Internetverbindung stabil, trotzdem keine neuen Verbindungen möglich

One8ight7even

Newbie
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
2
Hi, habe nun schon seit längerem ein Problem. Meine Internetverbindung ist völlig stabil, ich kann spielen während dessen gleichzeitig Discord nutzen und es funktioniert alles. Allerdings passiert etwas sehr seltsames, und zwar ist es mit ab und zu nicht möglich neue Verbindungen zu öffnen, wie z.B Websites oder das einloggen in diverse Clients. Gleichzeitig werden aber alle zu diesem Zeitpunkt bestehenden Verbindungen gehalten, dass heißt ich kann im Discord ganz normal weiter den Voicechat benutzen und auch weiter online zocken. Ich habe schon etliche Dinge versucht um die Fehlerquelle zu finden. Sämtliche PCs neu aufgesetzt, jegliche Treiber aktualisiert, alle Kabel ausgetauscht usw. bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende. Dieser „Verbindungsabbruch“ kommt in der Regel 2 mal täglich vor und lässt sich mit einem Routerneustart beheben. Hab leider im Internet nichts dazu gefunden was auf meine Situation passt, hoffe mir kann hier jemand weiter helfen.
Es handelt sich übrigens um eine Kabelinternetleitung von Vodafone, ehemals Unitymedia. Das Problem besteht schon seid ca. 2 Jahren, der Router ist ne Fritz Box 6591 Cable, außerdem ist noch ein Fritz 1750 Repeater im Mesh.
 

djducky

Captain
Dabei seit
März 2017
Beiträge
3.742
Versuch nen anderen DNS Server, Anleitungen dazu gibt es viele im Netz.
 

LencoX2

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
675
Ich kenne diese Art von Symptomen. Allerdings nur wenn gerade ein Download läuft mit voller Bandbreite. Dann laufen viele neue Verbindungsversuche in Timeout.
Meine Lösung : Bandbreite limitieren im Steam/ Epic/x...
 

GrumpyCat

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
93
Problem mit DNS. Bestehende Verbindungen laufen weiter, weil für die die Auflösung Hostname=>IP ja bereits gegessen ist. Entweder spinnt der DNS-Proxy im Router (Router defekt) oder der DNS-Server auf Vodafones Seite (das ist auch nicht unüblich).

Testweise im PC einfach z B. Googles DNS-Server 8.8.8 8 statisch/fest in den Netzwerkeinstellungen eintragen.
 

mkossmann

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.022
Du hast DS-Lite ? Dann könnte auch das AFTR Gateway bei Vodafone, über das die IPV4 Verbindungen laufen, überlastet sein.
 

zivilist

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.050
Welchen Tarif? Ich würde einfach mal nachfragen ob die die Datenrate testweise drosseln können. Ansonsten mal auf beispielsweise 300 Mbit/s oder weniger downgraden.
 

One8ight7even

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
2
Erstmal danke für die schnellen Antworten. Habe jetzt mal testweise im Router auf die DNS von Google umgestellt, werde mal schauen wie sich das heute im laufe des Tages verhält und berichte dann nochmal. Komisch ist halt das sowohl die andere Partei im Haus welche am selben kabelsplitter hängt diese Probleme nicht hat, die haben allerdings keine fritzbox sondern den Standard unitymedia Router der früher mitgeliefert wurde. Die genannten Probleme treten bei mir auch erst auf seitdem dies so ist, vorher hatten die normales DSL, Techniker bei der Hotline schließt dies aber natürlich als Grund aus, weil dann müssten sie ja wen rausschicken. Auch mein Nachbar hat solche Probleme nicht, auch wie ich Cable Max allerdings hat er sich die aktuellere Fritzbox 6660 Cable.
Ergänzung ()

Ach so und ja in der Fritz-Box steht das sie einen DS-Lite-Tunnel verwendet. Was ist das?Bin da leider nicht so tief im Thema drin.
 

GrumpyCat

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
93
Im Router 8.8.8.8 als Upstream-DNS eintragen bringt nur was, wenn das dann so auch bei den Clients landet. Falls das aber nur als Upstream für den Router-DNS-Proxy benutzt wird (und in den Clients als DNS weiterhin die Router-IP auftaucht), spielt der Router natürlich weiterhin in Sachen DNS rein und kann auch ggf. dazwischenfunken (z.B. falls der Proxy im Router abstürzt).

Also, zur Sicherheit/zum Testen einfach direkt im Client/PC fest die 8.8.8.8 als DNS in den Netzwerkeinstellungen eintragen.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.712
Probleme von dir und Probleme von Nachbarn sind zwei Paar Schuhe,. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

Die Hinweise mit dem DNS sind aber sehr gut, weil sie das Phänomen erklären.

Hintergrund:
Wenn du im Browser computerbase.de aufrufst, dann fragt dein PC den eingestellten DNS welche öffentliche IP-Adresse zu computerbase.de gehört. Erst dann stellt der PC eine Verbindung mit der Webseite her, aber nicht mit der Domain, sondern der eben ermittelten IP-Adresse. D.h. dass sämtlicher Traffic zwischen dem Webserver und deinem PC ausschließlich über diese IP läuft.

Macht in der Zwischenzeit der DNS-Server die Grätsche, können keine Domains mehr aufgelöst werden, aber die bestehenden Verbindungen haben ihre IP ja bereits und laufen daher weiter.

DNS-Probleme können vielschichtig sein. Oftmals ist es einfach nur eine Überlastung des DNS-Servers, aber wie ebenfalls schon angesprochen wurde kann auch der Router ein Problem haben, weil er DNS nur weiterleitet, in der Regel an den Provider.
 
Top