Fritzbox 3390 + Fritzpox Powerline 520E: ständige Netwerkidentifizierung

dominiksturm

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
448
Habe seit dem Kauf meiner neuen Fritzbox 3390 und meiner drei Powerline Adapter leider nur Probleme.
Fritzbox 3390 hängt mit Lankabel an einem Powerlineadapter:
http://www.amazon.de/AVM-FRITZ-Powerline-Gigabit-Steckdose/dp/B00634R9RE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1392228460&sr=8-1&keywords=powerline+fritz+520e

Im Haus sind 2 PCs mit diesem Adapter über zwei weitere Adapter verbunden. Die Adapter stecken direkt in der Steckdose, eine Verteilerstrombuchse liegt also nicht vor. Leider kommt es am Tag öfters vor, wenn man einen PC startet (egal welcher), dass eine Netzwerkidentifizierung läuft, die dann nach ein paar Minuten abbricht. Ich hatte mir zuerst gedacht, dass es an den dynamischen IPs liegt, da bei uns noch 5 Wlan Geräte am Router hängen, die allerdings ohne Probleme ihre Ips ziehen. Deswegen habe ich beide PCs mit festen IPs beschrieben (siehe Anhang, beim zweiten PC steht am Ende natürlich nicht die 2, sondern die 3) , trotzdem taucht das Problem nach einigen Neustarts genauso auf. Während dem Arbeiten am PC ist die Netzwerkidentifizerung noch nie aufgetreten, sondern immer nur, wenn man am Tag den PC mal runtergefahren hat und nach einigen Stunden wieder startet. Alle Treiber auf den beiden PCs sind aktuell, ein Update der Fritzbox + der Adapter wurde ebenfalls zu Beginn durchgeführt. Alle Adapter sind auch ordentlich in der Fritzbox gelistet (siehe Anhang). Auch an den Virenschutz Kaspersky habe ich schon mal gedacht, ausgeschalten und eine Neuinstallation durchgeführt, leider ohne Erfolg. Meine Konkrete Frage: Warum läuft am PC dann ständig eine Identifizierung, wenn ich doch feste IPs für beide PCs vergeben habe? Vielleicht kann mir bitte jemand von euch dringend helfen!!!

Ach übrigens: Habe das gesamte System heute noch mit Dlan von devolo ausprobiert, das selbe Problem! Keine Netzwerkidentifizierung, manchmal gehts, manchmal nicht. Liegt es also doch an der Fritzbox?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Re7r0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
124
Powerlan zurück setzen.

Sobald ich Namen vergebe oder die Led ausschalte spinnt mein PowerLan auch.
Verbindungsabrüche keine verbindung mehr usw..
Das Problem tritt auch nicht gleich auf sondern es dauert ein paar tage oder auch wochen.

Seit der 200 Serie habe ich diese Probleme.

Fb 7360, Fb 3030,FB ....,2*Avm 500e, Devolo 2*500, Devolo 2*600
 
Zuletzt bearbeitet:

dominiksturm

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
448
Bitte was heißt denn konkret "Powerlan zurücksetzen" bei dir?
Ergänzung ()

Ich soll also ein Reset bei den drei Adaptern machen, diese wieder miteinander verbinden und im Routermenü nicht mehr anders benennen?
 

Re7r0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
124
Die AVM 500e haben einen reset Knopf unten evtl. deine auch. Sonst habe ich die immer über die Devolo software zurück gesetzt.
 

dominiksturm

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
448
Ja, Restknopf ist natürlich vorhanden, muss man dann mit einer Nadel machen. Und du meinst, sich soll dann den Adaptern keinen Namen mehr im Routermenü geben?
 

Re7r0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
124
Ja genau ca. 5 Sekunden mit einer Nadel den Knopf drücken im Betrieb.
Und keinen Namen mehr vergeben nicht in der Fritz Box und auch nicht in der AVM Software.

Grade getestet in der FRITZ!Powerline Software kann man die Adapter auch zurück setzen
 
Zuletzt bearbeitet:
Top