I Am Alive

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
ich hab mich etwas gewundert, das es zu dieser scheinbaren (kommenden) perle noch keinen thread gibt - daher schmeiss ich einfach mal ein neues Dev-Diary Video hier rein und bin auf eure eindrücke gespannt:

http://www.youtube.com/watch?v=FWgkmYRDdqA

das zweite ist der trailer
Click Here to Watch the I Am Alive Survival Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=0Q40wCwz71o
I Am Alive Developer Diary [HD]
Developer: Ubisoft Shanghai
Release: 3/7/2012
Genre: Action/Adventure
Platform: PS3/X360
Publisher: Ubisoft
Website: http://www.iamalivegame.com
I Am Alive follows an everyman's journey to find his wife and daughter, who were lost during the "Event." A year later, he finds Haventon, his hometown, in shambles. Buildings are destroyed, toxic ash fills the streets, and society has been torn, causing inhabitants to take all necessary actions to survive.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shizzle

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.873
Ich verschiebs mal in den Konsolenbereich, da der Release nur noch für PSN und Xbox Live geplant ist.
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.535

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.997
Sieht für mich ein wenig nach einer Mischung aus inFAMOUS + Fallout + I Am Legend aus.

Aber ist jetzt nicht so besonders/außergewöhnlich wie ich finde aber mal abwarten.
 

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
danke fürs freischalten des threads jungs :)

ich steh ja auf solche survival games - egal ob survival horror oder adventure, film, whatever.
ich frag mich aber wie lang das spiel is und wie sie den plot entwickeln um da die spannung aufrecht zu erhalten.

@shizzle
nur noch psn&xboxlive? also nur onlinevertrieb?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
jab, ist aber schon länger bekannt.

wird wohl ne mischung aus mirror's edge und nem postapokalyptischen setting werden. bin mal gespannt wies schlussendlich wird. das game ist ja schon länger angekündigt...
 
P

Pickebuh

Gast
Ist halt nicht so bekannt, weil es eben nur online vertrieben werden soll.
Erinnert mich etwas an Enslaved, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Story ist sehr stimmig erzählt, nur eben diese plumpen Gegnertypen stören etwas. Sie hätte man ruhig in etwas besseres bringen sollen, wie eine geheimnisvolle Macht.

Ich warte jedenfalls auch auf das neue Tomb Raider, was ja auch so ein Survival-Adventure-Action-Spiel werden soll.
 

Postler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
70
Bin auch schon ganz heiß auf das Spiel. Die Videos haben mir alle sehr gut gefallen. Das Spiel scheint eine super Stimmung (schön düster und auch trostlos) zu haben.

Zu dem kommenden Action- Adventure- Titel I Am Alive sind nun die ersten Wertungen im Internet veröffentlicht worden.
Im Durchschnitt sind die Bewertungen doch relativ positiv ausgefallen (7 - 8 Punkte), wenn auch IGN und TSA nur ca. 4 Punkte von insgesamt 10 vergeben haben.

- Guardian – 5/5
- MondoBox – 8.7
- Game Informer – 8.5
- Destructoid – 8.5
- Eurogamer – 8
- IGN – 4.5
- GameSpot – 8.5 (Video)
- GameSpot – 8
- Spong – 7
- Edge – 7
- CVG – 6.9
- Kotaku – “Yes”
- BeefJack – 9
- ShopTo – 4/6
- TSA – 4
- DigitalSpy – 4/5

Weiß jemand wann die PS3 Version zum Download bereit steht?
 
Zuletzt bearbeitet:

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
was kostet das game denn im store? komm da gerade nich zu nachzusehen
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
172
Erinnert mich etwas an Beyond Good and Evil.Nur mit viel weniger Flair und Liebe :D
 

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
uh, schön, dann werd ich nachher mal die konsole anwerfen und mir die demo reinziehen :daumen:
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.535
Ich habe das Spiel nun ein bisschen weiter gespielt.
Die Story sooo fad, wie eine Gemüsesuppe bestehend aus purem Wasser. Um ein bisschen den Hintergrund herraus zu finden, muss man wehrlosen und verletzten Pistolen hilfe Leisten (Medipacs, Inhalator, etc. finden). Die Sprunganlagen ist eine schöne Mischung aus Assassins Creed, Splinter Cell und Prince of Persia. 50 Meter hoch kann man ohne Probleme erklettern, aber nicht ein Auto, was den Hauptwerg blockiert.

Kurz zur Story:
Die Hauptperson kommt in seine Heimatstadt (zerstört durch ein starkes Erdbeben und Nachbeben) zurück, um seine Familie in den Trümmern zu finden. An das gemeinsame Haus angekommen findet man -ja schon fast selbstverständlich bei so einem Spiel^^- seine Familie nicht. Was macht der "Held"? Geht raus und findet ein kleines Hilfloses Mädchen.
Die eigene Familie ist nun komplett egal. Für das Mädchen klettert man anschließend ein komplettes Hochhaus hoch, um Medikamente zu besorgen. Auf dem weg nach oben bringt man dann noch 2 Duzend Menschen um, so Kletterphasen werden ja auch nach 30-40 minuten mal langweilig...

Fazit:
An sich keine Story, keine Atmosphäre, nervige Kletterphasen und der Kampf ist war gut gelößt, wird aber gegen mehrere extrem unfair.

Alan Wake hat gezeigt, wie man aus fast der selben "Grund Story" ein perfektes Spiel erstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KL0k

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
hm, klingt ziemlich negativ und enttäuscht. vllt entwickelt sich das ganze ja im lauf der zeit. fällt mir spontan assassinscreed 1 ein - da wurd man ja auch n bisschen ins leere geschmissen und wusste anfangs nicht so wirklich warum man das alles tut, was dann im lauf der zeit aufgedeckt wurde - vielleicht isses hier ja ähnlich?
kA, wies mit deiner motivation aussieht.
die KI klang auch in dem video so, als ließe sie sich teilweise durch bluffs beeinflussen und co, sodass man gar nicht wirklich immer kämpfen muss. oder war das marketinggerede?
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.535
Es gibt 2 Angriffsarten, ein Abschuss mit der Pistole (one Shoot kill) oder der Nahkampf mit einer Machete. Später kommen noch 2 Waffen dazu, das verrät einem zumindest das Inventar.

Es gibt 2 Sorten von Gegnern.
Solche die einem mit einer Waffe bedrohen aber nicht auf Kampf aus sind (wenn man mit erhobenen Händen vorbei geht ist alles in Ordnung) und die anderen, die auf Streit und Tod aus sind.
Wenn man auf Gegner mit einer Schußwaffe zielt, schießen diese sofort (man sofort selber Schüsse auf den Schützten abgeben, da die Gegner immer Treffen).Anders sieht es aus bei den Personen, die nur eine Machete haben.

Hier kann man diese einschüchtern, wenn man mit der Waffe auf diese zielt. Man kann ihnen dann den Befehlen geben Schritte zurück zu gehen. Mit Glück hat man ein Feuer oder ein Abgrund in der nähe,dann kann man sie dann runter/ins Feuer stoßen (kam bei mir relativ selten vor). Ansonsten muss man ein Gegner von der Gruppe isolieren und mit einem wilde rumgedrücke auf "RT" die Machete in seinen Magen zu rammen, meist sind seine Kollegen schneller und unterbrechen den Angriff, indem sie auf dich einschlagen.

Selbst mit einer leeren Waffe klappt das Einschüchtern zu Anfang, nach einer Zeit kommen die auf die Idee, dass man nur blufft. Hier rennen dann alle auf einen zu und ist verloren, wenn man wirklich keine Kugel im Lauf hat. Ansonsten reicht es ein Schuss abzugeben, die die Gegner wieder gefügig macht.

Die Idee dahinter ist genial und wirklich neu auf dem Markt, aber nach dem 5. mal wird es extrem monoton und langweilig.

Ich werde dem Spiel am Wochende noch eine Chance geben, vlt. wird dann wirklich - zumindest ein bisschen- besser. ;)
 
Top