News CPU- und GPU-Gerüchte: AMD Threadripper 3000 und ein Low-Cost-Navi

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.613
Als CPU-Benchmark sind Geekbench als auch UserBenchmark nicht zu gebrauchen, ähnlich ist es mit Compubench bei GPUs. Doch für eines taugen sie: Sie verraten neue Hardware. Und so ist es erneut die Threadripper-3000-Serie sowie weitere Navi 14, die als zusätzliche Low-Cost-GPU-Variante auftreten.

Zur News: CPU- und GPU-Gerüchte: AMD Threadripper 3000 und ein Low-Cost-Navi
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.614
Bin schon echt gespannt auf Navi 12 und 14.

Die Navi 14 mit 1500 ALUs klingt nach dem Nachfolger für die RX 560. Sollten dann ja grob 50% mehr Recheneinheiten im Vergleich zur RX 560 sein, plus neue Architektur.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.835
Ob bei TR3000 das kleinste Modell ein 16-Kerner wird ?
 

tochan01

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.123

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
481
Die guten Chiplets wandern aktuell mehrheitlich in die Server Prozessoren Epyc 7002 Modelle, die Nachfrage ist hier sehr stark und das ist nunmal der margenträchtigere Markt.

Hier zeigt sich deutlich die Abhängigkeit von einem Lieferanten. :(

Bin mal gespannt wie die Großen Hersteller HP/Lenovo/HP liefern können.
Lenovo startet ja angeblich Ende August, also quasi jetzt :daumen:
 

itm

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.023
@Tech_Blogger

Ich denke schon das man mindestens mit einem hypothetischen 3950WX starten wird. Ein Ryzen 9 3950x mit 16C/32 bildet ja bald das Top Modell des Ryzen 9
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.614
Y

YoWoo

Gast
Was meiner Meinung nach viel wichtiger ist, mal zu beleuchten, wie steht es an der BIOS Front für X570, X470, aber speziell auch B450 und B350. Selbst bin ich Besitzer eines MSI Tomahawk B350. Den Ryzen 3000 Kauf verschiebe ich aktuell monatlich, weil es bei MSI gerade schwer ist, an BIOS Versionen zu kommen. Selbst neu erschiene Mainboards verweisen oft auf Beta Bios Versionen. Zusätzlich ist es extrem schwer die Gründe zu ermitteln, bei MSI wird man teils auf 2 bis 3 Wochen vertröstet. Liegt dies nun an AMD oder hat MSI massivere Probleme?
 

Roche

Banned
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.873
Wird echt Zeit für kleinere Navi Karten. Die ollen Polaris und Vega 56 wollen endlich mal abgelöst werden.
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.592
@YoWoo
Was hat das mit Threadripper zu tun?
Meine letzte Info ist, dass die auf den X399-Chipsätzen laufen. Dafür wird es dann ein Update geben ... sofern auch dies nicht zu groß für den Speicher sein wird.
 

Legalev

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
434
Was meiner Meinung nach viel wichtiger ist, mal zu beleuchten, wie steht es an der BIOS Front für X570, X470, aber speziell auch B450 und B350. Selbst bin ich Besitzer eines MSI Tomahawk B350. Den Ryzen 3000 Kauf verschiebe ich aktuell monatlich, weil es bei MSI gerade schwer ist, an BIOS Versionen zu kommen. Selbst neu erschiene Mainboards verweisen oft auf Beta Bios Versionen. Zusätzlich ist es extrem schwer die Gründe zu ermitteln, bei MSI wird man teils auf 2 bis 3 Wochen vertröstet. Liegt dies nun an AMD oder hat MSI massivere Probleme?
Kauf Asus. Auf x370 Pro läuft 3700x perfekt
 
Y

YoWoo

Gast
@von Schnitzel: Bevor AMD Threadripper rausbringt, sollten alle Parteien vor Release mehr Zeit bekommen, damit Kunden kein Beta Tester spielen. Das wirkt aktuell alles unprofessionell.
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.592
Da gebe ich dir recht!
Ich habe auch schon so meine Bedenken, dass es bei den X399 zu irgendeinem Wirrwarr kommt und es auch da Boards mit mehr UEFI-Speicher geben wird/muss. Dann darf ich mir für die neue CPU auch gleich ein neues Board kaufen - was ich aber nicht will und wohl auch nicht mache.
Wegen der längeren Wartezeit bin ich auch nicht traurig; umso weniger Betatests wird es bei den Leuten zuhause geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

acab2

Gast
Ob bei TR3000 das kleinste Modell ein 16-Kerner wird ?
Um den Speichercontroller auslasten zu können, braucht AMD für Threadripper 4 chiplets (auf AM4 brauchen sie 2). Für Rome hat AMD (auch) deshalb drei Achtkerner aufgelegt:

Den 7232P: 1 Chiplet, 8 Kerne
Den 7252: 2 Chiplets, 8 Kerne
Den 7262: 4 Chiplets, 8 Kerne

Ich möchte nicht die Produktpalette von AMD erraten, aber an einen ähnlichen Ansatz im (HE-)Desktop glaube ich nicht. Die Auswirkungen mögen für viele Anwendungslasten nicht dramatisch sein, aber es würde mich überraschen einen Threadripper 3000 mit weniger als zwei Chiplets zu sehen.
 

wern001

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.400
So ein 32 Kerner TR3000 wäre schon schickes und ein willkommenes CPU upgrade :evillol:
 
Anzeige
Top