Bericht Bericht: Asus A7N8X auf FSB400

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.271
Asus hat alle Revisionen des A7N8X ab 1.04 für den FSB400 freigegeben. Aber auf welche Kosten wurde das "Upgrade" des nForce 2 vollzogen? Wir haben uns unser A7N8X Deluxe Rev. 1.04, einen XP3200+ und 2x Kingston HyperX PC3500 geschnappt und einmal nachgemessen - auch im Vergleich zum A7N8X Deluxe Rev. 2.00.

Zum Artikel: Bericht: Asus A7N8X auf FSB400
 
A

Anonymous

Gast
Ziemlich offensichtlich, dass einige Bus-Timings doch arg verlangsam wurden, um FSB400 auf "älteren" n-Force2 Platinen zu ermöglichen...
{^_^}

Aber auf jeden Fall viel besser, als die Besitzer der alten Revisionen im Regen stehen zu lassen.
Gut so. =)
 
A

Anonymous

Gast
Was mich wundert
laut Beschreibung des Bios von Asus:
Description
Fix A7N8X system fails to resume from S3 when using ATI RADEON 8500DV AGP VGA card.
Add "Dual Channel mode" or "Single Channel mode" string on POST screen.

Soll im Post-Screen Single oder DualMode stehen
In euren Screenies ist davon aber nichts zu sehen?
 
A

Anonymous

Gast
Der Screen entstand nach einem Reboot - da werden bei keinem Bios genauere Informationen über RAM etc. angezeigt - vielleicht entsinnst du dich :-)

Beim Kaltstart war dieser String zu sehen!
 
A

Anonymous

Gast
dann ist ja alles in Ordnung, hab nicht dran gedacht ;)
Dank dieses neuen Features wird sich die Frage erübrigen ob das Board jetzt im DualModus läuft oder nicht
 
A

Anonymous

Gast
Da habe ich ja endlich mal Schwein gehabt!
Mein Board mit Rev 1.04 läuft auch mit Bios 1002/1003 und FSB 200 (bzw. 225) stabil.
Da werde ich mich vor dem 1004er hüten um die "Kompatibilitäsbremse" zu umgehen.
 
A

Anonymous

Gast
Signalrauschen auf den Bus-Leitungen war doch schon immer ein Stabilitätsproblem bei zunehmenden Takt weshalb ja auch das kommende DDR2 hier Änderungen am Chipdesign + Layout braucht. Ich glaube nicht das Nvidia hier als Gegenmassnahme Zugriffszeiten vom Speichercontroller auf "sicherer" und daher langsamer gedreht hat im neuen BIOS weil das nichts bringt gegen Rauschen(rauschen = eine störende Überlagerung der Bitwerte wodurch diese nicht mehr eindeutig interpretiert werden können).Die Ursache der Wahrscheinlichkeit korumpierter Daten würde dadurch nicht geringer sondern deren Auswirkungen nur gepflastert.
Gegen rauschen hilft eher kürzere Leitungswege damit diese durch Überlängen nicht so empfänglich werden, quasi nicht zur "Antenne für Störungen,Reflektionen von aussen oder Nachbarleitungen, vorallem wenn diese gleichpolig geladen.(Layoutbedingt-lässt sich per BIOS nicht machen, scheidet also aus), oder bessere da schnellere Termination (Layoutbedingt-lässt sich auch nicht per BIOS machen) oder eine Signalinvertierung um das gegenseitge beeinflussen,hochschauckeln zu viel gleichzeitg-gleichpolig-geladener Bitleitungen (provoziert rauschen um so länger diese sind) zu verhindern, das ginge vielleicht per BIOS ähnlich dem "Dynamik bus inversion" in der Northbridge beim i845 : http://www.google.de/search?q=cache...+data+bus+inversion&hl=de&lr=lang_de&ie=UTF-8

Das BIOS weist da den Speichercontroller standartmässig an ab einer gewissen Anzahl anliegender gleichpoliger Bitwerte einen davon umzudrehen und zurückzusenden, dadurch bleibt in jenem Bereich das Rauschen aus. Wenn man bedenkt wie empfindlich schon Frequenzbereiche um die 100Mhz sein können braucht ja nur mal bei nem Radion einen schwachen Sender bei UKW/FM einzustellen (=~100Mhz-Bereich) und die Antenne am Ende anzufassen schon ändert sich der Empfang, das ist zwar jetzt moduliertes und kein digitales Signal aber das Prinzip der Empfindlickeit ist das selber und der BUS arbeitet mit doppelten 200Mhz am nForce2 und so auch das Radio da nicht rauschen sollte sollte es auch nicht der Bus am Motherboard. Da würde mich jetzt interessieren ob der nForce2 eigentlich Dynamik Bus Inversion (DBI) beherscht, falls ja hat Asus hier wohl nachgebessert.Aber vielleicht ist das alles auch nur Unsinn und ich geh besser schlafen :)
 
A

Anonymous

Gast
"Dynamik bus inversion"(DBI) gegen Rauschen (kann falls Northbridge unterstützt vom BIOS aktiviert oder im Verhalten geändert werden ) :
http://www.lostcircuits.com/motherboard/p4x/dbi.gif

Im linken Schema ist ein klassisches Bündel von 16 Datenleitungen welche alle von hoch auf tief schalten (Bit : 1 oder 0) Die unterste Spur zeigt die SSO Geräusche also das "noise"(rauschen) Rechts das gleiche Signalmuster wieder jedoch mit DBI.
Wo mal alle (Bit)-Datenleitungen von hoch auf tief (1 auf 0) geschaltet werden sollen (gelben Spuren) wird nun das zurückgesendete Inversions, also DBI-Signal (rote DBI Linie) aktiv, während aber die Datenleitungen unveränderter Höhe bleiben können (orange Spuren) da die DBI Linie als Hinweis zur nötigen Inversion dient, weiß das Empfängerende (16tes Bit)des Busses so auch daß die Signale aller Linien umgekehrt werden müssen was die DBI-Einheit im Controller automatisiert.Da gleichzeitg-gleichpolig-geladener Bitleitungen sich hochschauckeln können was rauschen provoziert ist das sehr effektiv. Ab dem Intel845 ist diese Technik in allen Intel-Chipsätzen (Northbridge) intergriert nicht jedoch bei VIA (Intel Rulez *G*) Beim nForce2 ? Denke ja sonst wäre 200MhzFSB so oder so kaum möglich.

Ich glaube das Asus hier BIOS-seitig Hand angelegt hat.

Warum jetzt die Benchmarks nicht so hoch liegen wie beim nForce2 400 Ultra liegt glaub ich nicht am DBI weil DBI nicht bremmst und keine Daten "raubt". Asus hat wohl einfach einige Latenzen optimiert beim nForce2 400 Ultra.
 
A

Anonymous

Gast
könntet ihr nicht ein 1.04-a7n8x-board auf FSB200 (meinetwegen mit northbridge-coolingmod) und _altem_ BIOS gegen das neue BIOS auf rev1.04 antreten lassen?
 
A

Anonymous

Gast
Fände ich selber interessant, aber unser 1.04 läuft mit altem Bios definitiv nicht bei FSB400.
 
A

Anonymous

Gast
ach, seit ein wenig erfinderisch... :D

northbridge-kühler runter, silberleitpaste drauf, kühler wieder rauf und meinetwegen noch einen 5cm nb-lüfter mit superkleber draufmodden :D
oder habt ihr das etwa schon versucht.... :o
 
A

Anonymous

Gast
es reicht auch, behelfsmäßig ein styropor-dings zuzuschneiden, das auf die spitze der northbridge drauflegen, dann noch eine schraube durch den lüfter und auf das styropor einfach drauflegen... wirkt wunder ;) zumindest temporär...
 
A

Anonymous

Gast
das wisst ihr aber nur, nachdem ihrs ausprobiert habt!

bei ziemlich vielen leuten hilft das nämlich... zum beispiel dem, von dem ich den styropor-trick hab... ;)
 
A

Anonymous

Gast
Die Probleme der meisten nForce 2 Boards bei höheren FSBs, liegen einmal an den Chipsatzrevisionen und an der Version des BIOS. Bei Letzterem scheint Asus nun endlich eine Lösung gefunden zuhaben, womit nun auch die ältere Revision 1.04 FSB 400 tauglich ist.

Downloaden kann man das BIOS hier:
http://www.asus.com/support/download/item.aspx?ModelName=A7N8X Deluxe
Änderungen:
1. Fix A7N8X system fails to resume from S3 when using ATI RADEON 8500DV AGP VGA card.
2. Add "Dual Channel mode" or "Single Channel mode" string on POST screen.
3. Support new CPUs. Please refer to our website at: http://www.asus.com.tw/support/cpusupport/cpusupport.aspx4. Fix Win98 system shuts down fail if USB mouse legacy item in BIOS setup is enabled.
5. Fix large data transfer failed under Win2K and WinXP with hard disks configured as RAID0.

Na, haben wohl den FSB 400 Support vergessen einzutragen?! ;-)

Ich werde das heute noch testen und hoffe, das ich so nun endlich zu meinem damals angestrebtem 400er FSB komme!

Gruß
BigBen
 
A

Anonymous

Gast
Ups, ichmus smich wohl selbst korrigieren:
Die eigendliche Ursache liegt natürlich an den Chipsätzen und nur durch ein spezielles BIOS ist es möglich, auch bei älteren Boards einen FSB von 200 MHz zu ermöglichen, dafür muss man aber weniger Performence in kauf nehmen.

Da ich vermute, das mein jetziges System (166 MHz FSB u. gute Timings) schneller als mit der neuen BIOS Version unter 200 MHz läuft, lasse ich das BIOS Update jetzt doch erstmal.

Ach ja, treten die Soundknackser auch bei Rev. 2.0 auf?

Gruß
Ben
 
A

Anonymous

Gast
> Da ich vermute, das mein jetziges System (166 MHz FSB u. gute
> Timings) schneller als mit der neuen BIOS Version unter 200 MHz
> läuft, lasse ich das BIOS Update jetzt doch erstmal.

Das glaube ich nicht. Wenn du RAM hast, der 200MHz mitmacht, dann bist du mit dem neuen BIOS und 200MHz FSB deutlich (!) svhneller als mit 166MHz FSB. Selbst mit 8-3-3-CL2.5 Timings bei 200MHz habe ich es mal getestet und mit 4-2-2-CL2 bei 166MHz verglichen. Der schnellere FSB wirkt sich ganz gut aus.

Habe meine CPU jetzt auf 205x12.5 (vorher 195x13) und es läuft besser. ;)
 
A

Anonymous

Gast
@Jan: ich meins ernst, probiert es bitte! :)

@MoD: deshalb hätte ich ja auch gern einen test altes BIOS vs. neues BIOS @gleichem FSB(200MHz). g0t benchmarks?
 
A

Anonymous

Gast
... und wieso bin ich Depp da nicht schon früher draufgekommen? :-D
Ich könnte mir doch einfach ein paar Programme sowie Spiele zum benchen installieren und dann selber nachprüfen, wie es mit der Performence bei 166 und 200 MHz gegenüber meinem alten Bios aussieht!

Dann werde ich die Sache gleich mal anpacken und mich morgen mit den Ergebnisen melden :-)

Gruß
BB
 
Anzeige
Top