gerechtfertigter Preis

oSes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
527
Gebraucht? Das ist Scheiß³, da hat'n Tablet ja mehr Rechenleistung.

Im Ernst, kA was du damit vor hast, Spaß wird es keinen machen.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.869
Ich würde diesen Preis nicht zahlen.

Damit wirst Du nicht froh.

Lass die Finger weg.

Leg 200€ drauf und hol Dir den kleinsten Dell - der schlägt den hier um Längen.
 

Sneazel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.133
mh bis vor 2monaten saß ich an nem laptop mit nem Centrino 1,8Ghz und ner ati x600
zum surfen hat es gereicht


es kommt darauf an wie der zustand ist und was du damit vor hast
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.752
Hi,

würde sagen 80-100 Euro sind ok, 150 wäre es mir nicht wert. Da würde ich lieber ein bisschen was drauf legen und was neues kleines holen.

@oSes

Denn Spruch mit "wenn man keine Ahnung hat" kennst du? Ein Tablet mehr Rechenleistung als ein Turion X2? Dann aber nur ein Surface Pro oder was vergleichbares. Sämtliche ARM-Tablets sehen gegen einen Turion kein Land mehr.

VG,
Mad
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.127
Also ich hab Leistungsmäßig einen ähnlichen. Mit Windows 8 und einer Crucial 256GB SSD (ca. 170€) ist das ein durchaus ausreichendes Arbeitsgerät.
Spiele und FullHD würde ich nicht abverlangen. Für Office 2013, surfen etc reichts.
Aber 150 sind vielleicht doch etwas viel. 120 würd ich zahlen.
 

oSes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
527

c3rv3za

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
30
also der laptop soll lediglich fürs studium, internet und office paket sein um einfach mobil zu sein.

ist von der verwandschaft, daher weiß ich das der im guten gebrauchten zustand ist.

ok also werde ich ein vergleich suchen und vieleicht auf 100 runter handeln.

edit: wie eben geschrieben rein für office ich will lediglich wissen ob er es wert ist oder ob ich einen anderen preis handeln soll. ich werde diesen definitiv nehmen, da wie gesagt nur internet und office. Da es ein dualcore mit 1,8 ist dachte ich, dass reicht vollkommen aus.

moselbär du schreibst ich soll 200€ drauf legen und bei dell holen? dann bin ich bei 350€. das ist mir aber eindeutig zu viel für nur ein einhalb jahre studium. danach werde ich diesen nicht mehr benötigen und meinen eltern hinstellen.
ich will keinen anderen, sondern nur eine reelle preisangabe für diesen^^

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jumijumi

Gast
Also ich würde Akkulaufzeiten von unter 15 Minuten erwarten.
Ich habe hier ein Notebook mit QL-65 und der hält (neuer Akku) gerade mal eine Stunde durch, mit dem 3 Jahre alten Akku unter 5 Minuten.
 

c3rv3za

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
30
Negativ,. mir wurde berichtet, dass der akku keine 2-3 stunden hält, aber von 15 minuten wurde hier nichts erzählt ich glaube er sagte ca. 1-1,5 stunden.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.408
Für 150Euro bekommst du schon ein sehr gutes gebrauchtes Thinkpad der T/R Serie. Die sind bei weitem schneller, leiser (nahezu lautlos), leichter, bei weitem robuster und du hast auch viel länger was davon.

Wichtig bei den Thinkpads der älteren Generation (T60, T61, R61 etc), es sollte sich um Geräte mit Intel Grafikkarte handeln. Für 150Euro bekommst du aber auch schon, mit viel Glück, ein R400 oder auch ein R500. Erste Anlaufstelle für gebrauchte Thinkpads ist der Marktplatz vom www.thinkpad-forum.de denn dort bekommst du sehr gute Geräte für wenig Geld. Ich habe dort selber schon einige Geräte gekauft und mein R400 stammt auch von dort, auch für 150Euro damals.

Das von dir genannte Gerät hat einen Wert von ca. 110Euro, maximal ! Es hat eine enorm langsame Festplatte, eine sehrsehr langsame CPU welche auch noch enorm viel Wärme entwickelt, dazu noch eine Grafikkarte welche dafür bekannt ist, enorm viel Wärme zu entwickeln... kurz Finger weg von dem Ding.
 

Clausewitz

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
685
Also, über den Euro-Wert will ich hier nichts sagen, aber wenn Du noch irgendwie ein Upgrade auf Windows 8 machen kennst (30-50% bessere Bootzeiten, leicht verbesserte Systemperformance), dann sollte es durchaus noch gut nutzbar sein.

Mit Windows 8 bekämst Du auch noch ein paar Jahre Sicherheitsupdates. So bis 2023?
Außerdem ist es dann recht gut Malware geschützt, auch ohne UEFI.


... das eigentliche Problem ist das Risiko von Hardwaredefekten. Ich würde das Gerät mind. einen Tag mal selber nutzen und sicherstellen, dass es keine überraschenden Systemabstürze oder sonstige komische Dinge gibt.



P.S.: Wenn Du ein R400 oder vergleichbar mit mind. Dual Core CPU + 2GB RAM oder noch besser 4GB RAM kriegen kannst, wäre das aber sinnvoller. So gesehen sollte ein "fairer" Preis des Geräts eher bei 100€ als bei 150€ liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.408
Die Bootzeiten sind bei Windows 8 nicht besser... nur etwas anders, da Windows 8 sämmtliche Programme nach dem eigentlichen Windowsstart startet... Habe es selber geteset. Das Windows 8 Upgrade gibt es auch nicht mehr, zumindest nicht mehr für 30Euro wie vor kurzem. Dazu kommt denn noch, das die verbaute Hardware im Toshiba nun wirklich alles andere als schnell ist... Selbst ein Thinkpad T60 mit altem CoreDuo ist da um einiges schneller, und das bekommt man für weit unter 150Euro.
 

c3rv3za

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
30
ok, cool. stöber grade in dem lenova forum. in der firma haben wir auch nur lenova
 

Clausewitz

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
685
@iTzZent:
Laut dem Microsoft-Blog gibt es Schwankungen, aber je nach Modell doch deutliche Verbesserungen:
http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2011/09/08/delivering-fast-boot-times-in-windows-8.aspx

... das braucht jetzt niemanden überraschen, dass Microsoft herausstellt, dass sein neues Produkt Verbesserungen bringt, aber prinzipiell halte ich die dargestellte Tabelle schon für glaubwürdig. Naja, was hilfts, wenn das Upgrade selber fast so teuer ist wie das Gerät... stimmt schon.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.408
Naja, ich hatte bei meinem X6819 Windows 8 drauf und bin nun wieder zu Windows 7 gewechselt, da es keinen spürbaren Vorteil gibt. Das was Windows 8 alles nach dem Systemstart startet, startet Windows 7 halt wärend dessen. Im Endeffekt brauchen beide Systeme genauso lange. Das gleiche gilt für das Herunterfahren... Windows 8 schaltet frech das Display aus, so das man denkt, das der Rechner aus ist... bei Windows 7 steht einfach nur "wird heruntergefahren". Die Zeit ist auch hier die selbe. Bei Windows Updates braucht Windows 8 aber bei weitem (!!) länger.
 
Top