Bericht Aus der Community: RAM-Empfehlungen für AMD Ryzen und Intel Core

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.584
GDM (Geardownmode) sorgt dafür, dass der RAM bei höheren Taktraten einfacher stabil zu bekommen ist. Nebeneffekt: Es gehen keine ungeraden CL Werte.

Lösung: GDM ausschalten. Dann geht 3000 CL15.

Bei Zen 2 (Ryzen 3000) mit Ballistix Sport LT 3000 CL15 kommst du auch ohne tiefgründiges OC Wissen leicht auf 3200 CL14. Wenn es dann deutlich höher sein soll 3533Cl14, 3600CL14 und aufwärts wird es komplex.

Aber mal eben 3400Cl16 oder 3200Cl14 einstellen sollte für dich leicht machbar sein (Ramspannung und SoC genügen meist). Mit GDM on.

Wenn's Probleme gibt, einfach im Ryzen RAM OC Thread melden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.363
Also kurz gesagt - GDM aus = 3000CL15. Das wäre dann äquivalent zu 3200CL16? Oder zumindest in etwa?
Man muss auch bedenken, sie kommt von 2133er DDR3. Mit einem 2600K@4.0GHz. Und sie ist, was FPS angeht, weniger empfindlich als ich. Wir suchen einfach einen besseren Antrieb für die Vega56.

Ihr RAM-OC erklären und etwas Hand anlegen könnte ich ja immer noch.
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.584
Spätestens, wenn du von Hand 3000CL15 eingibst bei GDM of wird er auch so booten.
Stellst du eben XMP ein, wird er mit 2933CL16 booten.

3000CL15 und 3200CL16 sind auf dem Papier identisch in der Geschwindigkeit (Subtimings haben dann natürlich weiteren Einfluss). Aber ganz grob: Ja, nimmt sich nichts.

Beide Kits sollten aber eben auch bei RAM OC Laien mit 3400CL16 und/oder 3200CL14 laufen.

Bei mir, mit dem zickigen RAM Controller eines 2200G und 2x16 (Bei Zen 1 ebenfalls zusätzlich zickig) läuft das Kit mit oberflächlichem Tuning wahlweise auf 3600CL16 oder 3400CL14.
 

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.363
Ok, wie gesagt, da muss ich mich mal einlesen. Stellt man dann bei den Timings alle bis zum letzten Subtiming von Hand ein?
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.584
Nur bei Bedarf.
Wenn du beim Takt eine Frequenz einstellst, wählt das Board selbst (einigermaßen) passende Timings. Du kannst dann natürlich einfach nur CL ändern oder die 4 primärtimings und den Rest so lassen.
 

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.363
Ok prima! Also für stock erst mal 3000CL15 mit 15-16-16-? (mit GDM ginge das ja nicht, da ungerade?) und dann rantasten, wenn ich die Erlaubnis meiner Frau habe. :)
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.584
Genau so :)
RAMspannung kannst du bedenkenlos bis ca 1,45V für 24/7 wählen und SoC bis 1,1V.
Wie immer gilt: Je niedriger desdo besser.

Edit: Da hat wohl die Autokorrektur nix mit Ramspannung anfangen können....
 
Zuletzt bearbeitet:

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.363
Passt! Eben den 3000CL15 in den Warenkorb gelegt, in dem Moment ging der Preis noch mal runter. 72€ für das 2x8GB Kit. :p
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.584
Gibt nur einen Grund.
Mit den 3000Cl15 gibt es mehr Erfahrungswerte. Wahrscheinlich sind auf dem 3200CL16 die gleichen ICs verbaut.
 

Schnipp959

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
503
Aktuell hat sich der Grund für die 3000er ja gedreht, der Preis.

Bis vor ein paar Tagen waren die 3000er nämlich noch ein Stück günstiger als die 3200er.
Ob es jetzt an der gestiegenen Nachfrage (u.a. durch Ryzen 3000) liegt oder schon dem Handelsstreit Japan vs. Südkorea liegt, mhh, keine Ahnung?!
 

RAZORLIGHT

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
778
Gibt nur einen Grund.
Mit den 3000Cl15 gibt es mehr Erfahrungswerte. Wahrscheinlich sind auf dem 3200CL16 die gleichen ICs verbaut.
Genau das ist auch meine Vermutung, wenn ich mir OC Werte im Netzt anschaue und sie vergleiche.
Irgendwie sagt mir das 3200CL16 Kit mehr zu (frag mich nicht warum).
Nur die Aussage von Emissary42 aus dem HWLX Forum lässt mich an dieser Annahme noch zweifeln.
Zitat von emissary42;27002516:
Da die tRCD für E-Die eines der kritischen Timings für den Bin ist, sind die 3000er vermutlich vielversprechender (3000 trcd 16 vs 3200 trcd 18).
Hier noch ein paar OC Werte der 3200er:
https://www.reddit.com/r/overclocking/comments/c55iju/micron_rev_e_3733c18_on_2600x_and_c6h/
https://www.reddit.com/r/overclocking/comments/bqnq0m/micron_edie_3733mhz_cas16_14v/
https://www.hardwareluxx.de/community/f13/micron-8gbit-e-die-ddr4-1233479-6.html#post27048067

Ich will kein Hardcore OC betreiben, 3200 CL14 bzw. 3600CL16 wären schon top, natürlich mit optimierten Subtimings.
 

Verangry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
400

RAZORLIGHT

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
778
Oh, muss ich übersehen haben.
Mir gehts derzeit wirklich nur darum, welches Kit ich jetzt vorbestelle:
3000 CL15 (32GB) für 154€
oder
3200 CL16 (32GB) für 145€

edit: nettes Ergebnis :daumen:
 

Verangry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
400
Zuletzt bearbeitet:

RAZORLIGHT

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
778
Es wurden ja hauptsächlich die 3000er wegen der Preisdifferenz zu den 3200er empfohlen, derzeit spricht dieser Punkt allerdings für die 3200er mmmhh.
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.584
Es wurden ja hauptsächlich die 3000er wegen der Preisdifferenz zu den 3200er empfohlen
Nein. Sondern weil es damit mehr Erfahung gibt.
Die Preisdifferenz war der absolute Ursprung, warum die irgendwann mal getestet wurden.

Die 3000Cl15 werden empfohlen, weil man da genau weiß, dass sie eigentlich immer gut gehen.
Bei den 3200Cl16 weiß man das nicht. Da ist es nur Vermutung.
 

Verangry

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
400
die 3600 CL16 sind mit 4000 bootbar, sind allerdings auch keine 32gb...

Greif einfach zu den 3000 CL15 die gehen auf dem 3000er Ryzen auch bis 3733 mit weniger spannung
 
Top