder 3,2 GHz läuft .ändert max. am (deutlich zu hohen) preis etwas,deswegen kann ich das absolut nich verstehen,was sich da die marketing experten denken,wenn sie so n ding auf den markt werfen...das is von anfang an zum scheitern verurteilt (kleiner querverweis an dieser stelle an die verluste im 1.hj 2007)
wieso halten die nich still und konzentrieren sich darauf,mit barcelona die situation zu konsolidieren?
aber meiner meinung wars das mit amd..die werden mit der K 10 architektur VIELLEICHT gleichziehen mit PENRYN..aber dann bläst ihnen intel mit NECHALEM das licht aus...ende gelände,das wars für amd
Da frag ich mich wie dein Intel die letzen Jahre überlebt haben, was sich damals wo die Marketing Abteilung bei Intel dachte als sie den Pentium 4 vorstellten und Jahre lang an der Architektur fest hielten. Der Pentium 4 wurde damals trotzdem gekauft, wie jetzt der Athlon weiter verkauft wird. Ich selbst habe mir erst ein Update gegönnt (X2), da ich nicht oc, sind mir die 5fps unterschied egal ;-) Zu Intel zu wechseln wäre mir einfach zu teuer gewesen (Board ~200, CPU ~185,- vs. X2 120,-). (ich glaub bei Intel Plattform gibt es nicht mal gescheite Boards, also für meinen Zweck)

Desweiteren scheinst du ne Glaskugel zu besitzen oder? Woher weist du denn schon jetzt das Nehalem den K10 sowas von weg boomt das AMD Insolvenz anmelden muss? Also lass das gehype, es war früher schon immer schlimm Intel vs. AMD. Doch seit Intel den Core Duo veröffentlicht hat, haben die uns eine ganz schöne Suppe eingebrockt, rennen ja nur noch geblendete Kids durch Internet ...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sp!ke_324

Gast
@Gabriel

Wie schon von meinem Vorredner verfasst fehlt dir etwas der Durchblink und der Sinn für eine funktionierende und flurierende Wirtschaft.

AMD kann sehr wohl mit Intel mithalten, viele sehen in AMD etwas wie Linux habe ich das Gefühl. Der Umsatz brach auch ein weil Intel krumme Geschäfte geführt hat. Kaum eine Firma, und ich spreche hier auch von meinem Arbeitgeber, ist der Meinung AMD einsetzen zu müssen. Als Argument viel einmal der Satz "Ich kauf Intel, da war noch nie etwas dran und die laufen und laufen". Wo ich erst einmal bleich wurde ...

Wenn Leute merken das AMD das gleiche bietet wie Intel werden sie alles viel anders sehen. Aber nun Stop ich komme vom eigentlichen Thema ab ;).

Intel führt im High End, stimmt, AMD regiert den Midrange Sektor, auch mit alter Architektur, Intel kontert mit Nahlem (falls er nun so genannt wird) stimmt auch, AMD kontert mit der NB Architektur nächstes Jahr was einiges an Schwung und Innovationen bietet stimmt.
Aber zu sagen AMD sei ein nichts nach zig Jahren Netbrust Architektur von deinem großes Wattzeus ist definitiv ein schlechter Scherz und beim besten Willen nur ein Weltverdreher.
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.999
@macmaxx

Ich könnte mich echt jedes mal aufregen wenn sollche Jünger wie du von Intels Marketing so dermaßen geblendet wurden.

Eigentlich ist Intel derjenige der es nicht gebacken bekommt seine Wattzahl zu verringern, weder im IDE noch unter Last. Rechne mal den Speicherkontroller hinzu und dann vergleiche noch die EE Modelle und tada ... ein Lichtlein brennt.
Die unterschiedliche Nanometerfertigung lassen wir mal außen vor....


Also dann viel Spaß im weitern Irrglauben.
Also du hast da wohl was missverstanden.

Zum einen gehts hier nicht um die gesamte AMD-Palette sondern NUR um den 6400+ und zum anderen schau dir doch mal bitte den im Artikel verlinkten Test an.
Und da sieht man, dass der 6400+, der doch deutlich langsamer als ein 6850 ist, im IDLE Mode 16W und unter Volllast sogar 28W mehr verbraucht. Und das machen die paar Watt, die der Speicherkontroller braucht, auch nicht wett.

Und der Unterschied wird natütlich noch um einiges größer, wenn man entweder die AMD-CPU soweit übertaktet, dass diese in etwa so schnell wie der 6850 ist oder wenn man den 6850 soweit runtertaktet, dass dieser in etwa so schnell wie der 6400+ ist. ;)
 
Top