Bericht Bericht: Nvidia ForceWare 163.67

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Nov. 2002
Beiträge
8.728
ForceWare 163.67 heißt der neueste Treiber aus dem Hause Nvidia, der die eigenen Grafikkarten verbessern und beschleunigen soll. Wie schlägt sich die Software gegen den Vorgänger? Dies testen wir auf einer GeForce 8800 GTS mit Hilfe unseres ausführlichen Testparcours. Dabei achten wir nicht nur auf die Performance, sondern versuchen darüber hinaus, Inkompatibilitäten und Probleme herauszufinden.

Zum Artikel: Bericht: Nvidia ForceWare 163.67
 
Sehr schöner Test. Der Sonntag ist gerettet. Danke! :)

Bin mal gespannt, wenn die ersten Erfahrungsberichte hier eintrudeln.
Vielleicht könnt ihr ja dann ein kleines Update machen?!?
 
hätte man da nicht einfach in einem simplen-1-spiele-test zeigen können, das der bug nicht behoben ist und sich damit den rest des unsinnigen tests sparen können ?

ein neuer test der 2900xt, welche mit den neuen Treibern wirklich deutlich schneller geworden ist, erfolgt hingegen nicht.

wäre aber schon interessant zu sehen, wenn dann mal ein Test der 2900pro kommt und sie vor der xt liegt, da dort weiterhin die Messungen vom 7.1er Treiber stehen :rolleyes:
 
Den Sinn dieses Artikels erkenne ich jetzt auch nicht so richtig.
Einen ganzen Artikel für einen Treiber? Und zum Schluss wird dann nach 1000 Seiten festgestellt, dass sich fast nichts geändert hat?

Ein aktueller Test der 2900XT wäre wirklich interessant gewesen, darauf warten hier wohl sehr viele. Aber dieser Artikel bringt mich nicht so wirklich weiter, obwohl ich eine 8800GTS habe.

Wenn das mal nicht einfach Werbung ist :rolleyes:
 
Also ich kann meine grafikkarte mit der version nicht takten ..... hab ne xfx 8600GT Fatality, der zeigt mir immer ein fehler an und sagt das ich mein rechner erstmal neustarten muss
 
Das ganze 3D optimieren seitens ATI und Nvidea ist ja ganz gut und auch das Wiederspiegeln der 3D-Leistung durch die vielen 3D Benchmark sind heutzutage ein Hauptgrund zum Kauf einer Grafikkarte aber wie sieht es mit der 2D-Leistung aus? Klar Vista nutzt Aero und anderen 3D Schnickschnack aber in den Foren von Spiele- und Programmentwicklern sammeln sich Klagen über mangelne Unterstützung bei 2D-Anwendungen bzw. Darstellungen. Die Treiber werden bezüglich der 2D Unterstützung immer schlechter obwohl das doch eigentlich für die heutigen Karten keine Probleme sein müsste. Gut wäre mal nen Test über die 2D Performance und Unterstützung der Treiber.
Soll jetzt nicht heißen das ich 3D nicht abkann, nein sieht alles schon schön aus was heutzutage auf den Bildschirm gezaubert wird aber hin und wieder macht man doch auch mal 2D Spiele und Anwendungen und da ist es ärgerlich, wenn man dann feststellen muss das diese nicht sauber unterstützt werden.
 
Hätte auch eher auf einen Test des aktuellen Catalyst im Vergleicht mit älteren Treibern gehofft da hier ja wohl noch einiges rauszuholen war bezüglich der HD2900XT Performance.
Wird so ein Vergleich auch noch kommen?
 
1. sollte man doch mal froh sein das überhaupt getestet wird.
2. lässt sich CP nix vorschreiben.
3. gibs genug andere seiten wo der neue Catalyst getestet wurde.
 
hätte man da nicht einfach in einem simplen-1-spiele-test zeigen können, das der bug nicht behoben ist und sich damit den rest des unsinnigen tests sparen können ?
Unsinnig finde ich den Artikel nicht. Und wenn du ihn unsinnig findest, warum liest du den Test dann? Finde ich unsinnig. Und wenn du den Text richtig gelesen hättest, würdest du wissen, dass man es wohl generell nicht so sagen kann, ob der Bug noch da ist oder nicht.

ein neuer test der 2900xt, welche mit den neuen Treibern wirklich deutlich schneller geworden ist, erfolgt hingegen nicht.
wäre aber schon interessant zu sehen, wenn dann mal ein Test der 2900pro kommt und sie vor der xt liegt, da dort weiterhin die Messungen vom 7.1er Treiber stehen
Ein entsprechender Catalyst-Test folgt morgen. Ich fürchte aber, dass du enttäuscht sein wirst...Vielleicht hört dann aber mal der Aberglaube auf, dass sich bei der Radeon HD 2900 XT mit neuen Treibern so viel getan hat...wäre schön. Der Catalyst 7.1 unterstützt übrigens keine Radeon-HD-2000-Karte.

Ein aktueller Test der 2900XT wäre wirklich interessant gewesen, darauf warten hier wohl sehr viele. Aber dieser Artikel bringt mich nicht so wirklich weiter, obwohl ich eine 8800GTS habe.

Wenn das mal nicht einfach Werbung ist
Wie gesagt, morgen ist es soweit. Nur können wir schlecht zwei Artikel innerhalb von fünf Minuten bringen, würde etwas komisch aussehen. Und das mit der Werbung habe ich jetzt einfach überlesen. Der Treiber kam schlicht früher als der Catalyst 7.9, darum ist der ForceWare-Test zuerst erschienen.
 
Danke für diesen Test.

Entgegen mancher Meinungen hier befürworte ich solche Tests. Es wäre ja nicht das erste mal, dass ein neuerer Treiber eine schlechtere Performance aufweist als der/die Vorgänger. Daher begrüße ich einen solchen Test, der jetzt aufzeigt, dass die letzten drei Treiber auf recht hohem Niveau sind, dort gibt es nicht viele Abweichungen.

@Realsmasher
Was hast du denn von einem ein-Spiele-Test? Der sagt ja mal rein gar nichts aus! Denn dann kann es sich auch um eine Messtoleranz handeln. Wie soll man das denn mit nur einem Spiel herausfinden? Tendenzen zeigen sich nun mal erst, wenn man mehrere Dinge getestet hat. Was den Speicher Bug angeht, da geht es auch gar nicht bei der 640er Version drum, die ja im Test verwendet wurde, sondern das betrifft nur die kleine 320.
 
Danke für den Test. Also ist der Vram wahrscheinlich immer noch nicht behoben. Ich werde den neuen Treiber mal besser nicht installieren.

@3: ein simplen ein spiele test ist ja mal mehr als lächerlich.....


@Computerbase: ich würde es begrüßen wenn mal absofort immer solche test macht nach neuer forceware / catalist.....
 
klar war das jetzt nicht die Entdeckung des Jahrhundert, aber wenn man es nicht untersucht, findet man nie Verbesserungen.

Schleichwerbung vorzuwerfen geht auch immer sehr schnell, aber hinter einer anonymen Identität versteckt es sich halt gut, wenn man einfach mal nicht haltbare Behauptungen aufstellt, na?
 
ich habe den neuen treiber auch mit meiner ultra am laufen und keinerlei probleme damit.
nach dem test sieht es aber wohl so aus, dass man genausogut beim vorgänger bleiben könnte, der minimal schneller ist, oder sogar beim letzten WHQL-Treiber, der nur minimal langsamer ist.
mit denen hatte ich auch keine probleme. auch nicht bei bioshock. hatte eigentlich gehofft, dass man mit dem 163.67 unter dx10 bei bioshock AA erzwingen könnte, aber das klappt wohl immer noch nicht und scheint eher am spiel zu liegen.
vom VRAM-bug merkt man bei der ultra eh nichts.

ansonsten @CB: lasst euch von den miesmachern nicht beeindrucken. ich finde, dass das ein guter test ist und freue mich darüber.
 
Wenn der Test für den Catalyst noch nachgeliefert wird, dann nehme ich das mit der Werbung natürlich zurück.
Allerdings fand ich den großen Aufwand für einen Treibertest extrem hoch. Und das bei einem nichtmal sonderlich großen Treiberupdate.
 
wieso wurde der test eigentlich mit einer 640mb-karte durchgeführt? dürfte doch allgemein bekannt sein, dass gerade die gts 320 wegen ihres speicherausbaus besonders vom bug betroffen ist und ist daher auch das wesentlich geeignetere testobjekt.
 
naja, da bestätigt wurde, dass der Vram bug anscheinend nicht behoben ist (ich beziehe mich aufs Fazit) würde ich hier nicht von Werbung sprechen... Aber über einen Test der 2900XT würde ich micha uch sehr freuen.
 
@Computerbase: ich würde es begrüßen wenn mal absofort immer solche test macht nach neuer forceware / catalist.....
So ist es auch geplant, eine Artikelserie draus zu machen. Garantieren können wir aber nicht, dass das bei jedem offiziellen Treiber oder immer zeitnah klappt. Ist die Frage, was für andere Arbeit ansteht. Wenn diese wichtiger ist, hat diese auch Vorrang und die Treibertests müssen warten.

Wenn der Test für den Catalyst noch nachgeliefert wird, dann nehme ich das mit der Werbung natürlich zurück.
Allerdings fand ich den großen Aufwand für einen Treibertest extrem hoch. Und das bei einem nichtmal sonderlich großen Treiberupdate.
Wie gesagt, morgen gegen Mittag ist es soweit und der Catalyst-7.9-Bericht geht Online.
So groß wie der Aufwand vielleicht aussieht ist es gar nicht. Das geht überraschend schnell, schneller als ich selber gedacht habe. Wobei ich nicht ausschließen kann, für die Treibertests den Benchmarkparcours in späteren Artikeln zu kürzen, um ein wenig mehr Zeit zu sparen.

wieso wurde der test eigentlich mit einer 640mb-karte durchgeführt? dürfte doch allgemein bekannt sein, dass gerade die gts 320 wegen ihres speicherausbaus besonders vom bug betroffen ist und ist daher auch das wesentlich geeignetere testobjekt.
Wir haben lange überlegt, ob wie die GeForce 8800 GTS mit 320 MB oder mit 640 MB verwenden sollen. Für die 320-MB-Variante hätte natürlich der VRAM-Bug gesprochen. Diesen hätte man so wunderbar beobachten können.

Dagegen hat aber gesprochen, was unserer Meinung nach überwiegt, das man so nur schwer erkennen kann, welche Performanceänderung nun an dem VRAM-Problem liegen und welche wirklich direkt mit dem Treiber und der G80-Architektur zu tun haben. Letzteres ist unserer Meinung nach wichtiger, weil man dies auf alle Karten und nicht nur auf einigen übertragen kann. Nichtsdestotrotz behalten wir den VRAM-Bug natürlich im Auge.
 
Hallo, ist jemand so freundlich und erklärt mir das: "Standardmäßig ist auf einem G8x die „trilinear optimization“ aktiviert, während die „anisotropic sample optimization“ ausgeschaltet ist. Aktiviert man nun die Texturfilterung, drehen sich die beiden Optimierungen um."? Vielen Dank!
 
Hallo,

ich kann bei meiner 8800 GTS 320 keine Unterschiede in Lost Planet oder World in Conflict verzeichnen. Auch Bioshock läuft genauso gut wie vorher auch.
 
Zurück
Oben