Einschätzung Gebrauchtangebot Gaming PC

Sheeep53

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
48
Hallo,

da ich mich mit dieser Thematik zu wenig auskenne, würde mich eure Einschätzung zu diesem gebrauchten GamingPC aus 12.2017 interessieren.

Der Rechner besteht aus den folgenden Komponenten

Prozessor= i7-7700K 4x4,2GHz Turbo bis 4,9GHz/ NP 330€
• Grafikkarte= Gigabyte Aorus Extreme 1080Ti 11GB GDDR5 RGB/ NP 1050€
• Arbeitsspeicher= Trident Z RGB 16GB 3200MHz/ NP 250€
• Mainboard= Asus Strix Z270E Gaming/ NP 200€
• Festplatte= Samsung 960 Evo M.2 256GB SSD/ NP 125€
• Netzteil= Be Quiet Pure Power 10 700Watt/ NP 100€
• Kühler= Alpenföhn Olymp/ NP 60€
• Gehäuse= Corsair Carbide Clear 400/ NP 80€
• Kopfhörer= Logitech G933 Artemis 7.1 Kabellos/ NP 160€

Ist diese Konfiguration empfehlenswert und was kann und sollte man für diesen Rechner maximal noch ausgeben?
Über eine kurzfristige Einschätzung von euch würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank und viel Grüße
 

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
488
Meine Schätzung wäre um die 1300€ Marktwert momentan.
Kommt aber natürlich wirklich auf den Zustand der Komponenten an.
Bei der CPU Turbo bis 4,9 GHz? Ich glaube der geht nur bis 4,5, außer er wurde übertaktet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sheeep53

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
48
Super, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Damit habe ich schonmal einen ersten Anhaltspunkt. Das hilft mir weiter. Gibt es Möglickeiten den Zustand der Komponenten zu überprüfen? Auf was müsste ich hier genau achten?

Sorry für die vielen Fragen, aber bevor ich mehr als 1k für einen gebrauchten PC mit beschränkter Gewährleistung ausgebe, möchte ich mir möglichst sicher sein.

Vielen Dank.
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.131
Wenn man davon absieht, dass das Netzteil Overkill ist (aber gut), eine gute Konfiguration.
Du solltest ihn idealerweise in einer 2,3h Gaming Dauersession testen, und vielleicht eine h im Idle stehen lassen um zu sehen ob er im Stillstand nicht einfriert oder sowas.

Am schlimmsten wären starke Grafikkarten-Ruckler oder Artefakte im Bild nach etwas Spielen.
Danach unerklärliche Freezes oder Reboots.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markchen

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.952
Furmark
Memtest86
CPU Burn-In
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Joc

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
488
Also der Rechner ist ja gerade erst 1 Jahr alt, dann sollten die Komponenten auch noch Garantie haben.
Ich würde auf jeden Fall mal nachfragen, wie es mit dem Übertakten aussieht und ob mit dem PC "Mining" betrieben wurde.
Selber überprüfen kannst du den PC dann mit Benchmark-Tests für die GPU z.b. Heaven Benchmark für die CPU Prime95. Während den Tests dann auf die Taktraten und Temps achten mit GPU-Z und Core Temp.
Als generellen Anhaltspunkt könnte man auch einfach mal 3d-Mark durchlaufen lassen, testet ja die CPU & Grafikkarte und die Score gibt mal einen guten Anhaltspunkt ob die Leistung für die Komponenten stimmt.
Die Config an sich ist nicht verkehrt, beim Netzteil hätten auch 100w weniger gereicht.
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.131
Ja diverse Testsoftware aber da musst ihn fast schon zuhause haben.
Schnelltest CPU->Stabilität: Cinebench (5 Min)
Stresstest CPU ->Prime95-> ca 1h
Test RAM Memtest86->ca. 45Min.
Stresstest Graka->Heaven Benchmark (45 Min). oder Furmark 15Min
 

Dephtis

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
10
Du könntest auch das Tool CrytalDiskInfo nutzen um die Betriebsstunden der Festplatte auszulesen, um festzustellen wievieler Stunden das System bereits gelaufen ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Joc

Stormfirebird

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.804
Für solche Geschichten gibts doch einen Sammler hier.
Kommt jetzt drauf an was du damit vorhast, die CPU und damit auch das Board würde ich mir so nicht mehr unbedingt zulegen, da fehlen dir in aktuellen Spielen dann doch einfach die Kerne.
Würde eher so 1100-1200 sagen.
 

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
488
Ich glaube bei der Preisschätzung bist du dir nicht ganz über den immer noch hohen Wert der Gigabyte Aorus Extreme 1080Ti bewusst. :)
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.836
"Hoher Wert" wohl eher künstlicher, viel zu hoher Preis dank des Mining-Booms und der jetzt eingetretenen Knappheit der 1000er Karten.

1050NP für eine 1 Jahr alte gebrauchte Karte wenn es für 1090€ ne 2080 Ti gibt, lmao.
 

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
488
Warum künstlich, wenn es sich um den reellen momentanen Marktwert handelt?
Der Wert ist noch so hoch, weil die Karte eben so gut ist.
Der Mining-Boom ist inzwischen schon lange vorbei. Guck dir mal den BTC-Wert an, dann müssten doch die meisten jetzt ihre ganzen Grafikkarten-Rigs verschleudern und die Preise sinken? :)
Momentan ist der Wert wohl um die 650-700€, sie hat eben die Leistung einer RTX 2080, aber noch +3GB RAM.
(Siehe Ebay für was die gebraucht weg geht)
 
Zuletzt bearbeitet:

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.356
Ich denke bevor man über 1k Euro für einen Gebraucht-PC mit einem 4-Kerner ausgibt, sollte man schauen, was man für das Budget neu bauen könnte.
Der i7 7700k ist zwar noch stark, aber bei so einem hohen Preis...
Ich denke mit ~1,4k Euro bekäme man einen neuen PC mit einer RTX 2080 und einem aktuellen i7 oder i9, bzw auch min. Ryzen 8-Kerner.
 

Stormfirebird

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.804
Vernünftige 2080er fangen bereits um die 700 an, da würde ich keine gebrauchte 1080 ti im gleichen Bereich ansetzen.
Als gesamtpaket zieht die CPU das ganze halt schon runter, das Headset ist gebraucht imo auch kaum noch was wert.
Die angegebenen Neupreise kann man komplett ignorieren.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.106
Viel mehr als 1200€ würde ich für die Kiste nicht ansetzen, eher weniger.

Für 1400-1500€ bekommst du schon einen neuen, mindestens genauso schnellen Rechner mit RTX 2080, Ryzen 7, 16GB RAM und 500GB Sata SSD.
 

Sheeep53

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
48
Vielen Dank für die vielen Meinungen. Das ist echt top und hat mir in meiner Entscheidungsfindung sehr geholfen. Ich werde mir jetzt vermutlich doch einen neuen Rechner zusammenstellen. Mit einem Budget von 1,5k sollte sich etwas vernünftiges finden lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Xes
Top