Dsl-verzögerung

Mac_Leod

Captain
Registriert
Dez. 2001
Beiträge
3.746
Halli hallo

Ich hab da ma eine Frage:

Ich hab seit ich Dsl habe immer wie soll ichs beschreiben, eine Verzögerung im Internet. Ich bau eine Verbindung auf, alles is super und Funzt vileicht 2-3 min dann geht nix mehr wie als ob mein Dsl-Modem keine Daten emfangen kann . ABER 30-40 Sekunden später gehts wieder als währe nix gewesen und so gehts das die ganze Zeit im Netz . Aber als ich mein Betriebssystem gewechselt habe (von Me zu XP ) ging auf einmal alles super. Keine Probleme mehr komisch. Nun hab ich wieder gewechselt (XP auf ME :p ). Da isser wieder da der Fehler, is komisch wisst ihr woran das liegt ???

Sorry wegen der schlechten Gramatik:D
 
Sollte eigentlich funzen...

Sollte eigentlich sowohl als auch unter XP und Me funzen...
Kann es vielleicht sein, dass du irgendwie immer in bescheidenen DSL Zeiten getestet hast, weil DSL ne ganze Zeit lang Probleme gehabt hat. Ich hatte unter W2k und jetzt auch unter XP öfter mal das Problem, dass bei einem neuen Seitenaufruf erst mal garnix ging. ich also gewartet, dann immer wieder aktualisiert und auf einmal gings wieder. Telekom meinte sie hätten zur Zeit wegen Netz/DSL Aufstockung gelegentlich Probleme.
Nur so n Gedanke.....:(
 
Hab ich mir auch gedacht. deshalb hab ich xp nochmal draufgemacht und........ alles funzt. echt komisch.
ich hab aber zu viele Probs unter Xp mit meiner neuen Ati 8500
egal trotdem Danke für den Gedanken.
 
Hat niemand noch eine Idee ???
:( :( :( :( :(
 
Ich schau mal vorbei

THX

cu
 
Frage: Bei meinem ADSL-Anschluss treten häufig lange Aussetzer bei der
Datenübertragung auf, typischerweise minütlich bis zu 30 Sekunden. Was ist der Grund und kann ich etwas dagegen tun?

Antwort: Von diesem Phänomen sind vor allem Anwender betroffen, die als
Betriebssystem Windows 98 SE verwenden. Die Ursache ist, dass DHCP meist
automatisch verwendet wird, auch wenn gar kein DHCP-Server verwendet
wird. Es genügt leider nicht, in den TCP/IP-Einstellungen DHCP zu
deaktivieren, sondern die Netzwerkkarte muss zwingend mit einer IP aus
dem privaten Bereich versehen werden. Da die Netzwerkkarte, die an den
NTBBA angeschlossen wird, via PPPoE mit diesem kommuniziert, ist eine
Bindung "TCP/IP -> <Netzwerkkarte für ADSL>" unnötig. Es genügt daher
oft schon, diese Bindung aus "Systemsteuerung/Netzwerk" zu entfernen und
den PC dann neu zu booten.

Entliehen aus der T-Online-ADSL-FAQ.
 
das ist für einen Einzelplatzrechner.

Laut WinFAQ gehts so allgemein:

unter Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung die Netzwerkeinstellunegn aufrufen.
Doppelklick auf TCP/IP-Protokoll der Netzwerkkarte (z.B. TCP/IP -> Realtek RTL8029).
IP-Adresse festlegen, z.B. 192.168.1.1, Subnetmask 255.255.255.0).
Jetzt Registerkarte WINS-Konfiguration, WINS-Auflösung deaktivieren.
Jetzt DNS-Konfiguration, DNS aktivieren, unter Hosts die T-Online-Nummer und unter Domäne dialin.t-online.de eintragen.
Jetzt Registerkarte Bindungen, dort Haken bei Datei- und Druckerfreigabe entfernen.
2x mit OK bestätigen.
Jetzt den Editor starten, unter Windows die Datei (ohne Endung) hosts öffnen
(wenn vorhanden, sonst anlegen). Dort untereinander diese 2 Zeilen eintragen:
127.0.0.1 localhost
192.168.1.1 T-Onlinenummer.dialin.t-online.de
Beim Abspeichern die Datei in Anführungsstriche setzen, sonst bekommt sie die Endung .txt
Neustart von Windows, Ende der Kaffeepausen.
 
Danke Danke Danke für eure Hilfe

ES HATT GEKLAPPT
 
Zurück
Oben