Kein Videosignal vom Mainboard ASUS M2A-VM

nedim89

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Guten Tag,

und zwar habe ich so eben einen Computer für einen Freund zusammengebaut, erhalte jedoch keinen Videosignal, dass heisst ich sehe nichts auf dem Monitor.

Komponenten des Computers
MoBo: ASUS M2A-VM
CPU: AMD Athlon 64 X2 4200+ EE
RAM: Aeneon DIMM 1024MB mit 667MHz
HDD: Seagate Barracuda 160 GB IDE

so jetzt habe ich mal bisschen gegooglet und auch gesehen, dass andere Leute das selbe Problem haben wie ich :D, also, dass es am RAM liegt, die nicht in der QVL Liste dieses Mainboards auf der Seite von Asus vorhanden ist.
Ich werde die zurückschicken und mir dafür neue kaufen, 1. würdet ihr mir 800 MHz oder lieber doch 667 MHz empfehlen und 2. welche Marke würdet ihr mir unter diesen empfehlen


1 GB mit 667 MHz
Kingston 16,59
Qimonda Infineon 16,67


1 GB mit 800 MHz
Kingston 19,97
Qimonda Infineon 18,97
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.000
Hallo, auch wenn der Ram nicht auf der Liste steht, sollte er doch Kompatibel sein.......wenn ich mich nicht täusche, habe ich sogar mal ein M2A-VM Board mit Aeneon (oder waren es A-Data?) Ram verbaut.

Hast du schon mal einen CMOS Clear gemacht? Bist du sicher, dass das Netzteil i.O. ist?

Kommt sowohl bei VGA als auch bei DVI kein Signal? Berührt das Board irgendwo das Gehäuse?


Oder steht irgendwo, dass es explizit nicht mit dem Ram kompatibel ist?

Wäre irgendwie peinlich, denn ich habe dir das ja angeraten -.-
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.000
Edit: Ah sehe es auch gerade, anscheinend läuft DDR2 Aeoneon 800MHz, aber die 667MHz machen Probleme:freak::freak:

Edit2: Sry, falsch geklickt....



Edit3: Habe kurz nachgeschaut, auf einem habe ich Super Talent DDR2 667MHz CL5 -1GB, bei einem anderen Super Talent DDR2 533MHz CL4 - 512 MB, beim dritten waren es glaub Corsair und bei 4ten eben etwas mit A......finde die Rechnung nicht mehr....
 
Zuletzt bearbeitet:

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
habe ich sogar mal ein M2A-VM Board mit Aeneon (oder waren es A-Data?) Ram verbaut.
waren scheinbar A-Data :D, ist nämlich in der QVL Liste bei 667 MHz drinnen hehe.


Bist du sicher, dass das Netzteil i.O. ist?
also Netzteil funzt

Kommt sowohl bei VGA als auch bei DVI kein Signal? Berührt das Board irgendwo das Gehäuse?
ja selbe, ändert sich nichts. No das Board ist ganz normal eingebaut worden von mir.


Oder steht irgendwo, dass es explizit nicht mit dem Ram kompatibel ist?

Wäre irgendwie peinlich, denn ich habe dir das ja angeraten -.-
also wenn man die Google Suchfunktion benutzt, kann man sehen dass schon einige Probleme hatten mit den zwei Komponenten, aber das brauch dir net peinlich sein, kann ja passieren, werde sie heute zurückschicken und mir scheinbar 1 GB x 2 von Kingston oder Qimonda Infineon 800 MHz kaufen, je nach dem du mir welche empfehlst.
Da ich nächste Woche sowieso dort wieder was bestellen werde, kann ich das grad so in die Bestellung mit reinpacken, so dass mein Freund nicht doppelt Versand bezahlen muss :D.

und wie schaut es eigentlich aus mit PES 2008^^ würde es denn mit dem internen Grafikchip hinhauen?
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.000
Der Radeon X1250-Grafikchip basiert ja auf einen modifizierten 9700 Pro Chip, bin mir da nicht sicher, ob's mit PES2008 etwas wird....

Ob Kingston oder Infineon spielt keine grosse Rolle, solange das Board diese auch unterstützt;). Ich selber würde aber warscheinlich Kingston nehmen.
 

shoom

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
196
Auf low dürfte es gehen, ein Freund von mit spielt mit einer 9800Pro @ 1024*768 und es läuft recht flüssig.

Gruß Shoom
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Danke für alle Antworten :D

kann man eigentlich die Chips die auf den Mainboards vorhanden sind austauschen mit besseren?
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Also die Kingston ValueRam 1024 mit 800 MHz gibt es auch im KIT, würde es was bringen 4,- € mehr zu zahlen? Gäbe es durch diesen KIT eine Leistungssteigerung?
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
So ich hab diese RAM's erhalten und eingebaut.

Jetzt fährt er aber leider nicht hoch bis zum Windows, es kommt ein Unterstrich oben links was die ganze Zeit blinkt, Festplatte (Seagte Barracuda 160 gb IDE) ist auf Master gejumpert

Mit einer funktionstüchtigen Festplatte (auch die selbe wie oben genannt nur SATA) geht der PC nichteinmal an...
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Hallo,

versuch mal WIN im abgesicherten Modus zu starten - F8 - sollte das nicht gehen, stimmt was mit Deinen Einstellungen nicht - Im BIOS alles was RAM und Laufwerke betrifft auf AUTO stellen. Ebenso die V-Einstellung.

Ist WIN mit diesem Board installiert worden ? Wenn nicht, WIN neu installieren.

Ein BIOS-update ist bei RAM-Wechsel manchmal wirksam. Bei Asus gab es eine Bios-Version für mein Board, das nicht mit meinem RAM zurecht kam. ( Version 1501) Jetzt ist die Version 1701 drauf und alles läuft wie gewohnt.

Bei mir - ASUS M2N32-SLI-DEL. X6.400 bzw. x5.200 - kam das Board nicht mit KINGSTEN und GEIL-RAM zurecht- habe Cosair auf beiden Rechnern- seit einem Jahr keine Abstürze.

Gruß Hanne
 
Zuletzt bearbeitet:

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Hallo,

versuch mal WIN im abgesicherten Modus zu starten - F8 - sollte das nicht gehen, stimmt was mit Deinen Einstellungen nicht
hallo,
geht leider nicht...


Im BIOS alles was RAM und Laufwerke betrifft auf AUTO stellen. Ebenso die V-Einstellung.
ist schon alles auf AUTO

Ist WIN mit diesem Board installiert worden ?
nein, ist ja neu.

DVD Laufwerk und HDD sind an einem IDE Kabel verbunden, da nur ein IDE auf dem MoBo verfügbar ist DVD Laufwerk hat den 1. also ganz oben den IDE und HDD den 2., die HDD ist im übrigen auf Slave gejumpt.

Wenn ich jetzt die Win XP cd reinlege, startet der PC mit dieser, sucht die Komponenten, jedoch dann erscheint ein komischer Fehler... ich weiss jetzt nicht ob es an der CD liegt oder an der HDD komisch... ich besorg mir mal morgen eine andere Original CD und versuche es mal mit dieser (natürlich hab ich ein Original Key für diesen Rechner ;))

Ein BIOS-update ist bei RAM-Wechsel manchmal wirksam. Bei Asus gab es eine Bios-Version für mein Board, das nicht mit meinem RAM zurecht kam. ( Version 1501) Jetzt ist die Version 1701 drauf und alles läuft wie gewohnt.
naja mal abwarten, wenn das alles nicht funzt, werde ich auch ein Bios Update wohl vornehmen müssen.

Danke
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Hallo,

die Festplatte MUSS als Master und Dein DVD als Slave gejumpert sein - WIN hat Schwierigkeiten beim booten NACH dem installieren.

also - Platte als MASTER - DVD als SLAVE jumpern - ins Bios gehen und dort die Bootreihenfolge einstellen :

1.) Floppy -Diskettenlaufwerk
2.) DVD-Laufwerk
3.) HDD-Festplatte

Wenn im Floppy-Lfw. keine Disk liegt versucht das System vom DVD zu booten und wenn dort auch nichts vorhanden ist versucht das System von der Festplatte zu booten.

WIN versucht immer von dem MASTER-Laufwerk zu booten. Ist dort keines zu finden -z.B. das DVD-Lfw. - dann sucht WIN und bleibt meist hängen.

Nachdem Du WIN installiert hast, SOFORT den Chipsatztreiber und dann erst alle anderen Treiber installieren.

Gruß Hanne
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
habs genauso gemacht wie du gesagt hast,

einmal in der Methode, dass die HDD den 1. IDE Kabel (Master also ganz oben), hatte und das DVD Laufwerk unter dieser HDD also als Slave beim IDE Kabel, 3 mal brach es bei der Komponenten Suche ab,

einmal irgendwas mit usbccgp.sys

beim zweiten Mal, Die Datei \i386\vga850.fon konnte nicht gefunden werden, Fehlercode 7. Setup kann nicht fertiggestellt werden.

beim dritten Mal, kam die selbe Nachricht nur mit \i386\biosinfo.inf Fehler code 32768


Als ich jedoch den Platz der HDD mit dem der DVD getauscht habe, also DVD 1. IDE Kabel und HDD 2. IDE Kabel, kam das selbe Ergebnis zustande, diesmal Die Datei \i386\ntkrnlmp.exe Fehlercode 7...

gejumpert war es jedoch, so wie du es mir erklärt hast, genauso die Reihenfolge beim Booten.

Wäre es eine Lösung, wenn ich mir von wo anders, eine XP CD ausleihe und es mal mit dieser versuche?
Könnte es an der CD liegen?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Hallo,

hast Du die Partition, auf der WIN installiert werden soll, vorher formatiert ?

Wenn nicht, dann mach das mal.

Deine Inst-WIN mal von unten anschauen - ist die richtig sauber ? Wenn nicht mit Spülmittel säubern und mit WEICHEM Tuch trocknen. Es sieht nach Lesefehlern aus -

Sofern Du noch eine ME-Startdikette hast - versuch mal mit FORMAT C: /q Deine C: - Partition zu formatieren. Geht das auch anstandslos sollte WIN ohne Probleme zu installieren sein.
Voraussetzung ist, dass WIN mit dem Erkennen der Festplatte nicht von Haus aus Probleme hat.

Gruß Hanne
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
hast Du die Partition, auf der WIN installiert werden soll, vorher formatiert ?

Wenn nicht, dann mach das mal.
ich habe so eben alle 3 Partitionen über meinen Rechner "schnell formatiert",
diesmal war wieder das aller selbe Problem wie schon vorher...

Deine Inst-WIN mal von unten anschauen - ist die richtig sauber ? Wenn nicht mit Spülmittel säubern und mit WEICHEM Tuch trocknen. Es sieht nach Lesefehlern aus -
jo ist sauber

Sofern Du noch eine ME-Startdikette hast - versuch mal mit FORMAT C: /q Deine C: - Partition zu formatieren. Geht das auch anstandslos sollte WIN ohne Probleme zu installieren sein.
Voraussetzung ist, dass WIN mit dem Erkennen der Festplatte nicht von Haus aus Probleme hat.

Gruß Hanne
meine FDD ist gestern durchgebrannt.. -.-
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
ich gebs auf mit dem Board, habs nochmal geresetet gehabt Batterie raus usw. und auch auf die neuste Version geupdatet per Diskette, nichts funktioniert... Asus halt.

könnt ihr mir denn ein anderes empfehlen in dieser Preiskategorie, Abit oder so?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Hallo,

ich habe seit 10 Jahren fast nur ASUS-Mainboards mit AMD Prozessor - bis auf das Board TX97 von ASUS gabs nie Probleme.

Versuch mal folgendes :

ALLE Steckkarten ausbauen - bis auf die Grafikkarte und EINE Festplatte anhängen. Es sollten jetzt NUR die Grafikkarte und die Festplatte zum installieren eingebaut sein.

PC auschalten - RAM rausnehmen und wieder einsetzen - er MUSS richtig einrasten - dann WIN installieren. Auch wenn der RAM shon lange drinsitzt - trotzdem mal rausnehmen und wieder einsetzen.


Dein Problem sieht danach aus, dass es Platten-, IRQ- oder Speicherfehler sind. Deshalb erst mal vor dem Installieren von WIN nur die wesentlihen Geräte anschließen. Vielleicht kommst Du so auf den Fehler indem Du nach und nach die anderen Geräte anschließt.

Gruß Hanne
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
zu spät^^

hab mein 14 tägiges Rückgaberecht genutzt und hab alle Teile zurückgegeben.

hab ihm meinen Rechner verkauft...

und werde einen Lappy kaufen
 

aggitron

Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.070
Grüße,

muss hier nochmal aufmachen. Hab selbiges Problem wie der Threaderöffner.
Habe einen 2 GB Ramriegel MDT (DDR2-800 CL5) optimized for AMD (M948-800-16AMD).
Hab leider keinen anderen DDR2 Riegel zum testen.
Wie kann ich jetzt am schnellsten sichergehen das es auch tatsächlich am RAM liegt?

Vielen Dank im Voraus!

/edit
hab das Asus M2A-VM HDMI
 
Top