Avast 6 oder G Data Internet Security 2011?

Xanthor1992

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
Hallo an alle,

ich wollte von euch mal eure Meinung wissen zu Avast 6 und G Data Internet Security 2011.
Beide habe ich im Besitz. (G Data in einer 3 PC-Version und Avast 6 die kostenlose Version)

Jetzt meine Frage: Ist Avast 6 vom Schutz her genauso wie G Data oder eher schlechter? Das Problem bei "meinem PC" ist nämlich, dass G Data meinen PC relativ ausbremst, deshalb habe ich es vorerst deinstalliert und wieder Avast installiert.

Am liebsten würde ich ja bei G Data bleiben, weil es ja immerhin 20 € gekostet hat. :D ;)
 

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
Avast ist bei der Erkennungsrate schlechter, da da Gdata neben der Avast-Engine auch noch die Bitdefender-Engine einsetzt, die für ihre sehr guten Erkennungraten bekannt ist (Nummer 2 nach Kaspersky).

Da Gdata aber sehr langsam und von der Bedienung eher schwach ist, würde ich zu purem Avast raten, meines Erachtens neben Norton der mit Abstand schnellste Scanner im Alltagsbetrieb.

Wenn doch Gdata, dann unbedingt die extrem günstige Jubiläums-Edeition mit 2 Jahren Updates, und kostenfreiem Upgrade-Recht! (Gilt für andere, die das hier lesen)

Ich würde aber insgesamt zu Norton raten, denn hier hat sich in letzter Zeit sehr viel getan und die Community-basierte Erkennung ist von der Performance im Alltag nicht zu überbieten, da 2/3 der Dateien bekannt sind und gar nicht erst gescannt werden. Außerdem kann man auf SSDs mit 32 parallelen Scans arbeiten, was die Scanzeit enorm verkürzt! und die Bedienung ist 1A.

Probier doch beides mal für 30 Tage aus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
@ etking: G Data Internet Security 2011 habe ich ja als Jubiläums-Version. :D Nur die Sache ist eben, dass mein PC dadurch spürbar langsamer wird. Mit Avast gehts viel schneller.

Norton hatte ich noch nie, kann ich nicht beurteilen.
 

nichtgamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
311
Am liebsten würde ich ja bei G Data bleiben, weil es ja immerhin 20 € gekostet hat.
für 30€ gibts/gabs die Jubiläumsversion mit 25 Monate und das für 3! pcs.

Allerdings reicht avast vollkommen (in gdata ist avast eh drin und dazu gesellt sich noch bitdefender)
bisl Hirn beim surfen benutzen^^, dann kommt man mit den kostenlosen varianten der virenscanner gut aus.

Von der erkennungsrate ist gdata bisschen besser, weil bitdefender im vergleich zu avast a weng mehr findet.

Aber du kannst ruhig beim avast bleiben.

Edit: zu lang gebraucht ;-)
 

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
Gut, dann bleibe ich bei Avast, da damit mein PC wenigstens nicht langsamer wird. ^^

Vielleicht wird mit G Data Internet Security 2012 ja mal was an der Performance gemacht... Wenn G Data meinen PC nicht langsamer machen würde, würde ich dabei natürlich bleiben, wegen den 2 Engines.
 

tomdn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
26
... und wie sieht es bei Norton inzwischen mit dem Datenmüll aus? Hatte vor längerer Zeit Norten, nach einem Jahr war das System so zugemüllt, dass es zu häufigen Abstürzen kam.
Habe dann nur Norton deinstalliert, und das System war stabil.
 

Birke1511

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.315
wie begründest du das dein gdata dein system verlagsamt? aktuelle 2....4 kern systeme mit 4....8 gb ram
sollten eher keine probleme mit virenprogramme darstellen.
mfg
 

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
Ich werfe mal noch ein anderes Virenschutz-Programm in die Runde: Microsoft Security Essentials ;)

Meint ihr, das würde auch ausreichen als Basis-Schutz? Ich mache ja nicht großartig viel im Internet. Meistens zocke ich und im Internet surfe ich nur auf meinen Favoriten-Seiten, die alle sicher sind und eben bisschen Online-Banking, aber da könnte ja evtl. sogar MSE auch ausreichen oder?

Immerhin wäre das bestimmt das beste, da es ja von Microsoft ist. xD
 

Chung

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
539
Du kannst alles mögliche auf deinen Rechner installieren und damit wird er keinesfalls sicherer. Du verwechselst glaub ich etwas, bei Online Banking wird dir ein Virescanner nicht wirklich helfen.

Ich habe schon zu ähnlichen Themen was geschieben und hatte keine lust alles nochmal doppelt zu schreiben, vielleicht liest du es dir durch. Kannst es annehmen oder nicht.Hier reinschauen Post7

Kurz gesagt, du solltest dich von der Vorstellung lösen, dass es ein mächtiges Softwaretool gibt oder andere Softwarearchitekturen, die dich komplett schützen werden. Das Thema Sicherheit ist ein sehr aufwendiges Konzept, dass sehr präzise durchdacht werden muss, um zu funktionieren.

Du weißt und kennst deine Anforderungen, also entscheide anhand der wie du dich schützen möchtest. Hier können dir viele Meinungen,Empfehlungen geben, die sehr weit auseinander gehen. Basisschutz ist in Ordnung, soweit ich deine Anforderungen rauslesen konnte. Welcher Virenscanner nun zu dir passt musst du selbst entscheiden. Selbst testen und ein eigenes Bild davon machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

akoch

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
596

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
Ich habe G Data Internet Security 2012 mal getestet und muss sagen, dass es meinen PC immernoch langsamer macht. Auch wenn es ein Rundumschutz-Paket ist, das Inet wird langsamer und auch der PC.

Deshalb bleibe ich bei kostenlose Lösungen und bin derzeit bei Avast 6. Und dabei bleibe ich jetzt auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scheitel

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.683
bei G Data kannst ja ja noch verschiedene Dinge einstellen, welche auch die "Geschindigkeitseinbußen" reduzieren. Du kannst beim Wächter den Modus einstellen, Standarmäßig steht der auf "Beim lesen und schreiben prüfen" Alternativ kannst du ihn auch auf "Nur beim Lesen prüfen" oder auf "Nur beim Ausführen prüfen" stellen.

Ferner werden durch den Intelliscan erfasste Dateien auch beim Scan ausgelassen.

Und es gibt natürlich die Option Ordner/DAteien/Laufwerke von der Wächterüberwachung auszunehmen.
Wenn dir der Websitenaufbau zu langsam ist, dann deaktivier doch das Browserplugin.

Das Ganze gilt für die 2012er Version^^
 

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
@ Scheitel: Unglaublich, aber wahr. Mein PC scheint durch die neue Einstellung im Wächter ("Nur beim Lesen prüfen") schneller geworden zu sein. Auch der Seitenaufbau ist schneller. (Google Chrome 10) - Für Chrome gibt es ja den G Data Webfilter noch nicht oder?
 

Scheitel

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.683
jo, so solls auch sein ;-)

Stimmt, den Webfilter gibts nur für FF3/4 sowie den IE^^
 

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
Hast du etwa auch die G Data Internet Security 2012? Hast dann wohl die selben Einstellungen oder? :D

Naja, jetzt bin ich zufrieden von der Geschwindigkeit her. Ausreichend geschützt ist der PC jetzt auch durch GData und auch mit Chrome. :)
 

Scheitel

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.683
Yep, habe auch G Data drauf, allerdings das TC 2012^^

Allerdings dürften meine Einstellungen noch ein wenig weiter von deinen abweichen ;-)

Benutze den FF 4 ohne deren Plugin, aber mit ABP und NoScript und zig anderen Addons^^

@smuper
das wird er schon nicht so gemeint haben, wie du es ausrückst ;-)
seinen Kopf wird er wohl weiterhin benutzen ;-)
 

Xanthor1992

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.215
Ja sicher benutze ich meinen Kopf. :D Man sollte auch genau wissen auf welchen Seiten man surft. ;)

Jedenfalls kann ich mich jetzt nicht mehr beklagen. Läuft alles zügig. :)
 
Top