AVM Fritzbox Update auf 7.20 > Repeater verlieren Mesh

matthias_nbg

Lieutenant
Registriert
Mai 2011
Beiträge
683
Hallo Zusammen,

hat jemand den ähnlichen Fall, dass bei Euch die Repeater nach einem Update aus dem Mesh fallen?

Ich habe eine Fritzbox 6490 mit 6 Repeatern ( 5 x 1750; 1 x 3000 ) im Einsatz. Neustarts haben sie nicht wieder reinbekommen.

Hat jemad eine Lösung, wie man sie weiter reinbekommt, ohne alle neu einzurichten?
(bei mir hängen viele Repeater an der Decke und teilweise sehr weit auseinander. Alleine kann man die garnicht so leicht wieder nach Anleitung einrichten).
 
Ja ist echt schwer den WPS Knopf zu drücken. Und nein meine 3x 1750 sind weder beim Update der Fritze aus dem Mesh gefallen noch beim Update der Repeater. Die Hängen aber auch per Lan im Netzwerk und arbeiten nur als APs.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jensxp und Steffenkrue
Hi,

hab nen 3000er Repeater auf 7.20 und ne 6591 auf 7.19.
Musste den Repeater nach dem Update einmal kurz neu pairen und das wars.
 
R4ID schrieb:
Musste den Repeater nach dem Update einmal kurz neu pairen und das wars.
Ich auch bei einem 2400er Repeater mit v7.20. Der Router 6490 ist noch auf v7.12.
Mach es doch einzeln ...

(Wenn das nicht hilft, dann muss es wohl ein Werksreset beim Repeater richten.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du zufälligerweise WPA2 + WPA3 aktiviert? Wenn ja dann deaktiviere es mal gleich wieder weil dieser Modus funktioniert leider noch nicht so gut sodass es auch Probleme mit dem Repeatern gibt. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als ein Downgrade zu machen.

Aber mach vorher ein Werksreset wie @Tanzmusikus es vorgeschlagen hat bevor wir über ein Downgrade sprechen ;)

Andere Hersteller wie ASUS empfehlen es auch das man nach jedem Update ein Werksreset machen sollte.

Klar ist es dann mühsam weil es könnte sein das es nicht hilft und du doch ein Downgrade machen müsstest das wieder alles zurücksetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Einstellungen des/der Repeater sollte man doch auch sichern können wie bei den Fritz!Boxen.
Dann ist ein Werksreset kein Todesstoss.

Abmontieren könnte man sich durch WPS-Verbindungsaufbau oder per extra LAN-Kabel zum jeweiligen Repeater sparen.
 
TCHAMMER schrieb:
Hast du zufälligerweise WPA2 + WPA3 aktiviert? Wenn ja dann deaktiviere es mal gleich wieder[...]
Guter Hinweis, habe ich nämlich mittlerweile auch gemacht. Ich bin der Meinung, dass der Repeater nach dem Update noch im Mesh war, aber mobile Geräte haben sich nicht neu verbunden und hatten dann natürlich schlechten Empfang. Hatte den Repeater (1750e) zurückgesetzt und neu eingerichtet, aber besser wurde es nicht. Mir fiel dann die Änderung auf wpa2+wpa3 ein und machte diese wieder rückgängig. Seitdem läuft alles wieder bestens.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TCHAMMER und Tanzmusikus
WPA3 habe ich testweise wieder deaktiviert, aber die Repeater wollen nicht zurück ins Mesh.

Tanzmusikus schrieb:
Abmontieren könnte man sich durch WPS-Verbindungsaufbau oder per extra LAN-Kabel zum jeweiligen Repeater sparen.

Meine Repeater hängen bis auf den 3000er alle per LAN-Kabel im Heimnetz. Wie kann ich mir die Demontage den dadurch sparen?
 
Ach so, dachte die sind per WLAN verbunden.

***

Du könntest auch die Konfig der Repeater zum PC exportieren & später wieder importieren & neu anpassen.

***

Z.B.:
1. gehe in den Router (Fritz!Box) -> Heimnetzwerk
2. setze ein Häkchen für jeden Repeater, dass diese Geräte immer dieselbe IP erhalten
nun
3. schalte alle Repeater ab
4. schalte 1. Repeater ein & konfiguriere (oder was-auch-immer) ihn vom PC

je nachdem wie Dein Mesh organisiert ist:
5. schalte den 1. Repeater wieder aus ... oder lass ihn an

weiter:
6. schalte X. Repeater ein & konfiguriere (oder was-auch-immer) ihn vom PC
wiederhole 3. - 6. bis alle Repeater konfiguriert sind
Schalte die Geräte nacheinander (mindestens 5 Minuten Zeit lassen) ein, wenn Du sie wegen 5. aus sind.
 
Tanzmusikus schrieb:
4. schalte 1. Repeater ein & konfiguriere (oder was-auch-immer) ihn vom PC

Wie meinst du das? Sollte ich die Repeater vorher resetten?

Bei den Repeatern gibt es ja eigentlich eh nix zu konfigurieren. Die haben bei mir sowieso schon alle eine dedizierte IP und bekommen ja normalerweise Ihre Konfig durch die Mesh-Anmeldung.

Die Mesh-Anmeldung ist halt das einzige, was man über die Oberfläche nicht machen kann.
 
matthias_nbg schrieb:
Bei den Repeatern gibt es ja eigentlich eh nix zu konfigurieren. Die haben bei mir sowieso schon alle eine dedizierte IP und bekommen ja normalerweise Ihre Konfig durch die Mesh-Anmeldung.
Ich kenne die 1750E nicht, aber der 2400er hat schon ein paar sehr nützliche Optionen.
Gerade, wenn bei Dir alles auf [Auto] (Übernahme der Einstellungen) läuft, wäre ein(e) serielle(r) (Neu-)Start bzw. Mesh-Anmeldung der Repeater m.M.n. eine vielversprechende Lösungsmöglichkeit.

matthias_nbg schrieb:
Wie meinst du das? Sollte ich die Repeater vorher resetten?
Ich meinte eigentlich das Ausschalten der Geräte, aber die Repeater haben ja keinen Ein-/Ausschalter wie ein Router. Wenn abziehen vom Strom nicht geht, dann schalte die Sicherung für diesen Stromkreis für 20sec aus.

Ansonsten fällt mir auch nur noch Neustart (oder Werksreset) der Repeater ein.

matthias_nbg schrieb:
Die Mesh-Anmeldung ist halt das einzige, was man über die Oberfläche nicht machen kann.
Die Mesh-Anmeldung könntest Du dann per WPS-Taste am Repeater & WPS-/WLAN-Taste am Router vornehmen.


***

https://www.wintotal.de/tipp/fritzbox-mesh/
 
Zurück
Oben