Test Hearts of Iron IV im Test: Bestimme selbst den Ausgang des Zweiten Weltkriegs

3dfx-Tualatin

Banned
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
273
Historische Zensur von Personen, völlig schwachsinnig, warum werden andere Diktatoren und ebenso Massenmörder wie Stalin oder Mao nicht auch unkenntlich gemacht?

Jegliches Unkraut ist nicht auf Adolf gewachsen oder kommt nur aus quasi "Deutschland"...
 

MonteSuma

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.213
Habe es mit einem Kumpel im Coop gespielt. Wir beide haben vorher keinen Teil der Reihe gespielt.

Nach einer kleinen Einarbeitungszeit inkl. ein paar kleinen Youtube-Videos, hatten wir die Grundzüge des Spiels verstanden.

Was mich am meisten gestört hat:

Gegen Ende der Kampagne (Wenn man ca 2/3 der Welt schon erobert hat) wurden die Movement-Befehle sehr träge und unglaublich buggy. War richtig nervig. Armeen ließen sich nicht mehr richtig kontrollieren. Befehle wurden teilweise von selbst aufgehoben.

KI-war generell nicht besonders schlau, wobei wir auch nicht den höchsten Schwierigkeitsgrad genommen hatten.

Beispiel: Wir haben den WW2 historisch nachgespielt. Als wir Europa mehr oder weniger komplett erobert hatten (Russland ausgenommen), hätte uns Russland mühelos überrennen können. Russland hatte doppelt so viele Truppen.

Als wir halb Asien erobert hatten, haben wir dann auch parallel Russland angegriffen, weil wir genügend Truppen hatten. So war das Ganze ziemlich einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

TFT_03

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
298
Ihr habt doch nicht alle @CB - solche Titel passen eher zur Kategorie BILD oder SPON. Jetzt wird sogar noch Tech-Bereich so ein Mist "propagiert...
 

G!N

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
127
Also ich habe mittlerweile gut 100 Spielstunden drauf und habe die Zeit überwiegend ziemlich genossen, obwohl es noch viele Bugs gibt die den Spielfluss beeinträchtigen. Im übrigen gibt es gegen diese blödsinnige und völlig unnötige Zensur Mods die Abhilfe schaffen.
 

Elite_Warrior

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
180
Einfach nur nein.


Less than 24 hours after release, Stellaris has sold over 200,000 units, breaking the revenue record for any of Paradox Interactive’s previous titles during the same time period
https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?threads/stellaris-day-one-sales-breaks-paradox-records.927411/
Geht zwar um Stellaris aber das Genre ist das Gegenteil von tot. Es war nur nie überwältigent riesig aber definitv lebendiger den jeh.
 

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.043
Zensur ist völlig egal. Erster/beliebtester Mod über Steam nach der Installation, ist das wiederherstellen von Hitlers Gesicht und den Hakenkreuzen. Wer ohne keinen Spielspas hat, benötigt also gefühlte 3 Klicks extra.

Ansonsten hab ich auch schon 80 Stunden Spielzeit auf dem Buckel. Und Fazit ist da ähnlich. Gutes Spiel/Potential, mit aktuell noch unzureichender KI, welche eine Menge Spielspass raubt, da das Speil schlicht zu einfach ist. Selsbt als Brasilien erobert man spielend die gesamte Welt...

Die 80 Stunden haben sicher aber definitiv gelohnt (für mich) und auch Spass gemacht. Nur wiederspielwert ist mit der KI eben grenzwertig.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.444
Das Ding ist nicht Fisch und nicht Fleisch, zudem ist die KI diesmal richtig schlecht.

Egal, vielleicht nach ein paar DLCs, bis dahin ist HoI3 die definitiv bessere Wahl.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
Mal ne Frage am Rande, gibts eigentlich eine aktuelle Panzersimulation ? Ich rede nicht von Panzer General, also irgend nen Strategie Game, sondern von einem Game aus der Cockpit-Perspektive, also einer richtigen Simulation ?
Zum Spiel hier : nicht uninteressant, hier ist aber wohl die Frage wie lange Einarbeitungszeit ist bei diesem Game. Hört sich ja sehr umfangreich in der Bedienung an !
 

MonteSuma

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.213
Panzer Cockpit-Perspektive? --> World of Tanks ;)

Simulation ist relativ. Aber es ist schon sehr realistisch gemacht, was Panzerung, Winkel und Geschütze angeht.

Ich habe noch nie so lange gebraucht, um alle Askepte eines Spiel zu erkennen geschweige denn zu verstehen! Einarbeitung ist definitiv umfangreich, vorallem wenn man sich alleine um alles kümmern muss (hab es ja selber nur im Coop gespielt).
 

OdinHades

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.778
Ui, sogar für Mac, muss ich mal ausprobieren.
 

Smeagol42

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
421
"Dahinter steckt der Charme der Kontrafaktizität [...]"

Wie bitte!??! Was hat denn der werte Herr Autor heute schon zu sich genommen? :lol:
 

Bärenmarke

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.486
Das Ding ist nicht Fisch und nicht Fleisch, zudem ist die KI diesmal richtig schlecht.

Egal, vielleicht nach ein paar DLCs, bis dahin ist HoI3 die definitiv bessere Wahl.
Ich fand HOI 3 sehr mies gemacht, vor allem bezüglich der Forschung, das hatten sie bei HOI 2 Doomsday definitiv am besten gelöst gehabt mit den einzelnen Forschungsteams :)

Mit dem 4 Teil konnte ich mich bis jetzt noch nicht so anfreunden, aber wie üblich gilt bei Paradox warten bis die gröbsten Bugs alle behoben sind :)
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
Wie bei Paradox üblich, abwarten und Tee trinken. Paradox-Spiele sind so'n bisschen wie guter Wein, je länger sie reifen, desto besser werden sie :D
In 2-3 Jahren, nach denen die ersten Patches und AddOns, die gröbsten Fehler beseitigt und wichtige Features ergänzt haben; kann man dann mal zuschlagen.
 

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.142
Ich bin inzwischen auch seit Jahren ein großer Fan von Paradox Games, alleine in EUIV etwa 1600h.... HOI3 hat mich nicht fangen können, deshalb dachte ich ok HOI4.
Im Prinzip macht das Spiel auch Spass, allerdings wiegesagt unterirdische KI. Glaube aber auch keiner will mehr ein EUIV oder CKII release spielen, ka ob die viel besser waren damals. Paradox ist aber auch nicht mehr die kleine Firma von damals und die Leute erwarten einfach mehr inzwischen, mMn auch zurecht, insbesondere da sie an sich selbst den Anspruch haben wie das Blizzard von vor 15 Jahren zu sein. Leider merkt man dem Spiel auch gnadenlos an das es auf 10-20 DLCs ausgelegt ist, Handel/Dipl/Tech alles extrem beschnitten um später für jeweil 20€ aufgewertet zu werden. Genau das setzt auch meine Kritik an, dass Spiel ist halt noch mehr Beta als fertig und mMn hätten sie sich selbst einen Gefallen getan noch nen Jahr zu entwickeln. Im Moment ist das Spiel mMn eher eine Wirtschaftssimulation den eine WW2 Sim. Stellaris hab ich mir Gott sei dank gar nicht erst gekauft, da muss es ja noch schlimmer sein.
Mir macht es im Moment trotzdem noch Spass und ich denke vorallem die Mods werden es richten. Hab jetzt 3 Kampangen durch und werde dann Anfangen Mods zu testen, ansonsten werd ich doch erstmal TW Warhammer spielen, auch wenn das mehr CoD ist den Grand Strategie.

Mfg
PaWel
 

Instanto

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
992
3dfx-Tualatin: Historische Zensur von Personen, völlig schwachsinnig, warum werden andere Diktatoren und ebenso Massenmörder wie Stalin oder Mao nicht auch unkenntlich gemacht?

Jegliches Unkraut ist nicht auf Adolf gewachsen oder kommt nur aus quasi "Deutschland"...
Ein, wie ich finde, sehr guter Punkt.
Es ist heuchlerisch, gewisse geschichtliche Personen zu zensieren und gleichzeitig andere mit ähnlicher Biographie einfach im Spiel zu belassen. Klar, es geht hier darum, dass Nazi-Symbole und Personen als verfassungsfeindlich eingestuft und darum zensiert werden. Trotzdem wirkt diese Entscheidung irgendwie.. überholt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Geht zwar um Stellaris aber das Genre ist das Gegenteil von tot. Es war nur nie überwältigent riesig aber definitv lebendiger den jeh.
Das eben ist falsch. Stellaris ist eben eine Casualisierung von EU4 im Weltraum. EU4 ist schwer, groß, erschlägt einen. Stellaris ist da casual.
HoI 2 ist übrigens deutlich einfacher zu spielen (ok kennt man auch besser, etc), Die HoI 2 full Conversions (AoD, IC) deutlich schwerer, HoI 3 hat dann den Schwierigkeitsgrad angezogen und ist auch sonst eher wie HoI 1 mit Schwierigkeiten in der UI etc., HoI 4 versuchte wieder "einfacher" zu werden mit nur teilweisem Erfolg.
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.943
Das Spiel endet doch bei allen gleich. Deutschland ist im 2. Weltkriegsszenario einfach das Interessanteste Land bei Spielen wie HoI.
Du sag mal, sonst geht es noch? Ich bin durch die HOI-Reihe absoluter Paradox bzw. HOI-Fan. Selten Strategiespiele mit einem solchen Tiefgang gesehen. Und ich habe weder was mit den Braunen, der AfD oder sonstigen politischen Splittergruppen zu tun.

In dem Spiel kann man im übrigen auch Demokratien spielen. Auch mit Deutschland....

Dein Beitrag ist leider einfach nur unsachlich als auch beleidigend. Sorry!

Hab doch reingarnichts gegen das Spiel und seine Spieler gesagt... So subtil war mein Sarkasmus doch nicht!
Ergänzung ()

Bist du sein WG-Mitbewohner? Sehr wahrscheinlich nicht...
Definitiv nicht, seine Antwort wird anders aussehen...
 
Top