News id kooperiert bei Rage überraschend mit EA

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Wie Publisher EA am Montag im Rahmen der eigenen E3-Pressekonferenz überraschend bekannt gab, wird der Titel Rage von id Software im Rahmen des EA Partner Programms erscheinen. Damit ist das bisher traditionell als Publisher gehandelte Activision offenbar aus dem Rennen.

Zur News: id kooperiert bei Rage überraschend mit EA
 

asu

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
230
Ich weiß nicht, ob es so gut ist, dass bald wirklich jeder mit EA kooperiert, um dann irgendwann geschluckt zu werden. Bitte nicht auch die beste aller Spieleschmieden id.
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.690
nnnnnneeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn!!!!!!!!!!!!

nicht EA... bitte. und wenn dann ohne bedingungen seitens EA. kein realsedatum vergeben, kein rumpfuschen in dem gamedesgin alle EA rap-rock-soundtrack usw. EA hat schon so viele games damit kaputt gemacht...
 

Zeeeeeek

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
158
Noch eine gute Entwicklerfirma verloren -_-
Ich hoffe, dass id sich nicht von EA rumschikanieren lässt und halbwertige Schrottware entwickelt, wie die anderen verlorenen Entwicklerfirmen in EA...


Gruß

Zeeeeeek
 

Kon_artis

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.070
Ja super, wieder ein EA bashing Thread :rolleyes:

Könnt ihr euch mal aufs wesentliche konzentrieren? Id weiss schon was sie machen.
 

Uepsilon

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
3.029
was ist denn das wesentliche von dem thread? EA arbeitet mit ID zusammen und die meisten spiele die von EA kommen sind entweder qualitativ schlecht oder wenn sie was taugen, werden sie direkt ausgebeutet bis zum geht nichtmehr.. beispiele gibt es genug..
ich habe ID eigentlich immer sehr geschätzt als spieleentwickler von hochwertigen spielen, storytechnisch oft nicht das goldene aber zumindest die qualität stimmte.
dies könnte sich jetzt schlagartig ändern.. ich hoffe einfach, dass ID es wie valve macht.. geld von EA einstreichen und sich sonst nicht von denen unterdrücken lassen.. dann kanns auch was werden mit der qualität..
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
Habt ihr schon mal daran gedacht, dass es durchaus taktisch klug ist sich gerade von Activision hin zu EA abzuwenden, einige scheinen noch nicht mitbekommen zu haben, dass es mittlerweile "Activision Blizzard" ist welcher der größte Publisher ist, nicht mehr EA.
 

Exlua

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
768
Wird genauso sein wie bei Valve EA ist zwar Publisher, aber hat überhaupt keinen Einfluss auf die Entwicklung oder sonst was.
 

Prototyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
83
Activision kauft aber nicht jede Spieleschmiede, mit denen sie zusammen arbeiten, nach ein paar Jahren auf um dann jedes Jahr ein kleines Update als Vollpreisspiel zu verkaufen. Bisher hat doch kaum eine Spieleschmiede die Partnerschaft mir EA überlebt. Die meisten sind doch nur noch dafür da ihre Spieleserie die sie groß gemacht hatte jedes Jahr mit einem neuen Titel oder alle paar Monate mit einem kostenpflichtigen Add On zu versorgen. EA ist einfach eine Seuche die jede Innovation im Keim erstickt.

Bei ID kann man das vielelicht nicht erwarten ebenbso wie bei Valve, aber bei Crytec und anderen wird es sicher auch bald soweit sein.
 

Vulture

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
333
id ist heute gestorben. Zumindest für mich. Ruhe in Frieden Carmack.
Es ist echt taurig was in der PC-Spielewelt so passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beutebeute

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
443
Nicht jeder verfällt der dunklen Seite der Macht und einige können sich aus dem Würgegriff der dunklen seite der Macht befreien.
 

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.982
id ist heute gestorben. Zumindest für mich. Ruhe in Frieden Carmack.
Es ist echt taurig was in der PC-Spielewelt so passiert.
Bitte bedenken, dass id Software sich um den Softwaresupport (Bugfixing, Weiterentwicklung) selbst kümmert. Activision hat auch nie was anderes gemacht als sich um den Vertrieb zu kümmern und eine Telefonhotline zu stellen.
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.210
Dass gerade id einen Vertrag für dieses Spiel mit EA unterzeichnet, überrascht mich. Steckt man bei id in finanziellen Nöten? Muss gar damit gerechnet werden, dass sich EA das legendäre Entwicklerstudio in absehbarer Zeit einverleibt? Eine alptraumhafte Vorstellung, jedes Jahr ein weiteres Doom, Quake oder Rage im Regal zu finden, das in mechanischer Fliessbandarbeit produziert wurde.
 

H0neyBe4r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
364
Es wurde auch nur ein Vertrag für Rage unterschrieben, das neue Wolfenstein wird wie gewohnt bei Activision erscheinen...

Aber etwas besorgniserregend ist das schon...
 

Uepsilon

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
3.029
Habt ihr schon mal daran gedacht, dass es durchaus taktisch klug ist sich gerade von Activision hin zu EA abzuwenden, einige scheinen noch nicht mitbekommen zu haben, dass es mittlerweile "Activision Blizzard" ist welcher der größte Publisher ist, nicht mehr EA.
tja, endlich ist mal einer an der spitze der sich mehr durch qualität als durch quantität auszeichnet..
ich bin dafür, WENIGER, dafür BESSERE spiele zu haben als MEHR spiele aus einem topf..
 

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.286
Wir sind uns einig das Activisin und Blizzard einzeln oder zusammen 10x besser ist als EA oder!? Bei EY geht es nciht um die pure größe sondern darum das hochkarätige Spiele "eingekauft" werden um davon alle Jahre wieder nen Abklatsch zu machen ...
 

bamchen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
95
Einige hier die das Wort EA lesen schalten anscheinend gleich ihr Gehirn ab und heulen grundlos rum.
EA ist Publisher und unterhält zahlreiche Entwicklerstudios, diese beiden Dinge muss man strickt trennen.
EA schluckt ID _nicht_ .
Es ist lediglich eine Kooperation für ein Spiel, das hat keinerlei Auswirkungen auf die Qualität dieses Spiels.
Eine Firma wie ID ist nicht auf Gelder seitens des Publishers angewiesen, sie lassen sich dementsprechend keine Fristen vorschieben.
 
Y

YouRselfgoq

Gast
neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiin!

Warum bitte nicht bei Activision (-Blizzard) bleiben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese beiden hochwertigen Partner schlechtere Publisher sein sollen als EA.

Ich kann nur hoffen, dass Wolfenstein weiterhin bei Activision vertrieben wird. Die setzen ihre Studios wenigstens nicht so unterdruck und lassen sie das machen, was sie am besten können: Spiele machen!
 
Top