Bankdaten weitergeben gefährlich?

FAN4TIC

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.510
#1
Hallo zusammen.
Ich hab mal eine Frage bezüglich Überweisungen und so sachen wie Weitergabe der Bankdaten.
Ich würde gerne wissen, ob und wie gefährlich es ist seine Bankdaten in beispielsweise Forenmarktplätzen (ein schönes beispiel :) ) wie hier im Forumbase weiterzugeben?
Der Verkäufer gibt ja dem Käufer dann den eigenen Namen , Kontonummer und BLZ und dieser füllt die Überweisung aus(online/Papier) und lässt dem Verkäufer dann das Geldüber die bank schicken . (natürlich betrag eingetragen XD) . Kann der Käufer, mit den Bankdaten des Verkäufers irgendwas anstellen?
Ein anderes Beispiel sind ja so sachen wie diese Paid-mail Services.
Da bekommt man ab einem Betrag von "x" das Geld ausgezahlt. Können die was mit den Bankdaten anstellen?

Vielleicht ist es eine dumme Frage, aber sowas haben wa in der Schule nie behandelt und ich hab eig. nie ÜBerweisungen getätigt XD (Aber ein Konto beiszte ich :)Sogar mit GELD, wenn auch nicht viel. )


LG
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
19.585
#2
wer deine Bankdaten hat, kann per Lastschrift Geld davon abheben.

Bankdaten muss man weitergeben, das ist logisch.
aber das sollte man keinesfalls öffentlich tuen....
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.153
#3
natürlich kann man mit den Daten Unsinn anstellen aber ohne Weitergabe gehts nun mal oft nicht.
Wenn man regelmäßig seien Auszüge bzw das Online Banking kontrolliert kann man schon viel verhindern.
z.B. können ungerechtfertigte Abbuchungen afaik innerhalb von 6 Wochen ohne Probleme zurück geholt werden.
Ich selbst kontrolliere min 1x/Woche mein Konto und hab noch nie Probleme gehabt obwohl ich seit über 20 Jahren das gleiche Konto hab und auf eBay oder auch hier im Forum durchaus aktiv war/bin.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.984
#4
wenn die lastschrift aber nicht autorisiert wurde, kann sie ruckgängig gemacht werden
immer kontoauszuge im auge behalten ;)
 
Z

Zimon

Gast
#5
^^
Kontodaten ungefähr aller Firmen findest du eigentlich immer auf deren Briefvordrucken. Meistens im Fußbereich.
Man könnte zwar versuchen mit so Kontodaten was anzustellen, allerdings wird das kaum gelingen.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.802
#7
Das Weitergeben der Kontodaten (damit gemeint ist natürlich hauptsächlich die Kontonummer und keinesfalls etwaige fürs E-Banking-LogIn relevanten Daten!) ist grundsätzlich nicht gefährlich.
Wie bereits gesagt wurde... unzählige Firmen veröffentlichen diese ja, weil man ihnen sonst gar kein Geld zukommen lassen könnte.

Problematisch sind die bereits genannten LSV-Abbuchungen. Aber wenn diese unberechtigt sind, kannst du sie natürlich zurückbuchen lassen. Wenn du also immer am Monatsende den Kontoauszug genau prüfst, bist du auf der sicheren Seite.
Wenn du generell kein LSV haben willst, kannst du es übrigens bei deiner Bank (zumindest bei den meisten?) sperren lassen.
 
Top