News Intel Skylake-EP: Frühstart des 32-Kern-Xeons bereits im Frühsommer

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.422
#1
Im Rahmen seiner Quartalszahlen macht Server-Spezialist Supermicro einige Aussagen zur neuen Xeon-Generation mit dem Codenamen Purley (Plattform) beziehungsweise Skylake-EP (Prozessor) von Intel. Demnach erwartet man dort bereits Umsätze mit den neuen Modellen im Frühjahr dieses Jahres, ab dem Sommer soll es richtig losgehen.

Zur News: Intel Skylake-EP: Frühstart des 32-Kern-Xeons bereits im Frühsommer
 

avey

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
113
#2
Da scheint Intel ja einiges an Respekt vor Zen zu haben, denn AMD hat ja auch eine 32 Kern Server CPU in Aussicht gestellt. Normalerweise werden solche Sachen bei Intel eher nach hintenverzögert, wenn es denn nicht gut genug war und Fehler aufweiste. Jetzt nach vorne zu ziehen ist mutig. Hoffentlich ohne ählichen Bug den es beim kleinen Skylake gab.
 
Zuletzt bearbeitet:

oemmes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.919
#4
Ich würde es Präventivschlag nennen. ;)
 

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
295
#5
Da scheint Intel ja einiges an Respekt vor Zen zu haben, denn AMD hat ja auch eine 32 Kern Server CPU in Aussicht gestellt. Normalerweise werden solche Sachen bei Intel eher nach hintenverzögert, wenn es denn nicht gut genug war und Fehler aufweiste. Jetzt nach vorne zu ziehen ist mutig. Hoffentlich ohne ählichen Bug den es beim kleinen Skylake gab.
*aufwies

War wohl ne lange Nacht, was? ;-)

Ansonsten stimme ich dir zu.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.708
#6
Glaube eh das AMD gegen Intel nicht viel bringen wird aber immerhin kommen sie ihnen was näher...
 
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
3.014
#7
Natürlich ist es eine riesen Leistung 32 Kerne auf der kleinen Fläche unterzubringen, aber die 2,1 GHZ (wie im verlinkten Artikel steht) sind leider ziemlich dürftig. Da braucht man dann Guests (im Virtualisierungsbereich) die vor allem mit mehr vCPUs skalieren...
So eine CPU mit 3-3,5 GHz und wir haben an zu tauschen, aber das ist nur Wunschdenken :)
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.790
#8
Intel hat angst vor AMD. ich glaube das AMD gut paroli bieten wird dieses mal. da sie jetzt wieder am ball sind (sein könnten), kann die entwicklung weitergehen und es kann wieder zum gewohnten "mal ist Intel und mal ist AMD" besser kommen.

Ich drück AMD die daumen das es mit ZEN was wird.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
859
#9
aber nur mit Mainboards für 4 solcher Proze und dazu 7-Way-SLI

ok, zwei Sockel und platz für 4x Quadro (dualslot), DEAL?
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.702
#10
Jetzt schon bringt AMD mit Zen Bewegung im Markt, Intel hätte doch nie den Termin vorverlegt. Wenn AMD nur in die Nähe der aktuellen Intels rankommt, ist das ein riesen Erfolg der Entwicklungsabteilung von AMD und schon (fast) eine Schmach für Intel. Wie man trotz multimilliarden Budget doch eingeholt werden kann...wieder.
Man sieht, wie wichtig Konkurrenz wirklich ist.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.063
#11

Anhänge

D

DunklerRabe

Gast
#12
Es müssen dafür nicht nur neue Mainboards rund um den Sockel LGA 3467 gefertigt werden, auch die gesamte Infrastruktur der Systeme wird auf die neuen Voraussetzungen angepasst.
3647 ;)

Natürlich ist es eine riesen Leistung 32 Kerne auf der kleinen Fläche unterzubringen, aber die 2,1 GHZ (wie im verlinkten Artikel steht) sind leider ziemlich dürftig. Da braucht man dann Guests (im Virtualisierungsbereich) die vor allem mit mehr vCPUs skalieren...
So eine CPU mit 3-3,5 GHz und wir haben an zu tauschen, aber das ist nur Wunschdenken :)
Oder Applikationen nutzen die Multithreding nutzen oder viele Applikationen parallel nutzen! Man muss nicht immer virtualisieren um eine CPU mit vielen Kernen zu nutzen.
Darüber hinaus wäre es kein Problem den Takt der CPU weiter zu erhöhen. Das ist alles nur eine Frage der Stromversorgung und Leistungsnaufnahme und dann auch der Abwärme. Da man aber in festgelegten Grenzen arbeitet ist das aktuell per Vereinbarung nicht möglich.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.936
#14
@oemmes

Ist das der Eindruck, dass Intel von AMD vor sich hergetrieben wird?

Ich fand eher das Gegenteil. AMD war bereits lange abgehängt. Trotzdem machte Intel mit Tick-Tock eisern weiter bis sie sich eingestehen musste es geht nicht mehr weiter.

Mich würde interessieren wo solche Teile zum Einsatz kommen. Noch vor vielen Jahren war ich stolzer Herr über einen Serverraum voller Hardware. Nach und nach verschwand eins nach dem anderen als VM und nun steht peinlicherweise ein Rechner im gähnend leeren Raum da.

Ok, HPC und Hosting Bereich wird wahrscheinlich so etwas danken aufnehmen aber sonst? Organisationen mit 1000 PCs werden wohl kaum so einen dicken Brocken brauchen?
 
D

DunklerRabe

Gast
#15
Warum muss es denn "sonst" noch was geben? Es gibt ja genug Unternehmen in der entsprechenden Größe. Sobald die CPUs verfügbar sind werde ich alle Konfigurationen unserer Standardserver auf Skylake-EP umstellen und dann nur noch die kaufen, die größte Klasse hat dann auch die größten CPUs.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
859
#16
Natürlich ist es eine riesen Leistung 32 Kerne auf der kleinen Fläche unterzubringen, aber die 2,1 GHZ (wie im verlinkten Artikel steht) sind leider ziemlich dürftig. Da braucht man dann Guests (im Virtualisierungsbereich) die vor allem mit mehr vCPUs skalieren...
So eine CPU mit 3-3,5 GHz und wir haben an zu tauschen, aber das ist nur Wunschdenken :)
selbst die 32 Threads in meinem System sind bei Games kaum auslastbar. da es sich bei mir auch noch um viel ältere Strukturen handelt, die nicht so effizient rechnen wie heute ein Skylake, müßten sie aber deutlich näher an der Schallmauer laufen, als so ein Skylake. von daher sehe ich kaum Nachteile bei der absoluten Rechenkraft. Vielmehr sehe ich Nachteile in der Cache-Struktur, da man jetzt jedem Kern ja nur noch 1,...MB anvertraut statt wie bei mir wenigstens 2MB/Core.

Letztens hab ich auf dem irgendeins dieser Wargaming Spiele gezockt und war beeindruckt, wie viel eine CPU dieses Alters doch durchaus im Stande ist, zu stemmen. (Das Spiel wollte partout nur CPU0 nutzen, da waren alle 16 Threads am zappel, aber CPU1 dümpelte nur rum.)

Das war aber mit etwas mehr Grafikrechenpower, um da den Flaschenhals abzuwenden.

Wie bereits erwähnt würde mir ein Brett mit zweimal 3647 reichen, zumal man ja auch die XEON PHI darauf laufen lassen kann. und dann noch Quadros oder auch Teslas ...

Hat jemand Lust, meine Stromrechnung zu sponsern? ^^
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
9.962
#17
1) Skylake-EP stand sowieso für Mid-2017 auf der Roadmap
2) ist der Bedarf an schnellen Server-CPUs so oder so gegeben. Es wurden ja auch schon Skylake-EP-Nodes an die großen Big Seven geliefert
3) ist der Skylake-EP eher ein Konter genen IBM POWER9 SO (Scale-Out), der ebenfalls im zweiten Halbjahr erwartet wird
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#18

Falbor

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.019
#20
Top