KHV für AKG K701

Rou

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Hallo!

Ich habe vor ca 2 Stunden meine neuen AKG K701 bekommen! Der klang ist wirklich einzigartig und ich bin bisher sehr zufrieden! Das einzige das mich jedoch stört ist, dass die Kopfhörer sehr leise sind. Nun stellt sich mir die Frage ob da ein KHV nicht sinnvoll wäre?! Wenn ja welcher ?

Das Budget beträgt max 100€.

Entschuldigt den 2 Thread jedoch ist mir das Problem erst seit 2 Stunden bekannt ;)


mfg Onethreetwo
 

Dahak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
493
An was für einem Gerät betreibst du den Kopfhörer? Die Impendanz beträgt nur 64 Ohm das ist recht wenig und eigtl kein Grund sich extra einen KHV zu kaufen.
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.259
@Dahak
Das ist kompletter Quatsch, K701 ohne KHV ist wie Braten ohne Sosse.
Da sind manche 300 Ohm KH einfacher anzutreiben als der K701.

Ich wuerde dir empfehlen, schaue dich mal bei Fiio um, da gibt es einige sehr gute und sehr guenstige Geraete.

btw es sind 62 Ohm.

btw 2 Welcher KH wie viel Power
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.022
Der Thread war von Gestern und es ging um ein Micro.
Es ging dennoch um das selbe anliegen.
Ohne den alten thread zu kennen, müsste man wieder nachfragen, warum du dir den K701 gekauft hast, was du damit machen willst, und und und. Infos, die im alten thread vll schon da sind.
Ein anliegen, ein thread. Sowas verwirrt nur 20 mal mehr, als dass es übersichtlich ist :/ Geantwortet hab ich übrigends im anderen Thread, wo die frage eh schon da war.
 

Rou

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Also dann tut mir der 2te Thread leid, und in Zukunft werde ich besser darauf achten ;)

Also ich habe mir den FiiO E10k angesehen.

@Dahak, ich würde wohl kaum nach einem KHV Fragen, wenn ich mit der momentanen Lautstärke zufrieden wäre.

Ich wollte zu der E17 + E09K Kombi greifen der E09k ist jedoch nicht verfügbar. Ich hoffe der E10k tut es vorerst ;)


mfg Onethreetwo

@Darkseth88: Habe deine Antwort gerade gesehen danke auch dir!
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.064
Der E10k sollte ausreichen.
Im Alltag reicht Low Gain mehr als aus, und selbst diese nutze ich nur zur hälfte...wobei der K701 noch etwas mehr Power braucht als ein DT-880, aber die ist definitiv da.
Auch klanglich sollte es noch etwas besser sein und der eingebaute Bass-Boost kann dem KH hin und wieder auf die sprünge helfen, denn der funktioniert recht gut.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.022
E17 + E09k kombi klingt zwar erstmal nach einer guten Komib, ABER für den gesamtpreis ist die gebotene Leistung zu teuer.
Die kombi würde ich (und auch jesterfox, der diese kombi glaube hat, wenn ich mich nicht irre) nur empfehlen, wenn du den E17 für unterwegs nutzen willst, für zu hause aber mehr leistung brauchst, als der e17 liefern kann.

E10k~ völlig ausreichend, oder e17 ALLEINE.

Wenn du in eine teurere/höherwertigere stationäre Lösung invfestieren willst, würde ich mir eier die oDAC + O2 kombi ansehen, welche als diy recht gut perfektioniert wurde, wenn man den Preis betrachtet. Kann sich für 200-250€~ ganz gut mit deutlich teureren messen, wobei selbst diese Lösung fast "overpowered" sein könnte für den K701. Wäre aber ne sehr solide und hochwertige Lösung, wenn es nur für Kopfhörer ist.
Gibts auch etwas günstiger, wenn man ihn selbst zusammenbaut ^^
 
Top