Gaming Pc der auch durchhält

coldition

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
369
Hallo Computerbase,

mein alter Gaming Pc neigt sich dem Ende zu ( er stürzt häufig ab und ich weiß nicht wieso) und somit möchte ich mir einen neuen kaufen.

Ich habe bereits etwas im Internet nachgeforscht und bin zu diesem system gekommen:


Noctua NH-D14

Intel® Core™ i7-2600K

MSI P67A-GD53 (B3)

Pioneer DVR-219LBK

MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC

Cooler Master HAF X

Samsung HN-M101MBB 1 TB

Corsair DIMM 16 GB DDR3-1600 Quad-Kit

be quiet! Pure Power L7 530W

Ich habe bisher noch nie einen Pc selber zusammengebaut und traue mir dies auch nicht so recht zu. Gerade die Wärmeleitpaste auf Cpu-Kühler aufzutragen würde mir große Probleme bereiten.
Ich spiele hauptsächlich Egoshooter (MW3, BF3) Aber auch mmorpgs (SW:tor).
Dazu kommt das der PC möglichst bei optimaler Wartung etc. 3-4 Jahre halten sollte....
Falls oben bei den Produkten etwas fehlt oder besser ausgetauscht gehört um einen Kompletten Pc zusammenzubauen lasst es mich bitte wissen. Auserdem wäre es nett mir eine gute Seite mitzuteilen die auch PC Systeme zusammenbaut.
Fast hätte ich vergessen zu sagen das das Budget ca. bei 1100 € liegt.

Danke im vorraus,

Mfg

Coldition
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.277
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.856

BuffyYasha

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.030
Wenn du den Rechner eh nur zum Gaming benutzt dann nimm eine ATI 7970 anstatt der 560. Und spar dafür bei der CPU - i5-2500k reicht absolut zum Gamen.
 

enzor

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.428
Man kann sich den PC auch bei diversen Shops zusammen bauen lassen, da muss nur evtl. ein anderer Kühler gewählt werden, da solche schweren, wie der Noctua, sonst beim Transport gern mal den Sockel aus dem Mainboard herausbrechen.
Wenn der PC so lang halten soll, würde ich auf eine stärkere Grafikkarte zurückgreifen, 7970 oder 7950 wäre da angebracht.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.064
Ich würde einen i5 nehmen, der ist in Spielen nicht wirklich langsamer und dafür in die Grafikkarte (das wichtigste Element eines Spiele PCs) mehr investieren, z.B. GTX 560 448Cores oder gleich eine HD 7870 / 7950.

Beim CPU-Kühler könnte man auch sparen (aber wenn man einmal in einen Noctua investiert, hat man auch die nächsten paar Rechner Ruhe, da man die Befestigungskits für neue Sockel umsonst bekommt).

2*4GB DDR3-1333 reichen für jeden Spielerechner aus.

Beim Netzteil rate ich zu einem E9 480W CM oder E9 450W.

Edit: Hardwareversand baut dir den Rechner für 20€ zusammen und bei dem Budget muss eine schnellere Grafikkarte in den Rechner.


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.820
Kauf den Rechner bei Hardwareversand.de die bauen dir den Rechner für 20 Euro Aufpreis zusammen. Schau dich auf der Page mal um.
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Den i7 kannst du dir zum Spielen sparen. Nimm den i5 2500K oder den i5 2400, wenn du nicht übertakten willst. Kühler den Thermalright Macho, dann sparst du noch etwas.
Dafür solltest du bei der Graka eine GTX 560 TI 448 nehmen.
http://geizhals.at/eu/707226
http://geizhals.at/eu/707342
Wenn du bei der normalen GTX 560 Ti bleiben willst, nimm das Referenzdesign.
NT entweder ein neues der E9-Serie, oder was qualitativ noch besser wäre, eins von denen:
http://geizhals.at/eu/584944
http://geizhals.at/eu/497472 (KM)
MB eher das hier:
http://geizhals.at/eu/681934
Oder mit internem USB 3.0:
http://geizhals.at/eu/659249
oder http://geizhals.at/eu/640255
Gehäuse würde ich bei dem Preis eher zu Lian Li, Lancool, Fractal Design greifen.
Empfehlung wäre das hier:
http://geizhals.at/eu/686615 (gedämmt)
 

TeufelsGeneral

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
301
Bei einem derartigem Budget im Gamingbereich geht bei der Grafikkarte zur Zeit kein Weg an Ati vorbei. Entweder du wartest noch ein paar Tage bis die 7870 zu kaufen ist oder du schlägst gleich bei der 7950/70 zu. Leistung reicht auf jeden Fall dicke für das was zu zockst.
 

JenZor

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.190
Ich empfehle mal ne zur Zeit ziemliche Standardlösung:

CPU: Intel i5 2400 / Intel i5 2500K
CPU Kühler: Scythe Mugen 3
MB: ASRock P67 Pro3 Gen3 / ASRock Z68 Pro3 Gen3
RAM: 2x4GB TeamGroup Elite DDR3
GPU: HD 6950 / HD 6970 / HD 7850
PSU: 480W be quiet! Straight Power
HDD: 1TB Samsung Spinpoint F3 / 1TB Western Digital Caviar Green/Black/Blue
SSD: 128GB Cruial m4 + Wechselrahmen für 2,5"
Case: z.B. CoolerMaster 690 II

Je nachdem, ob du übertakten willst oder nicht der 2500K oder der 2400er i5.
Wenn du übertaktest, dann ggf den Mugen dazu nehmen. Auf dem 2400er sollte der Boxed Lüfter reichen.

Das P67 Board für den 2400er , das Z68 zum übertakten. Hier könnte man mit Sicherheit auc nochwas interessanteres finden, wenn USB 3.0 eine Rolle spielt.

8GB günstigen RAM. Teurer bringt allerhöchstens messbare, aber keineswegs spührbare Verbesserungen mit sich und die Kühlkörper sind z.T. störend.

Bei den Grafikkarten hast du derzeit eine gute Auswahl. Angefangen bei der HD 6950 (200,-) bis zur HD 7970 (460,-) kannst du dich frei bedienen.
Die einzig empfehlenswerte nVidia GraKa derzeit finde ich ist eine GTX 560Ti, die aber nicht die Leistung einer HD 6950 oder höher bringt. Ansonsten wenn du die Zeit hast, kannst du auch noch die Kepler Serie (GTX 600er Serie) von nVidia abwarten, die nach letzten Informationen wohl Ende März kommen soll. Vllt gibt es da eine gute Lösung mit zwischen, auch wen AMD die Latte derzeit gut hochgelegt hat, was Verbrauch bei Leistung angeht.

OT: Ich werfe mal einen Blick in die Glaskugel und prophezeie leistungsstärkere aber stromhungrigere Karten als die HD 7xxxer Serie.

Das Netzteil sollte jede dieser CPU/GPU Lösungen unterstützen und auch noch Platz für Übertaktung geben. Evtl wenn es zu knapp wird doch ein größeres NT im 500-550W Bereich.

HDD sind derzeit teuer, wenn du warten kannst, dann nimm erst eine SSD (die ich ich bei dem Budget auf jeden Fall empfehle) und warte noch etwas, bis sich dei HDD Preise etwas gelegt haben, sonst zahlst du derzeit für 1TB um die 90,-

Beim Gehäuse gibt es denk ich auch noch andere gute Cases. Je nachdem, ob du Silent PC haben willst oder nicht oder welche Optik dir zusagt.


Hab jetzt nicht nachgerechnet, aber dürfte sich so um die 900-1000€ bewegen, was ich da aufgeschrieben habe.


Gruß

JenZor

Edit: da lässt man sich mal 10 min Zeit zum tippen und schon sind 9 Beiträge drunter, sauber! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
M

micmax

Gast
Hallo Computerbase,

mein alter Gaming Pc neigt sich dem Ende zu ( er stürzt häufig ab und ich weiß nicht wieso) und somit möchte ich mir einen neuen kaufen.
Soso, weil dein OS zugemüllt ist und du dich möglicherweise auch treibertechnisch nicht so gut auskennst und zudem deine Kiste evtl. auch noch völlig verstaubt ist (zu heiss wird), möchtest du einen neuen PC.

Nur zu, solche Leute liebt die Wirtschaft.
 

coldition

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
369
Wow, erstmal danke für die schnellen und vielen Antworten,

Welchen Cpu-Lüfter kann ich denn nehmen um bei hardwareversand bestellen zu können?

Kann ich meinen alten Windows 7 64bit Home premium Key weiterbenutzen oder brauch ich einen neuen?

Sollte ich GPU/Ram Lüfter zusätzlich kaufen?

Ist eine SSD empfehlenswert?

Sind die Lüfter schon im Gehäuse enthalten wenn ich es kaufe oder muss ich zusätzlich welche kaufen?

Brauche ich eig. eine Sound Karte?xD

Ist Hardwareversand empfehlenswert? Wie mache ich das mit dem zusammenbau für 20€ aufpreis?

Und nein, ich hätte nicht die Entscheidung getroffen einen neuen PC zu kaufen hätte ich nicht schon alles ausprobiert was du aufgelistet hast. Ich habe mein System mit CCleaner gereinigt und meinen Pc aufgeschraubt und die nicht wirklich verstaubten Komponenten ebenfalls gereinigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.060
Sollte ich GPU/Ram Lüfter zusätzlich kaufen?
Die Grafikkarten haben einen Lüfter, der RAM braucht keinen. Sogar die Kühlrippen die viele Module haben sind unnötig.

Kennst du die Vorteile einer SSD?

Sind die Lüfter schon im Gehäuse enthalten wenn ich es kaufe oder muss ich zusätzlich welche kaufen?
Steht in der Artikelbeschreibung auf Geizhals meistens sehr genau, oder mal in Review oder auf der Herstellerseite schauen.

Ist Onboard. Reicht in den meisten Fällen aus, so lange du keine teure Anlage hast. Kann man aber bei Bedarf auch nachkaufen.

Ist Hardwareversand empfehlenswert? Wie mache ich das mit dem zusammenbau für 20€ aufpreis?
Ja, sonst hätten es nicht so viele geschreiben.

Den Zusammenbau legt man wie einen Artikel in den WK.
 

JenZor

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.190
Wow, erstmal danke für die schnellen und vielen Antworten,

Welchen Cpu-Lüfter kann ich denn nehmen um bei hardwareversand bestellen zu können?
Scythe Mugen 3, Thermalright Macho 2 sind gute CPU Lüfter.

Kann ich meinen alten Windows 7 64bit Home premium Key weiterbenutzen oder brauch ich einen neuen?
Ja.

Sollte ich GPU/Ram Lüfter zusätzlich kaufen?
Bei OC (Übertaktung) auf jeden Fall, bei einem 2400 sollte der Boxed Lüfter aus der Box reichen.

Edit: habe CPU statt GPU gelesen. Nein! GPUs haben als Customer Design meist schon eine sehr gute Kühlung drauf und RAM brauch keine Kühlung. Das bringt aller höchstens messbare aber keine spührbaren Vorteile!


Könnte evtl. einer von euch nocheinmal genau auflisten was ich besser anderes Kaufen soll?
Siehe mein oberer Beitrag, ansonsten mal n bissl Testbereichte durchlesen, das hilft auch etwas Verständnis aufzubauen.

Definitiv! Ein auf einer SSD installiertes Windows startet sehr viel schneller. Programme werden schneller geladen. SSDs sind also sehr schnelle Festplatten, auf die schnell geschrieben udn von denen schnell gelesen werden kann. Nachteil ist, dass sie teurer sind als "normale" HDDs. Samsungs 830er Serie oder ne Cruial m4 sind gute Exemplare.

Sind die Lüfter schon im Gehäuse enthalten wenn ich es kaufe oder muss ich zusätzlich welche kaufen?
in manchen sind welche vorinstalliert, manche haben keine, das ließt du am besten aus den Beschreibungen herraus. Du wirst aber bei einen nicht übertakteten Gerät keine 5 Lüfter brauchen. Da reicht es, wenn du 2 vorinstallierte hast für zu- und Abluft!

Im Normalfall nicht.

Ist Hardwareversand empfehlenswert? Wie mache ich das mit dem zusammenbau für 20€ aufpreis?
Ja ist empfehlenswert, genauso wie geizhals.de oder mindfactory.de.
Bei der Bestellung der Teile gibt es irgendwo ein Häkchen um das Gerät vom entsprechenden Anbieter zusammenbauen zu lassen. Müsste iwo im Warenkorb zu finden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
kk, also:

1) CPU würde die 2500k reichen, bei einem Gaming PC ist die Graka entscheidender und du solltest besser hier rein investieren.

2) Ja kannst du weiter benutzen, evtl mußt du es neu freischalten lassen (bei Microsoft anrufen).

3) Nein brauchst du nicht, Ram Lüfter bringen nix, GPU solltest du dir besser direkt einen guten holen statt selber einen zu montieren und dabei die Garantie der Karte zu verlieren...

4) Ja eine SSD ist empfehlenswert, wenn sie in dein Budget paßt. Für einen Gaming PC ist sie nicht ganz so wichtig, da dort in der Regel keine Spiele drauf kommen. Wenn du ca. 90€ für eine Crucial m4 64GB hast wäre das super. Oder du holst dir eine 128GB Version und überbrückst somit die Zeit bis HDDs wieder günstiger werden statt jetzt über 100€ für eine HDD auszugeben... Die sind ja schnell nachgerüstet.

5) Die Lüfter sind schon enthalten, du kannst optional noch welche dazukaufen. Ist allerdings kein Muß bei dem Gehäuse. Du solltest dich allerdings fragen ob es wirklich so ein teures Gehäuse sein muß. Klar, wenn du es für mehrere PC Generationen behalten willst macht es Sinn...

6) Nein, Soundchip ist onboard. Der reicht in den meisten Fällen auch aus. Sonst lieber nachrüsten.

7) Hardwareversand kannst du bedenkenlos nehmen. Preise kannst du auch mit zB Mindfactory vergleichen, oder 2 Bestellungen machen, je nach dem wo Komponenten günstiger sind.

8) Vom zusammenbauen lassen rate ich dir ab. Hardwareversand wird so einen großen Kühler nicht einbauen, also mußt du sowieso WLP und Kühler selber einbauen. Ausserdem legen sie nicht so viel Wert auf "sauberes" Einbauen, was gerade bei einem Gehäuse mit Fenster wichtig ist. Statt den 20€ lieber noch 2 Kaltlichtkathoden dazu bestellen, damit sich das Fenster auch wirklich lohnt ;)

EDIT:
AAARRG 2 Leute waren schneller???

Nochwas zu den Komponenten:

Mobo: Nimm lieber das vorgeschlagene ASUS P8Z68-V LE, der P68 Chipsatz ist quasi schon "veraltet" und fast gleichteuer wie der Z68.

Ram: Du hast zwar nicht die genaue Bezeichnung gegeben, aber ich glaube die Corsair DIMM 16 GB DDR3-1600 Quad-Kit von dir sind 1.65V Rams, die kannst du nicht nehmen. Nimm besser die Teamgroup 8GB Elite (x2), 1333er Ram reicht vollkommen aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

coldition

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
369
2x 8GB-Kit Corsair XMS3 PC3-12800U CL9

Cooler Master 690 II Advanced USB 3.0

Crucial M4 128GB SSD 6,4cm (2,5")

Powercolor HD7950 PCS+ 3072MB GDDR5

Intel Core i5-2500K Box, LGA1155

ASRock Z68 Pro3 Gen3, Sockel 1155, ATX ( USB 3.0 ??)

LG GH22NS50/70/90 bare schwarz

Scythe Mugen 3

Ist es nun okay oder noch etwas verändern?? :)
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Dein Speicher ist wieder 1.65V Ram, nimm eins von Shaavs.

Das AsRock Z68 hat nur extern USB3.0 aber keinen internen USB3.0 Header. Also kannst du die Front USBs vom Gehäuse nicht anschließen. Dann lieber zu einem Asus greifen oder das AsRock Z68 Extreme Gen3.
 
Top