Hitzeproblem - HTPC im alten DVD Player

Xiaolong

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226
Hallo Leute,

diesmal etwas ungewöhnliches. Und zwar: Mein HTPC, welcher in einem alten DVD Player verbaut wurde hat ein vorhergesehenes Problem, welches jedoch schwerwiegender ist als ich mir das vorgestellt habe. Er wird zu heiss!

So sieht das aus:



Problem ist, dass ich da drin extremst wenig Platz habe, insg. bewegen wir uns im Bereich der 7cm was die Höhe angeht. Es soll nach was aussehen (ja tut es jetzt von vorne noch nicht, aber das kommt noch :D). Das Gehäuse über dem Kühler wird auch extrem heiss, logisch, aber ich kann es manchmal kaum noch anfassen.

CoreTemp und Everest zeigen mir in etwa die gleichen Temperaturen an. Nämlich nach 3 Minuten Vollast ~100°C (Idle danach hat sich bei etwa 50° - 60° eingependelt)


Ich denke wir sind uns alle einig, dass das viel zu viel ist und auf dauer schädlich.

Was tun?

Löcher Oben sind obligatorisch, klar. Zwischen Mainboard und Seitenwand sind ca. 2cm Platz, könnte man noch einen Lüfter reinbauen der die Luft rausbläst. Mehr fällt mir aber auch nicht ein.
Wasserkühlung fällt raus. Jemand weitere Ideen?

Netzteil und Festplatten sind alle i.O was Temps angeht. Lediglich die CPU ist kritisch und bei HD-Wiedergabe von 2 Stunden am Stück will ich nicht, dass die nach 4 Filmen abraucht.

MfG

Xia
 

brubbelmichi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
746
100°C sind wirklich ein wenig zu viel. Die Hitzeproblematik tritt nicht auf, wenn du das ganze ohne Deckel betreibst? Falls nicht, helfen nur noch weitere Lüfter, die die Hitze aus dem Gehäuse schaufeln.
Die geringe Bauhöhe macht das natürlich etwas schwieriger, aber vielleicht hilft es ja schon, in den Deckel nen großen 120er einzubauen (falls innen Platz ist) und an den Seiten kleinere (wird wohl auf 50 oder 60mm Schreihälse hinauslaufen...).
 

VDC

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
787
Sie würde sich höchstens abschalten, die CPU raucht garantiert nicht ab.

Und das Problem ist ganz klar fehlende Frisch/Abluft, evtl. Links und Rechts jeweils 1-2 60/70er Lüfter rein.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.563
Du hast irgendeine Intel CPU, welche? Bei ner Ivy ist die max Temperatur zum Beispiel 105°C im Kern, danach throttelt sie, also taktet sich aus Schutz runter. Also kaputt geht sie nicht, eben wegen dieser Funktion.

Jetzt hast du nach 3 Minuten 100% Vollast gerade einmal 100°C erreicht, noch nichtmal das Maximum. Und ein HD Film belastet die CPU auch nie zu 100%, vielleicht so 20%. Und dann wird sie sich bei 80°C einpendeln, was kein Spitzenwert ist, aber erträglich.

Denke mit einem Lüfter, der den kleinen Raum von der warmen Luft befreit, wirst du es schaffen. Mehr Lüfter bedeuten mehr Lärm, eine Wasserkühlung braucht Platz.
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.990
PicuPSU rein und nen Scythe Big Shuriken als CPU kühler, durchs PicoPSU allein wirst schon viel mehr platz drin haben
 

Xiaolong

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226
Achso, Schande über mein Haupt. Ja die CPU ist eine Intel i3 550, müsste noch eine Clarkdale sein, ist schon etwas betagt.

Die Hitzeproblematik tritt nicht auf, wenn du das ganze ohne Deckel betreibst?
Nope, tut sie nicht, da ist alles normal.
Sie würde sich höchstens abschalten, die CPU raucht garantiert nicht ab.
Ist das nicht trotzdem ungesund für die CPU? Das Teil soll noch etwas halten :D
 

PiraniaXL

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
647
Hm....... ich denke auch über ein Casemod nach aber das ist ein anderes thema.

Die Temps sind eindeutig zu hoch, man könnte versuchen direkt über der cpu ein Loch reinschneiden das er sich frische luft holen kann und denn am rand neben der cpu (links, ausgehend vom mitteren bild) schlitze das die warne luft wieder raus kann.

Das loch denn natürlich mit ein gitter oder mesch oder sowas wieder "hübsch" machen das aber trozdem ein luftstrom gewährleistet.
 

Abolis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
718
Hm, die Lösung ist doch naheliegend. Ein Kühlkörper mit ausreichend Fläche (in der Art: AXP140) und in den Deckel des DVD-Gehäuses vernünftige Lüftungsschlitze machen.

Ohne Luftzirkulation wirst du die Temps. nie in den Griff bekommen (selbst bei nur wenigen Watt Abwärme). Musste das selbst erleben am beispiele meiner Wii , deren Netzteil alleine im Standby-Modus mein TV-Rack-Fach auf rund 40°C aufheizte. Die Wii war dabei nichtmal amgesteckt und das Fach hat Rückseitig einen 12cm großen Ausschnitt für die Verkabelung.
 

Xiaolong

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Oder eine AIO-Wa-Kü verwenden und die Schläuche nach aussen führen.
Radiator ausserhalb des Gehäuses, damit sollte das keine Probleme geben denke ich mal.
 

checks0n

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
846
Einen guten CPU Kühler drauf und eine gute Wärmeleitpaste verwenden (z.B. Artic Silver 5).
Dann solltest du ober den CPU Lüfter Löcher ins Gehäuse machen, damit er sich neue Luft anziehen kann.
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
oder du machst Löcher in den Deckel oberhalb der CPU und Abluftlöcher brauchst du auch
 

PiraniaXL

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
647
Ich kenne das aus mein Tower, hatte mit ein Board mit i5 usw geholt und das ganze in ein alten miditower gepackt.
Das Ergebis, ganz üble hitzestaus...... die Lösung EIN ich wiederhole EIN 120er Lüfter in seitendeckel direkt über der cpu und nur hat er keine temp-probleme mehr und ich hab auch den standadkühler der mit der cpu mitkam.......

Man kann es nun nicht wirklich mit deinem Casemod vergleichen, aber vlt kann man diese system auf deinen sys anwenden, hab lüfter gesehen die sind ganz flach, soaws in der art:

http://www.google.de/imgres?client=firefox-a&hs=rT0&rls=org.mozilla:de:official&biw=1440&bih=740&tbm=isch&tbnid=qCiQx3LFwFKLeM:&imgrefurl=http://www.scythe-eu.com/produkte/luefter/slip-stream-120-mm-slim.html&docid=f0La3VfB9eUGuM&imgurl=http://www.scythe-eu.com/uploads/tx_cfamooflow/Slip-Stream-120-SLIM-Fan2.jpg&w=800&h=600&ei=cgMqUriFKYqhtAa0hIHwCQ&zoom=1&iact=hc&vpx=869&vpy=371&dur=3543&hovh=194&hovw=259&tx=113&ty=214&page=1&tbnh=144&tbnw=192&start=0&ndsp=31&ved=1t:429,r:12,s:0,i:116

Hoffe der link geht auch..... ..

Vlt kann man den noch irgendwie dazutun über der CPU denn.

Mfg ;-)
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Verzeihung, aber sehr nach Original sieht das schon jetzt nicht mehr aus wie ich finde.
Und wenn du die Schläuche hinten rausführst, dann sollte man das von vorne auch nicht sehen.
Kommt natürlich drauf an wo und wie der stehen soll. Wenn er ziemlich frei steht, dann lässt sich das nicht verstecken, das stimmt.
Wenn er in einem Einschubfach eines Fernseh-Boards steht, dann könnte man den Radiator dahinter verstecken denke ich mal.
 

Xiaolong

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226
Ja der Link geht.

Und ja, der müsste halt leicht versetzt sein. Zwischen dem Lüfter und dem oberem Gehäuserand sind ca 1mm Platz, so flche Lüfter gibt es dann doch nicht :D

Einen 120er kriege ich dort aber ums verrecken nicht rein, das ist schlichtweg unmöglich. Wird wohl auf 2 60er Brüllbären hinauslaufen, evtl gedrosselt, sollte auch schon gut helfen. Einer nach oben, der andere zur Seite :/

EDIT

aber sehr nach Original sieht das schon jetzt nicht mehr aus wie ich finde.
Die Frontblende wird schon nach Originalteilen nachempfunden, keine Sorge, der fette Spalt da bleibt bestimmt nicht. Ich zeige Dir gerene ein Bild vom fertigen Produkt.

Und ja er steht relativ frei.
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Das ist der Hauptgrund, warum die meisten Mediaplayer nur relativ schwache Chipsaätze haben.
Ihr zu enges und zu geschlossenes Gehäuse, das keine ordentliche Belüftung zulässt.
Lüftungsschlitze in den Deckel und die Seiten dremeln wäre eventuell noch eine Idee.
Wenn man das halbwegs ordentlich und symmetrisch macht, dann kann man das eventuell durchgehen lassen oder?
 

Xiaolong

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226
Wenn man das halbwegs ordentlich und symmetrisch macht, dann kann man das eventuell durchgehen lassen oder?
Also es kommen oben Löcher für die Frischluftzufuhr rein, werden dann mit einem Dremel halbwegs an die Originalen drankommen. An der Seite wird es ein "Lochblech"-Look werden, wovor ein Scythe Mini Kaze (50x50x10, was größeres passt definitiv nicht) die Luft nach aussen blasen wird. Evtl. dauerhaft mit 5V betrieben um die Geräuschkulisse ruhig zu halten, mal sehen. Um den CPU Kühler drumherum kommt eine "Röhre", damit die Frischluft auch von oben angesogen wird und seitlich wird es dann einen Auslas vor dem 50er geben. Somit sollte der Airflow konstant durch diesen Kanal laufen und das Problem lösen, mal sehen. Statusbericht nachdem die Teile da sind und verbaut wurden. :D Stay tuned :D
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Man könnte auch jeweils einen kleinen lüfter links am case und rechts am case machen.
einer zieht die kalte luft rein, der andere drückt die erwärme Luft raus.
 

Xiaolong

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226
Naja, Dazwischen ist halt das Kabelwirrwarr und das Netzteil was die kalte Luft wieder rausblasen würd bevor sie an der CPU ankommt. Direkt von oben erscheint es mir dann doch sinnvoller :)
 
Top