Internet über WLAN (teilweise) extrem viel langsamer als LAN

daspossum

Lieutenant
Registriert
Juli 2012
Beiträge
845
Moin zusammen,

seit Montag haben wir MagentaXL mit 250 Mbit.
In der Fritzbox wird mir das auch angezeigt, dort liegt 259,4 Mbit Downstream an.
Unterschiedliche Speedtests am PC mit WLAN Karte liefern 225 Mbit.
Die selben Tests an unseren Handys (S7 und S7 Edge) allerdings nur 70 ! Das finde ich schon ziemlich krass. Liegt das wirklich an den Handys? Kann ich da noch etwas anders einstellen?

Und was mich besonders nervt: Der Samsung Smart TV ist mit Kabel über LAN mit der Fritzbox verbunden. Egal ob Youtube oder Amazon prime, jedes Video lädt erstmal 10-20 Sekunden und ich sehe nur Pixelbrei. Sollte das über LAN mit so einer Leitung nicht sofort funktionieren?

Hardware:
Fritzbox 7590
MagentaXL 250 Mbit
S7 und S7 Edge
Samsung UE8-er Reihe

Beste Grüße
 
2,4GHz oder 5GHz... n modus an? ... welche Übertragungsrate steht im Handy unter WLan Einstellungen? Sollten 866mbit sein bei 5GHz.
 
Mit der App bekomme ich am Handy sogar nur 60 MBit, mit dem Handy in der Hand, keine 2 Meter von der Fritzbox weg.
 
Versuch mal dem 2,4 GHz und 5 GHz jeweils eine andere SSID zu geben. Nicht, dass sich das Smartphone in das 2,4 GHz einwählt (wegen der besseren Reichweite) und den Vorteil des 5GHz Netz gar nicht nutzt.
Und das mit amazon ist (leider) normal. Liegt an Amazon und wie die ihre App programmiert haben (erstmal "klein" einsteigen und wenn die Verbindung stabil ist die Qualität hochfahren)
 
Sind die Handys mit n-WLAN oder ac-WLAN mit der FB verbunden?
ac-WLAN bringt dir viel mehr Bandbreite.
 
Netzgeschwindigkeit laut Handy 65 Mbps
 
WLAN / Funk kann eigentlich nur langsamer sein, da die technischen Voraussetzungen immer schlechter sind, als bei einer LAN Verbindung. Da braucht nur eine Kleinigkeit zwischen Sender und Empfänger sein oder generell der Empfang gestört sein. (überleg einfach mal, wie viele Netze mittlerweile aktiv sind). Ggf. hilft es auf 5 Ghz WLAN umzustellen. Außerdem befreie Dich von dem Gedanken, dass WLAN gleich WLAN ist. Was glaubst Du wie leistungsfähig das Modul in einem Handy sein kann, dass zusätzlich noch besonders klein sein muss. Hinzu kommt, dass es nicht nur am WLAN liegt, sondern auch an den anderen Komponenten, schließlich wollen die Daten im Handy auch verarbeitet werden.
Hinsichtlich TV könnte ich mir vorstellen, dass das ein "Schutzmechanismus" (für ein ruckelfreies Bild) ist. Erst wird auf kleiner Datenrate das Bild angezeigt und wenn genug gepuffert ist, dann wird auch die Bildqualität hochskaliert. Da mag es auch Unterschiede geben. Der eine TV startet vielleicht später mit dem Video und puffert zuerst und der andere startet gleich und skaliert dann wieder.
Letztlich ist es durchaus sinnvoll. Denn keiner will, dass das Bild stockt, weil nicht genug nachgeladen ist.
ggf. gibt es ja auch ein Update? Hast Du mal geschaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja aber mit wieviel Mbit und auf welchem Netz ist das Smartphone verbunden?


Das mit dem Fernseher ist ein Problem und hat mit dem Wlan nichts zu tun. Das würde ich separat behandeln.
 
LAN auf Gigabit / Kabel testen, App reseten, wenns dann immer noch so ist liegt es an der TV App was mich nicht wundern würde.

WLAN ist eben WLAN, kannst nur schauen in welches Band dich einwählst und musst damit leben, am Smartphone sehe ich da kein Problem, am PC die Karte holt ja mehr raus.
Sehe hier also nicht wirklich Handlungsbedarf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tranceport
Liegt an den Handys, ja. Hast du irgendwelche Nachteile wenn dein Smartphone "nur" knapp 10Mbyte/s Durchsatz hat? So lange du nicht mitten in der Stadt wohnst würde ich auch bei 2,4 Ghz bleiben, Reichweite schlägt mMn. Datendurchsatz.
Das mit dem Pixelbrei beim Streamen habe ich auch manchmal, da ist sich der Algorithmus vermutlich zu beginn nicht so ganz sicher, wie stabil die Leitung ist und macht auf Nummer sicher.
 
Grundsätzlich sollte man sich bei der WLAN-Geschwindigkeit am Handy nicht ins Hemd machen. Handys haben in der Regel nur 1 Stream, das sind dann 150 Mbit/s via 2,4GHz und 433 Mbit/s via 5 GHz - brutto. Netto sind es bereits nur noch ~75 respektive ~215 Mbit/s, weil WLAN nun mal WLAN ist und nutzt ein geteiltes Medium. etc. Von diesen 75 bzw. 215 Mbit/s gehen dann noch Störungen, Entfernung, Hindernisse, etc. runter. Mit deinen 70 Mbit/s wärst du bei WLAN-n @ 2,4 GHz also sogar sehr gut dabei, nahezu optimal. Für WLAN-ac wäre es zwar in der Tat etwas wenig (70 vs 215), aber das sollte am Handy immer noch mehr als genug sein. Ich weiß ja nicht was du am Handy so an Terabyte aus dem Netz runterlädst....

Fazit: Versteif dich bitte nicht darauf, dass du am Handy nun tatsächlich 250 Mbit/s nutzen kannst. Das ist auch absolut nicht notwendig. Solange du am Handy bei der Nutzung keine Nachteile spürst, ist es doch egal was der Speedtest aussagt! Mach dir also keinen Kopp um eine dämliche Zahl, wenn das Internet am Handy flutscht.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: chrigu
Danke für die vielen Antworten - von denen sich viele leider mal wieder widersprechen :-(
Ich genieße einfach meine 225 Mbit am PC und am Handy wird das schon passen....
 
daspossum schrieb:
von denen sich viele leider mal wieder widersprechen :-(
Geht so. Du hast ja auch nicht wirklich Einsatz gezeigt.
Aktives Band Steering in Kombination mit WLAN Koexistenz der Fritzbox ist das Problem. Die Frage danach steht in #3 die Lösung in #5 und die Rückmeldung dazu von dir? Richtig! Nirgends...
Also kein Grund sich zu beschweren...
 
Hast du völlig Recht tut mir Leid.
Hasse ich auch wenn sich die TE nicht mehr melden....
Also ich hab 2.4 und 5Ghz Netze aktiv. Die haben auch unterschiedliche SSID aber die Handys gehen ins 2.4 Netz. Am Handy steht wie gesagt Geschwindigkeit 65 mbps.
 
daspossum schrieb:
Die haben auch unterschiedliche SSID aber die Handys gehen ins 2.4 Netz. Am Handy steht wie gesagt Geschwindigkeit 65 mbps.
Das S7 hat 2x2 MIMO in beiden Bändern.
WLAN Koexistenz im 2,4er abschalten erhöht die Bandbreite auf 40MHz und damit auf theoretische 300MBit/s brutto. Die 250MBit/s down deines Magenta XL Speeds kannst Du damit netto aber auch nicht ausschöpfen.
Einfacher wäre es aber das S7 im 5er Band anzumelden. Da müssten dann ohne weitere Einstellungen 866MBit/s brutto anliegen, wenn Du nicht gerade 802.11a noch erlaubst (das ist bei der 7590 zum Glück schon in den Grundeinstellungen deaktiviert). Damit wirst Du gleiche Werte wie am PC erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
So, vielen Dank für alle Antworten!
Ich habe in der Fritzbox mal eingestellt, dass das 2,4 und das 5GHz Netz unterschiedliche SSIDs haben. Habe mich dann explizit im 5GHz angemeldet und siehe da, 240 Mbit am Handy :-)
Allerdings werde ich im 2,4 bleiben, die Reichweite ist einfach grandios gut. Aber schön zu wissen dass alles funktioniert.
Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nilson
Zurück
Oben