News Kapazität: HD-DVD zieht mit Blu-ray gleich

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.365
#1
Wurde es bisher dem HD-DVD-Medium als kleines Manko angelastet, dass es nur 15 bzw. 30 GB fassen konnte, scheint dieses nun von Toshiba aus dem Weg geräumt. Der Hersteller kündigte ein Medium mit einer Kapazität von 51 GB an.

Zur News: Kapazität: HD-DVD zieht mit Blu-ray gleich
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.257
#2
Egal,
solange die sich nicht auf ein Format einigen !

frankkl
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
#3
Mehr Speicher ist immer schön... aber erstmal will ich größere Festplatten mit höheren Geschwindigkeiten zu günstigeren Preisen und eine Wollmilchsau :D
 

cab.by

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.585
#4
Naja ob es deshalb "egal" ist?

So sind beide Formate wenigstens ungefähr gleichwertig und es werden die Kosten zeigen, welches sich durchsetzen wird.
 

Nikolas.W

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.681
#7
auch 30 GB wären ausreichend denke ich. es ist schön, dass HD-DVD nachzieht, aber im endeffekt will ich lieber ein format haben, auch wenn es ggf mehr abwandlungen gibt wie +, - oder RAM. hauptsache nur einen brenner und nur eine art von Medium
 

~BlackHawk~

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
74
#8
nur das eher BD von den meisten großen Filmstudios unterstützt wird. und dieses medium wird wohl hauptsächlich in der filmindustrie nutzen finden. somit ist da mal ganz und garnix klar. microsoft ist auch nich das non plus ultra so nach dem motto wenn die was sagen ist das so ;)
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.919
#9
Damit ist wohl einiges klar oder etwa nicht?
Naja, nicht wirklich. Die Konsortien hinter HDDVD und Blue Ray sind beide sehr mächtig!

Blue-ray:
Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp, Samsung, DELL, HP, ...

HD-DVD:
NEC, Microsoft, Toshiba, Intel, IBM, Hewlett Packard, Time Warner, ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
588
#10
Eine drei Layer HD-DVD ist sicher leicht anfällig, ich erinnere mich noch an meine ersten Filme auf einer Dual-Layer DVD, wo es schon nach kurzer Zeit und guter Behandlung zu Artefakten im Film kam. Drei Schicht-Rohlinge sind dort sicher noch anfälliger. Also lieber 2 HD-DVD in einer Packung mit dem Film auf der einen und den Extras auf der Anderen. 30GB pro Disk sollten für die meisten Filme doch reichen ;) .
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
#11
Meine Güte wie veraltet ist das eigentlich alles! Optische Medien sind einfach schon lange im Hintertreffen und werden bald aussterben wenn nicht endlich Hologrammtechniken oder sowas kommen. Brennen als Homeuser kann man sowas bestimmt nicht mehr. Ist eben nur noch zum Filme kaufen. Bis das vom Breitbandnetzwerk abgelöst wird.

3 Layer und wahrscheinlich mini-futzi Pits und Lands Abstand, und dann nur 50 GB. lol.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
63
#13
Also das macht die HD-DVD zum klar besseren Medium, wie ich finde. Nicht das meine DVDs/CDs zerkratzt wären, aber ausschließen lässt es sich ja nie und da BR-DVDs empfindlicher sind, bzw. die Datenschicht fast direkt an der Oberfläche ist, würd ich die HD-DVD favorisieren. Dazu sollten die eigentlich günstigeren Herstellungskosten kommen.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.826
#15
Ich denke das Bild Quali (die wohl bei HD-DVD etwas besser ist), die Kosten (wieder HD-DVD billiger dank Xbox 360) und das Angebot (wer hat welche Filme) letztlich entscheiden werden.
Aber da hinter beiden Entwicklungen große Firmen stehen kann diese Entscheidung sich vielleicht länger herauszögern, als es vielen Recht ist.

@ Topic: Super, 51GB! Wie lang dauert des denn so nen Rohling zu brennen? 6 Stunden? :evillol:

Ich bin noch nicht so sehr von diesen rießigen Kapazitäten überzeugt. Aber mal sehen, vielleicht kann man dann 2 mal Titanic in HD Quali drauf machen. Oder kann mir jemand sagen wieviel nen Film der 2 Std. lang ist und in Full HD und 7.1 Sound ist an Platz braucht.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
63
#16
@14
Natürlich, HD-DVD aber eben genauso und wenn du bedenkst das BR-DVDs anfangs noch Cartridges brauchten, spricht das sicher einerseits für das Coating, aber andererseite, was ist wenn dieses mal versagt? Die wahrscheinlichkeit ist viel höher das der Kratzer direkt zur Datenschicht durchkommt.
 

Ex0r

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.533
#18
Äh ja super...im Labor ham se die BluRay auf 200GB gekriegt :freak:

Ich glaub die sollten erst ma ihre anderen Rohlinge Billiger machen. Über 100€ für ne 5er (15 GB glaub ich) Spindel is doch ein wenig arg teuer ne ?
 

Kimble

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
668
#19
Naja, nicht wirklich. Die Konsortien hinter HDDVD und Blue Ray sind beide sehr mächtig!

Blue-ray:
Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp, Samsung, DELL, HP, ...

HD-DVD:
NEC, Microsoft, Toshiba, Intel, IBM, Hewlett Packard, Time Warner, ...

Hmm, bei den Konsorten die hinter BlueRay stehen ist Sony und Samsung sehr mächtig.

Bei HD-DVD sind es aber Microsoft und Intel und die haben einen ganz anderen Einfluss.

Ich hoffe ja, das HP und IBM für HD-DVD bzw. BlueRay Laufwerke für den UltraBay-Slot bringen, das wäre zu schön um wahr zu sein.
 

freake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
324
#20
Also ich glaube auch eher, dass sich HD-DVD durchsetzen wird und zwar vorallem aus dem Grund, dass sich viele denken werden "ich habe einen HD-TV, also brauche ich HD-DVDs" Denke im Namen liegt der Hauptvorteil. Was sagt dem 08/15 uninformierten Bildleser denn bitte Blueray? Da wird gekauft was sinnvoll klingt und basta...
 
Top