Grafikkarte: Drehzahl und Temperatur auslesen

Gameforce

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
432
Hallole,

ich hoffe im richtigen Forum zu sein.

Ich wollte wissen, ob es möglich ist, die Drehzahl des Grafikkartenlüfters und die Temperatur der Grafikkarte auszulesen und wenn ja wie? Gibt es z.B. ein Softwaretool, um diese Daten auszulesen?

Gibt es bei den heutigen Grafikkarten eine "Schnittstelle", um z.B. die Grafikkarte mit einer Lüftersteuerung zu verbinden? So könnte man z.B. die Umdrehungszahl und evtl. sogar die Temperatur über die Lüftersteuerung auszulesen und anzeigen zu lassen.

Wenn es solche Grafikkartenschnittstellen gibt, wie heissen diese Schnittstellen? So könnte man beim nächsten kauf darauf achten, dass diese Schnittstelle vorhanden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bullet Tooth

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.731
Zuletzt bearbeitet:

Gameforce

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
432
Danke für die schnelle Antwort!
Ergänzung ()

Gibt es auch ein Tool mit folgender zusätzlicher Funktion:

Wenn ein Lüfter sich nicht mehr dreht (ausfällt), dass dann ein Alarm ausgelöst wird.
Oder wenn eine bestimmte Temperatur überschritten wird ein Alarm ausgelöst wird.
 
K

Kausalat

Gast
Die meisten Grafikkarten übermitteln dem Mainboard über ihre PCIe-Schnittstelle diverse Daten. Software, die oben genannt wurde (Ergänzung meinerseits: Speedfan) kann auf diese Daten i. d. R. zugreifen.

Eine konkrete Lüfterdrehzahl wirst du nur in wenigen Fällen auslesen können, da die meisten Lüfter nur zweipolig, d. h., ohne Tachosignal, an die Steuerung auf der Grafikkarte angeschlossen sind.

Für Alarme eignet sich Speedfan perfekt ;). Allerdings kann eine Lüfterüberwachung nur bei Lüftern mit Tachosignal erfolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gameforce

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
432
Okay, dann muss ich erwähnen das für meine Zwecke nur eine ATI oder NVIDIA Grafikkarte zur Überwachung in Frage kommen.
 

DerOlf

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.845
Ich nutze ebenfalls GPU-Z. Ich habe bisher keine Graka gefunden, bei der dieses kleine Gratis-Tool nicht irgendwelche Werte ausgibt.

Bei Ati-Karten kannst du zumindest Die Temperatur in grad celsius sowie die GPU-Auslastung und Lüftergeschwindigkeit in % direkt im CCC (bzw. AMD VISION engine control center) unter "Performance - AMD-Overdrive" auslesen. Allerdings hab ich keinen Plan, wie genau oder zuverlässig diese Werte sind. Das kann man sich aber generell bei allen Tools fragen.

Mit Nvidia-Karten kenne ich mich da nicht so aus (meine letzte war ne GF7800gt, ist schon was länger her). Damals habe ich neben GPU-Z den "Riva-Tuner" benutzt.

Bei Speedfan (und eigentlich bei allen Tools) sollte man sich dringend informieren, wo genau die Sensoren sich befinden, mit denen "gemessen" wird.
Ich hatte mit diesem Programm schon Temps von gleichbleibend -128° und ich glaube, ich hätte es gemerkt, wenn irgendwas an meinem Rechner sooo kalt gewesen wäre. Momentan habe ich eine Temp, die grundsätzlich bei ca. 80° liegt, und mir im Bios unter Hardware-Monitor nicht angezeigt wird. Alle anderen Werte von Speedfan finde ich dort wieder, aber von 80 (respektive -128) stand da noch nie was, weder beim morgentlichen first boot, noch nach einem Neustart.
Allgemein gilt bei allen Tools: bekommst du (z.B. für die CPU-Temperatur) brutal andere Werte als im Hardware-Monitor des BIOS, ist das Tool einfach nur Müll, ein paar grad abweichung sind OK, aber mehr als 15° sollten es eigentlich vor allem nach einem Neustart nicht sein, denke ich.

PS:
Was willst du mit nem Alarm? Ich besitze eine Lüftersteuerung, die bei jedem Boot einen Heiden-Terz macht, weil der 18cm Seitenlüfter in meinem Gehäuse eben etwas länger braucht, um anzulaufen, die Lüftersteuerung hält das dann für einen Ausfall (passiert auch mit den zwei 12cm Lüfter vorn und hinten, wenn ich sie nicht vorher auf vollgas drehe).
Wahrscheinlich sollte ich den Dicken einfach am Mainboard oder direkt am NT anschliessen, der dreht ohnehin immer Vollgas (ca. 500 U/min).
 
Zuletzt bearbeitet:

TheSlider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.120
Würde lieber HIER oder HIER downloaden.


Meine persönliche Meinung: Bei Chip weiss ich nicht ob die Server sauber sind, mir isses zu unsicher dort etwas zu saugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerOlf

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.845
Ich hatte eigentlich bisher mit der Software von Chip nie Probleme (mit der von CB natürlich ebenfalls nicht), aber ich surfe auch nur mit "sandboxed" Browsern. Ich weiß nicht, ob mich das vielleicht bisher geschützt haben könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gameforce

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
432
@ DerOlf

Ich plane zur zeit einen neuen rechner. Da ist mir die Idee gekommen, die Lüftersrehzahl und die Temp von der Grafikkarte zu überwachen. Dann kam die Idee diese Daten über eine Lüftersteuerung anzeigen zu lassen. Aber das wird wohl nichts, so wie das aussieht.

Aufruf:
--------
Hallo liebe Grafikkartenhersteller wie wärs: baut auf euren Grafikkarten doch Schnittstellen, um die Temperatur und Lüfterdrehzahl der Grafikkarte über eine Lüftersteuerung auslesen und anzeigen, bzw. sogar per Hardware steuern zu lassen (wenigstens die Lüfterdrehzahl). :-)
 

marxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
Gibt es ein aktuelles Programm, mit dem man komfortabel alle möglichen Systemtemperaturen (CPU-Kerne, GPU, Mainboard, Festplatten) überwachen und im OSD wiedergeben kann? Wenn man Windows 7 x64 Bit nutzt?
 

marxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
Sorry, das war zu vage. Ein On-Screen-Display. Ich möchte, dass mir diverse ausgelesene Temperaturen auf dem Monitor in einer Ecke angezeigt werden, während ich z.B. ein Spiel laufen habe - wie damals beim Rivatuner.

Letzteren bekomme ich leider unter Win7 64bit nicht mehr ordentlich zum Laufen, bzw. vertraue dem veralteten Tool nicht mehr recht. Ohnehin fand ich die Handhabung wenig intuitiv, von daher hatte ich gehofft, es gäbe inzwischen ein moderneres Tool.
 

DerOlf

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.845
@marxx
CPU-Z gibt dir viele Werte auf einen Blick, Speedfan ebenfalls, allerdings besitzen die kein brauchbares OSD, man kann höchstens das Programm "immer im Vordergrund" laufen lassen, was aber je nach Monitor etwas viel platz wegnimmt.
Ich denke du suchst eher sowas wie Fraps (fps-Anzeige in einer Bildecke) für Temperaturen. Ich habe sowas schon bei mehreren PC's gesehen. Eventuell gibts es sogar ein "Sidebar-Gadget" mit dem du zumindest ein paar Temps angezeigt bekommst. Ob das allerdings vor Spiele setzt, kann ich nicht beurteilen.

Edit:
Ich hab mal nachgeschaut, und als Standard gibt es nur ein Tool, das dir CPU- und Arbeitsspeicher-Nutzung zeigt. Allerdings gibt es noch ein paar weitere Gadgets zum herunterladen, und da sind auch welche für CPU-, GPU-, und HDD-Monitoring dabei. Ob die im Vordergrund laufen musst du allerdings selbst testen.
 

marxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
Läuft alles nicht im OSD, bislang ging das nur mit dem Rivatuner. Damit konnte man sich auch Kerntemperaturen und Taktfrequenzen direkt im Spiel in einer Ecke anzeigen lassen und viele weitere Temperaturen, wenn auf dem Board ein entsprechender Sensor ist.

Edit: Afterburner kann das??? Das würde ja passen! Danke für den Tipp. Ich dachte, das wäre nur ein Übertaktungsttool, deshalb habe ich es mir bislang gar nicht so genau angesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top