i5 3550 undervolten

marv04

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
386
Hallo :)

Ich würde gerne meinen i5 3550 [3,30 Ghz] untervolten, da mir die Spannung von 1,070 recht hoch vorkommt. Leider komme ich mit den Bios Einstellungen meines P8P67 nicht wirklich klar; es gibt die Option ''Offset Einstellung'' die ich dann auf Manuell oder Offset Mode stellen kann. Im Modus ''Offset Mode'' kann ich dann entweder auf ''+'' oder auf ''-'' schalten. Außerdem kann ich die Spannung noch Manuell einstellen.

Welche Spannung kann ich für den i5 denn einstellen ?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
einfach - nehmen und dann bei Offset den Wert mit der Taste + ein bisschen erhöhen, aber nicht zu viel auf ein mal, dann unter Windows mit Prime95 testen, ob das stabil ist,
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
achso, bei meinem Asus Mainbaord musste ich so machen , zuerst bei - und + Minus auswählen, dann bei Offset die Plustaste benutzen, vllt weil ich ne AMD Mainbaord hab ^^
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Offset Mode einstellen: "-"
@stock könntest du versuchen mit -0.150 anzufangen, falls dein System nicht hochfährt oder in Windows instabil ist (Programme abstürzen) in 0.010er Schritten dich weiter der Richtung 0 annähern, also -0.140... -0.130... -0.120 usw.

Aber -0.150V sollten eigentlich @stock möglich sein. MFG
 

marv04

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
386
Ich blick da noch nicht richtig durch... Egal ob Minus oder Plus, die Spannung bleibt immer bei etwas 1.050 - 1.070. Ich kann die Spannung eigentlich nur Manuell ändern. Also quasi einen festen Wert eingeben.

Okay, das hilft mir jetzt schon eher.
Ergänzung ()

Heißt das ich stelle jetzt auf ''Offset Mode'', gebe dann ''-'' an und gebe dann bei Cpu Offset Voltage einfach 0,150 an ?
 
Zuletzt bearbeitet:

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.826
Kurzum Ja

Bitte lesen und verstehen:

https://www.computerbase.de/forum/threads/intel-sandy-bridge-sockel-1155-oc-guide-faq.974836/

Wenn du das verstehst kannst du auch erfolgreich undervolten! Ein ordentliches ausloten ist auch hier wichtig und vor allem solltest du die Stabilität gewährleisten.

Es kann durchaus passieren, dass du mit 0,15 Offset unter Volllast stabil bist, aber bei simplen Sachen wie HD Videos etc. stürzt dein Rechner ab.

Das liegt an den Stromsparmechanismen, der Offset Wert verringert auch die einzelnen IDLE Voltages und hier kann es vorkommen, dass dann nicht mehr genug anliegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

marv04

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
386
Aber grundsätzlich kann bei einem -0,150er Offset nichts schrotten, oder ?.

Werde jetzt erstmal Prime laufen lassen.
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Nein du "schrottest" damit nichts, hast ganz im Gegenteil sogar 3 Vorzüge:

1. geringe CPU-Temperaturen
2. langsamer und daurch leiser laufender CPU-Lüfter
3. geringerer Stromverbrauch, ca. 20W weniger unter Last

Habe es mit meinem Ivy-Prozessor damals gemessen, hier die Ergebnisse des Verbraus des Komplettsystems:

stock @3.4 GHz (Offset -0.160V) Idle: 77W Load: 114W (undervoltet)
stock @3.4 GHz (Offset AUTO ) Idle: 78W Load: 134W (normal - Auto)

@4.0 GHz (Offset - 0.100V) Idle: 79W Load: 125W (OC - "spar" )
@4.5 GHz (Offset +0.070V) Idle: 81W Load: 164W (OC - 24/7)

---
P.S. @stock benötige ich stable sogar nur einen Offset -0.160V :)
 

marv04

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
386
Das mit dem Temperaturen ist bei mir so ne Sache, ich blick da nicht wirklich durch. Im Idle habe ich eine CPU Temp von 40C. Wenn ich mir die einzelnen Kerne anschaue, sind Core 0,1,2 bei etwa 32C, während der 3. Core bei 40C ist -.- . Der Cpu Lüfter dreht bei 420rpm und gurkt vor sich hin (BeQuiet Dark Rock Advance).
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Mach dir mal über die Idle-Temps keine Sorgen, das ist alles i.O. -> Auch sind Schwankungen zwischen den einzelnen Cores ganz normal. Viel wichtiger sind deine Last-Temps, wähle dazu mal den härtesten Test mit Prime aus und lass ihn 15min laufen und gib dann die Werte der Temps und die Umdrehungen deines CPU-Lüfters durch...

Am besten du hängst einen Screenshot hier an, welchen du am Ende des aktiven PrimeTest machst, bevor du den Test startest machst du noch CPU-Z und CoreTemp auf (schau dir evtl. meinen Screenshot in der Signatur an "Intel Core i5-3570K...").

So solltest du Prime einstellen, wenn möglich Version 27.7 nutzen:



Nach dem Test checkst du mal die Windows Ereignisanzeige nach sog. WHEA-Logger-Warnungen, sollten dort keine Einträge diesbezüglich stehen, ist dein Offset schon nahezu alltagstauglich, sollten aber dort Einträge vorhanden sein, die Vcore systematisch erhöhen, wie ich vorhin erläutert habe (Post #7).
 
Zuletzt bearbeitet:

marv04

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
386
Okay.

Idle:
29,25,33,40C
Lüfter: 500rpm


Prime95(mit ''deinen'' Einstellungen) 15min lang
46,44,52,53C
Lüfter: 829 rpm

Alle WHEA Warnungen die ich gefunden habe waren mindestens 1 Monat alt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Na das sind doch super geringe Last-Temperaturen ;) Kannst den 864K Test aber gern nochmal 2 Stunden laufen lassen um wirklich sicher zu gehen, dass er korrekt und stabil läuft und anschl. die Ereignisanzeige checken.

Mich würde jetzt noch deine (untervoltete) VCore unter Last interessieren, auszulesen während des o.g. PrimeTest mit CPU-Z.
 
Top