News Fractal Design: Die Meshify-2-Serie erhält RGB- und Lite-Ableger

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
13.268
Mit dem Meshify 2 RGB und Meshify 2 Lite ergänzt Fractal Design seine luftige Gehäuseserie um zwei weitere Versionen. Wie der Name bereits vermuten lässt, ergänzt der RGB-Ableger das bisherige Konzept um eine RGB-Beleuchtung. In der Lite-Version wird das Konzept leicht abgewandelt und um einige Features gekürzt.

Zur News: Fractal Design: Die Meshify-2-Serie erhält RGB- und Lite-Ableger
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Michael vdMaas
Warum gibt es eigentlich kaum noch Gehäuse, bei denen die Front-l/O Ports wirklich an der Vorderseite sitzen? Die Ports oben im Deckel sind staubtechnisch doch eher suboptimal...
 
Schade das dort der Reset Knoof für die RGB Beleuchtung missbraucht wurde. Ich nutze den gern für CMOS Reset.

Aber gut das machen wohl die wenigstens und daher mit dem geringeren Aufwand für Fractal eine durchaus praktikable Lösung.

Leider stößt mir die UVP bei Fractal in den Jahren immer mehr sauer auf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DaCrazyP, Lotusblüte, Windell und 2 weitere Personen
Immerhin knausert Fractal bei den mittlerweile aufgerufenen Preisen nicht an den Lüftern - das ist in meinen Augen ein Pluspunkt, wenngleich mancher Anwender eventuell gern auch eine lüfterlose Variante zum geringeren Preis hätte.

Den Unterschied zwischen Lite- und Original-Version muss ich mir nochmal im Detail ansehen, aber so ganz erschließt sich mir der Sinn eines alternativen Korpus noch nicht - kompakter wird man ja schonmal nicht, was allerdings auch Sinn ergibt, immerhin gibt es noch das Meshify 2 Compact.

Alles in allem lässt sich allerdings definitiv festhalten, dass man auf diese Weise nicht zur Übersicht beiträgt, das eigene Line-Up wirkt zunehmend überladener. Noch dazu trägt das Lite-Modell auch zur preislichen Diversifikation kaum bei, schon gar nicht, wenn man die Tatsache bedenkt, dass eine RGB-Variante existiert. Wirkt etwas unbedacht.

Alles in allem täte Fractal vielleicht gut daran, auch das eigene Sub-100-Euro-Angebot mal wieder unter die Lupe zu nehmen, auch wenn die Margen dort geringer sind :p

Was aus dem Define wird, steht derweil wohl noch in den Sternen. Ich bin gespannt, ob es ein Define 8 geben wird (zyklusmäßig wäre es dann Anfang 2023 an der Zeit dafür), das dann wieder eine neue Generation von Fractal-Gehäusen einläutet. Mit geschlossener Front fällt das ehemalige Flaggschiff jedenfalls etwas aus dem Rahmen in einer Zeit, in der sich Grafikkarten mit nie dagewesener Abwärme ankündigen und der Airflow-Trend den ganzen Markt erfasst hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: schneeland, Windell, Raptor85 und 2 weitere Personen
fractal bedient inzwischen eine recht große anhängerschaft und ich bin sicher die sind damit glücklich.

was ich mir inzwischen wünsche ist ein case, bei dem man einen 280mm radi mit lüftern oben im case verbauen kann, ohne das dieser dann mit kühlkörpern des vrm oder den ram-slots auf dem board kollidiert, während man gleichzeitig einen weiteren radi 240/280er in der front platzierne kann um so die beiden größten abwärmeqellen (cpu und gpu) abzdecken.
und das bitte ohne gleich ein 60+ liter case hinzustellen - ich bin mir sicher das ist machbar.
aber cases die das ermöglichen sind eher rar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ErichH. und UNRUHEHERD
Zitat von up.whatever:
Warum gibt es eigentlich kaum noch Gehäuse, bei denen die Front-l/O Ports wirklich an der Vorderseite sitzen? Die Ports oben im Deckel sind staubtechnisch doch eher suboptimal...
hängt halt davon ab, wo die Gehäuse überwiegend abgestellt werden. Und ist leider immer noch so, dass selbst (das was mal als) Mini, bzw. Midi Tower (klassifiziert wurde) auf dem Boden abgestellt wird. Und da ist es im Interesse der Zugänglichkeit besser, wenn die Anschlüsse oben sind. Und ob die nun jetzt auch noch zustauben oder nicht, ist im Vergleich zu dem mehr Staub der weiter unten angesaugt wird eher zweitrangig...

p.s. so wenige mit Ports an der Front sind es aber auch nicht. die Auswahl ist ausreichend groß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: orioon, schneeland und shaboo
hier stand Mist
 
Zitat von up.whatever:
Warum gibt es eigentlich kaum noch Gehäuse, bei denen die Front-l/O Ports wirklich an der Vorderseite sitzen? Die Ports oben im Deckel sind staubtechnisch doch eher suboptimal...
Mein Case steht unterhalb der Arbeitsplatte hinter dem Schreibtisch. Ich finde es ganz gut dass die nach oben gerichtet sind. Zudem ist es meistens eh voll bestückt.
Zitat von heroesgaming:
... , wenngleich mancher Anwender eventuell gern auch eine lüfterlose Variante zum geringeren Preis hätte.
So ist es. Hab noch das alte Meshify C (1) mit schwarzer Scheibe und das kam damals "leer". Hab das dann recht minimal selbst bestückt.
 
Optisch gefallen mir die meshify Gehäuse. Bei GN kam das Meshify 2 soweit ich mich erinnere auch gut weg bei build quality und Temperaturen. Preis ist jedoch ziemlich sportlich. In der Range gibt es mittlerweile ne Menge gute Airflow-Gehäuse.

Bin selbst zu Jahresbeginn auf das O11 Dynamic EVO umgestiegen zum Vorbestellerpreis von 139€ (mittlerweile 179€) und dazu das front meshkit. Beste Entscheidung. Dieses Gehäuse ist für mich das Maß. Es ist unglaublich gut durchdacht, vielseitig und easy zu bauen.

Schon krass, wie spezialisiert und ausdifferenziert der Markt ist, dass man sich mittlerweile so intensiv mit einer Komponente wie einem Gehäuse auseinandersetzen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: robin631
Zitat von heroesgaming:
Immerhin knausert Fractal bei den mittlerweile aufgerufenen Preisen nicht an den Lüftern
Wollt ich auch gerade sagen - mein Corsair 4000D kam mit 2 Standardlüftern ohne Beleuchtung.
Bei 4 RGB-Lüftern ist der Preis vermutlich in Ordnung.

Allerdings werd ich mutmaßlich bei Corsair bleiben - mit denen hab ich für mich über die Jahre die besten Erfahrungen gemacht, vor allem was Verarbeitungsqualität und Stabilität angeht.
 
Bitte ein mal das Meshify 2 XL in weiß mit hellem Glas....fürs nächste Projekt !!:p
 
Zitat von catch 22:
hängt halt davon ab, wo die Gehäuse überwiegend abgestellt werden. Und ist leider immer noch so, dass selbst (das was mal als) Mini, bzw. Midi Tower (klassifiziert wurde) auf dem Boden abgestellt wird.
Ich hab das Meshify der ersten Generation und das Teil ist viel zu klobig für den Tisch. Setups aus den 90ern hatten die PCs oben. Hatte vorher das A1+ von In Win. Das war noch okay, aber mATX gehört auf den Boden. Rechts neben dem Tisch ist er unscheinbar und fällt nicht auf. So hab ich das übrigens schon seit über 20 Jahren und hatte noch nie Probleme mit Staub an den Frontanschlüssen.
 
Bei der Lite Version hätten sie lieber auf die Glastür, RGB und Lüfter verzichten sollen. Bei mir landen die Lüfter ohnehin im Müll.

Mein Hardware im Define Mini C ohne Frontpanel (also irgendwie ein Meshify) bekommt trotz 4 Gehäuselüfter kaum genug Frischluft. Ich werde es jetzt nochmal weiter Ghetto mäßig umbauen.

Im Herbst (mit der neuen Intel Serie) kommt entweder ein FD Torrent Compact oder ein Dan H2O mit AiO unter den Schreibtisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von ZenMasterTM:
... das Teil ist viel zu klobig für den Tisch. ... gehört auf den Boden. Rechts neben dem Tisch ist er unscheinbar... hatte noch nie Probleme mit Staub an den Frontanschlüssen.
Ein Computer gehört eigentlich (generell) nicht direkt auf den Boden gestellt, sondern im Idealfall auf einen Beistelltisch oder in ein Haltegestell, so dass der Rechner zumindest 20 bis 30cm über dem Boden untergebracht ist. Die Schreibtischfläche ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber in Anbetracht dessen, dass die wenigsten wirklich große Schreibtische haben (deutlich mehr als ~150cm), verlieren die meisten dadurch zu viel wertvolle Arbeitsfläche.

Staubprobleme mit Frontanschlüssen zu haben, dürfte wohl eine Kunstform für sich sein.
Es geht um Anschlüsse, die an der Oberseite sind / deren Öffnungen nach oben weisen. Dahingehend hatte ich selber weder privat noch beruflicher Natur ein Problem, weiß aber von einem Bekannten, dass er aus der Klinkenbuchse schon mal Kekskrümel rauspicken durfte, die verhinderten dass der Kopfhöreranschluss "ausreichend tief reingesteckt" werden konnte.
Aber wie bereits erwähnt, das ist völlig harmlos im vergleich zu dem, was ein auf dem Bodenstehender Rechner so "zieht", erst recht mit Teppichbelag
 
Zitat von ZenMasterTM:
Setups aus den 90ern hatten die PCs oben.
Sieh an, bei mir ist das genau umgekehrt: In den 90ern und frühen 2000ern hatte ich den Rechner aus Platzgründen auf dem Boden stehen. Seit der Schreibtisch groß genug ist, steht die Kiste oben, wo sich viel weniger Staub im Gehäuse sammelt. Nur auf der Oberseite des Gehäuses bildet sich nach einer Zeit noch eine dünne Staubschicht. Das ist der letzte Ort wo ich Tasten und Anschlüsse haben möchte, auch weil man dann entweder blind nach den Anschlüssen tasten, oder aufstehen muss.
 
Hab mein meshify 2 Gehäuse vor fast 2 Jahren für 116 Euro gekauft und jetzt soll ich für abgespeckte Version mehr bezahlen? Jetzt kostet meins ja über 150 Euro? Lol

Früher war Technik mit der Zeit immer günstiger und jetzt wird es teurer. Vielleicht sollte ich lieber in Technik Geld investieren statt in Aktien.
Verrückte Welt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DaCrazyP
Zitat von Killer1980:
Hab mein meshify 2 Gehäuse vor fast 2 Jahren für 116 Euro gekauft und jetzt soll ich für abgespeckte Version mehr bezahlen?
Lieferengpässe und Mangel bei Baumaterialien. Wundert mich nicht dass hier auch alles steigt.
Aluminium zu produzieren braucht beispielsweise viel Strom, der kostet teuer Geld.
 
Bei der Materialauswahl, diese Preise aufrufen ist wohl der Käuferschaft geschuldet. Vor zehn Jahren gab es dafür noch Aluminium von LianLi. Also, fresst Sch..., Milliarden Fliegen können nicht irren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: alkaAdeluxx
Habe mir erst kürzlich das Meshify 2 geholt, grade weil es nicht dieses RGB-Blingbling hat. Leider sterben gute Gehäuse aus, die keine Seite aus Glas haben. Alles in allem war ich aber mit dem Meshify 2 nicht zufrieden, da mir das System darin zu laut war. Habe meinen neuen PC also in mein altes Gehäuse (Fractal Design XL R2) zurück gebaut, was wenigstens noch gedämmte Gehäusewände hat. Ich frage mich, warum man nicht auch das Meshify 2 gedämmt hat.
 
Zurück
Top