Erste Wasserkühlung

Seconstar

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo,

ich spiele mit der Idee eine Wasserkühlung einzubauen, da ich direkt unter dem Dach lebe und der PC die ganze Zeit gegen die Wand pustet, dadurch stürzt er liebend gerne ab (Hitzestau). Leider habe ich bisher noch keine verbaut / habe ich keine Ahnung, was ich beachten muss. Grundlagen kann man sich bei YouTube beibringen ^^'. Ich bräuchte also Hilfe bei Auswahl der CPU Block, Pumpe, AGB, Rohrdimension, Radiator und evtl. Gehäuse . Ich hab an eine Hard Tube Kühlung gedacht und an ein rotes (undurchsichtiges) Kühlmittel, mit RGB =D.

Meine aktuelle Hardware besteht aus:
einem Ryzen 7 1700 OC, G.Skill Ripjaws V(3200MHz), Powercolor RX580 Red Devil Golden Sample (laut Schalter an GraKa OC), Corsair AX 760, Asus Prime X370- Pro Mainboard, ein ML 120 Pro Zusatzlüfter in einem Corsair Spec-Alpha Gehäuse.

Ich fange mal an mit meinen Fragen:
  • Passt eine WaKü mit Pumpe und AGB etc. in dieses Gehäuse? Wenn Nein ,würde ich auf das Thermaltake Core P5 zurückgreifen, oder welches Gehäuse empfehlt ihr?
  • Würde das Netzteil reichen mit der Leistung?
  • Macht es Sinn die GraKa mitzukühlen? Wenn ja, welche Radiatorlänge/-größe mit GraKa und welche ohne GraKa?
  • EK-Supremacy Edge Red Limited Edition als CPU Block?
  • Welche Rohrdimension wäre am besten für meine Vorstellungen?
  • Welche Kühlflüssigkeit ist am besten und sollte ich es selber farblich mischen oder gleich fertig farblich gemischt kaufen?
  • Wie viel soll der AGB mindestens speichern?
  • AGB mit Pumpe oder beides einzeln?
  • Designtechnisch ein T-Virus einbauen und wenn ja welchen?
  • Welche Fittings soll ich wählen?
So ich denke, dies dürfte erstmal einige Fragen sein. Ich hoffe, ich bringe euch nicht so sehr zur Verzweiflung. Ansonsten Vielen Dank im Voraus. =)
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.872
Lies dir mal die angepinnten Sammelthreads durch.

Wegen "Hitzestau" stürzt dein PC nicht ab, da hast du andere Probleme, die dazu führen.
CPU und GPU takten runter bei zu hoher Hitze, Netzteil schaltet sich ab.

Als erstes solltest du dir Gedanken machen, wie viel du investieren möchtest, ein Custom Loop ist Luxus und kostet für CPU alleine schnell 300-400€ und verdoppelt sich gerne, wenn eine Grafikkarte mit eingebunden werden soll.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.559
Willkommen im Forum
Beachte was mykoma geschrieben hat und falls du dich doch dafür entscheidest, danke über einen externen Radiator nach...
 

kaka11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
481
Dein PC hat bestimmt einen Defekt oder Ungereimtheit beim Kühlsystem.
Sind alle Lüfter sauber? Können sie auch genug Luft ansaugen/ausblasen? Sind die Kühler korrekt montiert?
Eine Luftkühlung schafft deine Komponenten auch im Sommer zu kühlen, dann wird ggf. das OC runtergeschraubt.
Von einer Wakü rate ich dir aus eigener Erfahrung ab. Die Kosten sind enorm hoch für den Mehrnutzen. Unter 200€ kommst du kaum weg. Mit GPU Kühler werden es um die 300€.
Schau lieber wo das Problem liegt und deaktivere mal OC.
Das Geld für die Wakü steckst du lieber in eine GTX 1070, die spielt deine RX580 OC locker an die Wand bei geringerem Stromverbrauch, ergo weniger Abwärme. Bringt mehr.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.906
Custom Loop ist Luxus und kostet für CPU alleine schnell 300-400€ und verdoppelt sich gerne, wenn eine Grafikkarte mit eingebunden werden soll.
Luxus, Ja sicher. Verdoppeln durch Graka, würde ich nicht sagen (schon gar nicht bei einer RX 580.)

ich hab eine 570 @ Supremacy VGA und einen (Non OC) 1700 mit 1 2x120 und 1 2x140 Radiator ... meine Noctua Lüfter laufen im Desktop Betrieb bei unhörbaren 25% und drehen selbst unter Spiele Volllast nicht über 35% @50°C max (auf entweder CPU oder GPU je nach Spiel bzw Anwendung) ach ja ... Kostenpunkt (wenn ich Tausch wegen Defekt mal Außen vor lasse) knapp 500€ also Ja Definitiv Luxus aber auch Definitiv weit von den 600-800€ enfternt die du mit GPU und CPU prognostiziert hast ;)
 

Seconstar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Lies dir mal die angepinnten Sammelthreads durch.

Wegen "Hitzestau" stürzt dein PC nicht ab, da hast du andere Probleme, die dazu führen.
CPU und GPU takten runter bei zu hoher Hitze, Netzteil schaltet sich ab.

Als erstes solltest du dir Gedanken machen, wie viel du investieren möchtest, ein Custom Loop ist Luxus und kostet für CPU alleine schnell 300-400€ und verdoppelt sich gerne, wenn eine Grafikkarte mit eingebunden werden soll.
Ich hab mir ein paar durchgelesen und ein paar Lösungen habe ich auch schon mal versucht, wie Lüfter tauschen/reinigen, OC rausnehmen und co. Nachdem ich mein Netzteil gewechselt (hatte davor ein Superpower 650W gehabt) habe, tritt das Problem mit dem PC Absturz nur noch selten auf. Außer es wird wirklich warm. Ich hab mal getestet wie es ist, wenn ich mein Fenster offen habe und hab NFS Payback (hat bei mir am schnellsten den PC abstürzen lassen) ne Stunde laufen, passiert nichts. Wenn ich aber meine Heizung hochdrehe (Sommer simulieren) und payback spiele, stürzt nach gewisser Zeit ab. Es gibt auch kein Muster drinne.

Am Geld soll es dort nicht scheitern für ein gutes System. Aber es sollten halt keine 500 Euro für ein Teil sein.
Ergänzung ()

Luxus, Ja sicher. Verdoppeln durch Graka, würde ich nicht sagen (schon gar nicht bei einer RX 580.)

ich hab eine 570 @ Supremacy VGA und einen (Non OC) 1700 mit 1 2x120 und 1 2x140 Radiator ... meine Noctua Lüfter laufen im Desktop Betrieb bei unhörbaren 25% und drehen selbst unter Spiele Volllast nicht über 35% @50°C max (auf entweder CPU oder GPU je nach Spiel bzw Anwendung) ach ja ... Kostenpunkt (wenn ich Tausch wegen Defekt mal Außen vor lasse) knapp 500€ also Ja Definitiv Luxus aber auch Definitiv weit von den 600-800€ enfternt die du mit GPU und CPU prognostiziert hast ;)
Ich spiele mit dem Gedanken einen 480er radiator einzubauen. Vielleicht bin ich einfach nur blöd :D
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.906
Ich spiele mit dem Gedanken einen 480er radiator einzubauen. Vielleicht bin ich einfach nur blöd :D
Na ja, das sind dann 4x120mm wenn ich mich jetzt nicht täusche, das wäre dann über den Daumen gepeilt etwas weniger Radiatorfläche als bei mir. Wenn es darum gehen soll flüsterleise zu werden (bei gleichzeitigem OC) würde ich mehr einbauen. Wenn die Lautstärke zweitrangig ist, sollte das Ausreichen :)
 

Seconstar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Dein PC hat bestimmt einen Defekt oder Ungereimtheit beim Kühlsystem.
Sind alle Lüfter sauber? Können sie auch genug Luft ansaugen/ausblasen? Sind die Kühler korrekt montiert?
Eine Luftkühlung schafft deine Komponenten auch im Sommer zu kühlen, dann wird ggf. das OC runtergeschraubt.
Der PC wurde erst im Februar erstellt und gebaut und sauber hab ich sie vor einer Woche gemacht, nachdem mein neues Netzteil kam.
Es gibt bei mir zwei Lüfter vorne, die ansaugen, einen hinten am CPU der absaugt und einen überm CPU ebenfalls absaugend.
Im Sommer bei Full gaming, schafft er es nicht, die Wärme, die sich hinterm Monitor und PC sammelt, zu kühlen/ wegzupusten. Ein Kumpel von mir hat das gleiche Setup und bei ihm läuft alles ohne Probleme. Er hat das Problem nicht, dass die Luft sich nicht staut. Sein PC pustet mitten in sein Zimmer/ umgebaute Garage.
Ergänzung ()

Na ja, das sind dann 4x120mm wenn ich mich jetzt nicht täusche, das wäre dann über den Daumen gepeilt etwas weniger Radiatorfläche als bei mir. Wenn es darum gehen soll flüsterleise zu werden (bei gleichzeitigem OC) würde ich mehr einbauen. Wenn die Lautstärke zweitrangig ist, sollte das Ausreichen :)
Wäre das System dann so lautstark oder wie darf ich mir das vorstellen? Ansonsten hab ich keine Probleme, wenn ich minimal was höre, bzw. solange es nicht störend ist. Ich nutze den PC ja rein theoretisch, nur für Musik und Hardcore Gaming mit VR und so
 
Zuletzt bearbeitet:

kaka11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
481
Im Sommer bei Full gaming, schafft er es nicht, die Wärme, die sich hinterm Monitor und PC sammelt, zu kühlen/ wegzupusten. Ein Kumpel von mir hat das gleiche Setup und bei ihm läuft alles ohne Probleme. Er hat das Problem nicht, dass die Luft sich nicht staut. Sein PC pustet mitten in sein Zimmer/ umgebaute Garage.
Welchen CPU Kühler hast du?
Ansonsten kann es gut sein, dass du mit dem OC übertreibst. OC macht einen PC generell instabiler und wenn man hart an die Grenze geht, so kann es gerade im Sommer zuviel sein.
Daher nochmals meine Tipps: OC reduzieren (schon ein paar Mhz und mV weniger bringen viel) und Grafikkarte durch effizienteres Modell ersetzen. Bringt mehr fürs Geld als Wakü.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.906
Wenn der Hitzestau beim Abtransport hinter dem Gehäuse entsteht solltest du die Positioniertung deines PCs in Frage stellen. Denn dann ändert wahrscheinlich auch eine Wakü nix grundlegendes. Schon mal drüber nachgedacht einfach mehr Gehäuselüfter einzusetzen ... Kauf dir doch vielleicht einfach mal 4 ordentliche Lüfter (Meine Empfehlung wären Noctua) und verbau diese im Gehäuse ... Wenn du dann immer noch die Wakü Willst dann hast du zumindest die benötigten Lüfter für deinen 4x120mm Radiator :)

Zum Thema Lautstärke:
Das Schöne an fast allen Spielen ist, dass sie entweder die CPU oder die GPU voll auslasten ... Die wenigsten Spiele werden beide Komponenten ans Limit bringen. Dh. die Abwärme wird im Anwendungsfall nie extrem werden. Wenn ich jedoch meine RX 570 mit oben genannter Radiatorfläche durch einen Benchmark bzw Render Jage dann drehen meine Lüfter schon mal auf ca 50% auf (und bedenke du hast weniger Radiatorfläche vorgesehen bei gleichzeitig mehr abwärme (RX 580 + OC) Das hört man dann schon deutlich aus dem Gehäuse raus (Ich würde zumindest nichtmehr im selben Raum schlafen können.)
Grundsätzlich könnte man sicherlich unter Volllast mehr als 50°C zulassen, aber das mögen idR Pumpen und AGBs nicht so dolle :) (zumindest nicht im Dauerbetrieb) zumal eine Erhöhte Wassertemp auch nix grundlegend an der benötigten Lüfterleistung ändert (wird oftmals überschätzt)
 

Kleptomanix

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.930
Da liegt schon das Problem,

der Kühler ist für OC unterdimensionioniert. Ich würde es lieber mit einem anderen CPU Kühler probieren. Mach doch mal ein Bild mit den Temperaturen unter Last. Du redest immer von zu warm. Woran machst du das fest?
Das können wir erst sehen wenn du die Temperaturen deiner Komponenten unter Last offen legst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Um kurz mal deine anderen Fragen zu beantworten:
  • Passt eine WaKü mit Pumpe und AGB etc. in dieses Gehäuse? Wenn Nein ,würde ich auf das Thermaltake Core P5 zurückgreifen, oder welches Gehäuse empfehlt ihr?
    • Laut geizhals hat dein Gehäuse keinen Radiator Support, vielleicht über einen MoRa nachdenken. Ist ein externer Radiator. Sonst brauchst du ein neues Gehäuse, Core P5 ist nicht ganz verkehrt. Wenn du ordentlich Radiator-Fläche willst kann ich das o11 Dynamic von Lian Li empfehlen. Passen 3x 360mm rein
  • Würde das Netzteil reichen mit der Leistung?
    • 760 Watt sind mehr als genug für einen Ryzen + RX580
  • Macht es Sinn die GraKa mitzukühlen? Wenn ja, welche Radiatorlänge/-größe mit GraKa und welche ohne GraKa?
    • Klar macht es Sinn, sogar mehr als die CPU unter Wasser zu setzen, in der Regel erzeugt die GPU mehr Abwärme als die CPU. Ob es Sinn macht für eine RX580 ~100€ für einen Wasserblock auszugeben ist eine andere Sache. (die VGA-Kühler die nur den Chip kühlen sind eher meh)
  • EK-Supremacy Edge Red Limited Edition als CPU Block?
    • Die ganzen CPU-Blöcke unterscheiden sich oft nur im 1-2°C Bereich, selbst die billigen China-Blöcke sind nicht wirklich schlimm. Preis/Leistung bekommst du beim Watercool Heatkiller, falls dir die Optik gefällt.
  • Welche Rohrdimension wäre am besten für meine Vorstellungen?
    • Sprechen wir von Rohren oder von Schläuchen? Schlauch ist sinnvoller wenn du zum erstem mal baust, Hardtube im 1tem Build ist aber auch möglich. Bei Schlauch entweder 16/10 oder 13/10, unterschied sind nur die 3mm Schlauchdicke die den Schlauch was resistenter gegens einknicken macht.
  • Welche Kühlflüssigkeit ist am besten und sollte ich es selber farblich mischen oder gleich fertig farblich gemischt kaufen?
    • Aqua Computer Double Protect Ultra ist hier so das go-to. Gibt es farblich und in klar, und die gefärbten Versionen sind auch nicht so dramatisch. Wenn du was in Opak haben möchtest, dann von Mayhem, aber sei dir im klarem das du mit denen die Blöcke etwas öfter checken und säubern solltest. Die ganzen Partikel setzen sich dort gerne mal ab. Von den ganzen Show-Flüssigkeiten (wie Vue) am besten Abstand halten.
  • Wie viel soll der AGB mindestens speichern?
    • Das ist egal. Das AGB beeinflusst nicht deine Kühlleistung, der Radiator tut das. Mehr Flüssigkeit in der Loop = speichert mehr Wärme = braucht länger um die max. Wassertemperatur zu erreichen und braucht auch länger um wieder abzukühlen. Ist wie als wenn du 1L Wasser aufkochen willst und zeitgleich auf selber Flamme einen 10L Top erhitzen willst.
  • AGB mit Pumpe oder beides einzeln?
    • Ist auch egal, es ist nur wichtig dass dein AGB direkt in die Pumpe führt. AGBs sind nur dafür da damit die Pumpe immer Flüssigkeit bekommt und nicht trocken läuft (und AGBs machen es einfacher Luft aus dem System zu lassen)
  • Designtechnisch ein T-Virus einbauen und wenn ja welchen?
    • Der der dir am besten gefällt und der ins Gehäuse passt.
  • Welche Fittings soll ich wählen?
    • Empfehlung: Barrow-Fittings bei Watercool.de. Wie viele du brauchst musst du gucken. Faustregel ist 2 Fittings für jede Komponente (also CPU, GPU, AGB, Radiator = 8 Fittings mindestens). Wie viele 90° Winkel du brauchst muss die selbst gucken wie die Schläuche / Tubes in dein Gehäuse passen.
Zur Radiatorfläche, ich würd immer so viel wie möglich mitnehmen. Je nachdem was Gehäuse / Budget zulässt. Nachteile hast du nicht durch mehr Fläche (außer kosten), Vorteil ist das du die Lüfter bei mehr Radiatorfläche leiser laufen lassen kannst.

Finde die Idee vom Wasserkühlen aber recht fraglich. Stocke besser erstmal auf einen ordentlichen Lüftkühler auf wenn du grade noch mit dem Stock-Kühler unterwegs bist und guck dann ob du schon zufrieden bist. Eine Custom-Loop kann ein paar Euro kosten, finde aber eine 250€ RX580 unter Wasser etwas fraglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seconstar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Der NH-D15 würde von der Höhe her sowieso nicht in dein Gehäuse passen. Falls nur die Farbe das Problem gewesen wäre konnte man mit dem Chromax-Zeug nachhelfen.

Würde den Mugen 5 nehmen, hab zwar selbst keinen gehabt der wird aber hier auf CB immer an allen Ecken empfohlen. Die PCGH Version davon soll wohl was besser sein.

Sonst click dich durch die Liste bei geizhals.
Besser als der Stock-Kühler werden die alle sein, musst du wissen wie sehr Optik über Leistung stellen möchtest. Spreche primär in bezug auf Mugen 5 gegen Arctic Freezer (hat nunmal weniger Fläche, passt aber besser in dein Farbschema)
 

raekaos

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.067
Ich würde auch gerne mal die Temperaturen unter Last sehen. Ein Absturz rein durch thermische Belastung kann ich mir kaum vorstellen.
Einfach Mal HWInfo besorgen und mit Furmark/Prime laufen lassen.
Ich hab selbst einen R7 1700X + TridentZ@3200 + ASUS Strix X370 und ich habe viel Zeit und Nerven gebraucht den Speicher stabil zu bekommen, da es immer wieder zu sporadischen Abstüzen aufgrund von Speicherfehlern gekommen ist.
 
Top