Kleine, private Ausrüstung zur Unterstützung von NGOs und Jugendarbeit

Wolf84

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Moinsen allerseits :-)

Ich versuche mir gerade ein kleines und günstiges Medien-Kit zusammenzustellen, das möglichst viele unerwartete Anforderungen abdeckt. Es findet sich im Kamera-Thread wieder, da ich mich in den anderen Bereichen wenigstens halbwegs auskenne. Bei Kameras quasi gar nicht. Falls der Thread unpassend ist, dann bitte verschieben.

Was erhoffe ich mir hier?
Ein Feedback / konstruktive Kritik gerade zur Kamera und dem Mikrofon, aber gerne auch zu den PC-Komponenten.

Nutzung:
Leider ist es zwar für die NGOs und auch das Jugendzentrum sinnvoll, aber niemand hat wirklich Lust Geld auszugeben, weshalb ich mir jetzt privat bisschen was zulegen und es für unterschiedliche Zwecke einsetzen will:
  • 33% private Nutzung zuhause (Zoom-, jitsi- & Co.-Konferenzen)
  • 34% für ehrenamtliche Arbeit, z.B. irgendwelche NGOs (Greenpeace, Amnesty International, FFF, etc.) lokal unterstützen
  • 33% bei meiner Arbeit im Jugendzentrum, z.B. die Jugendlichen bisschen experimentieren lassen
Mir ist bewusst, dass es echt nicht viel ist, aber mein Wunsch-Budget liegt dafür bei ca. 1300€. Das absolute Limit bei 1500€.

Die Video-Anforderungen sollen sein:
  • Live-Streaming und Video-Dokumentation von Veranstaltungen
  • Aufnahme von Interviews
  • 1080p mit 50-60FPS reicht (falls 4k möglich, why not)
Die Foto-Anforderungen:
  • Veranstaltungen dokumentieren (Kleidertauschbörsen, DIY-Workshops, etc.)
  • Hintergrundbilder für Plakate (DIN A2 mit 150dpi)
Die PC-Anforderungen:
  • Streaming in 1080p50
  • Bisschen Bildbearbeitung und Videoschnitt für Jugendliche (für aufwändigeres habe ich meinen großen PC)
  • Aufnahme von Ton (z.B. Audacity o.ä.)
Mit der bestehenden Technik kann ich arbeiten:
  • Mischpulte: Behringer Wing und Behringer Xenyx Q802USB
  • Mikrofone: Shure SM58 und beyerdynamics M201TG
  • Kabel und Adapter

Der ausgefüllte Fragebogen zur Kaufberatung ist natürlich auch vorhanden:

1) Wo würdest Du Deine fotografischen Fähigkeiten einordnen?
Einsteiger/Amateur

2) Finanzielles
a) Wo liegt Dein Preislimit für die Kamera und ggf. Objektiv(e) ohne Zubehör?

ca. 500€

b) Wo liegt Dein Preislimit für eventuelles Zubehör wie Akku, Tasche, Stativ? Was Du davon brauchst, wird sich meist aus der Beantwortung der Fragen ergeben
ca. 100€

3) Würdest Du auch ein älteres Modell kaufen wollen oder muss es "das neueste vom neuen" sein?
ab 2018

4) Ich präsentiere meine Bilder hauptsächlich: Hinweis:

a) Monitor oder im Internet (Bitte größte Auflösung dazu schreiben. Full HD = 2,1MPx | 4K = 8MPx | 8K = 37MPx):
2,1MPx

b) Gedruckt (Bitte Größe dazu schreiben. 10x15, 13x18, DIN A5, A4, A3, A3+, A2 usw.):
DIN A2 (Hintergrund für Plakate)

c) noch anders .....
-

5) Gedenkst Du viele Ausschnitte aus Deinen Fotos zu machen, oder beschneidest Du sie idR. eher weniger?
Beschnitt kommt beim Erstellen von Flyern/Plakaten vor.

6) Welche physikalische Größe und Gewicht sollte die Kamera haben?
egal

7) Soll die Kamera einen Sucher haben? Wenn ja, bevorzugst Du einen optischen, oder würdest Du auch einen elektronischen Sucher nutzen?
Das einsteigerfreundlichere.


8) Würdest Du Wechselobjektive in Betracht ziehen? Wenn ja, gibt es schon ein System, dessen Objektive Du nutzen kannst?
Wechselobjektiv ja und bisher ist noch keins vorhanden.


9) Was gedenkst Du hauptsächlich zu fotografieren, bzw. welchen Brennweitenbereich willst Du abdecken? (Mit X auswählen)

[X] Landschaft
[_] Architektur
[X] Wildlife (von Menschen)
[_] Makro
[X] Innenräume
[_] Partys, in der Disco, oder zu Feierlichkeiten
[_] Abendstimmungen,
[_] Nachtaufnahmen
[_] Lichtspuren o. Lightpainting
[_] Astrofotografie
[X] Street
[X] Portraits
[_] Sonstiges, was ich hier erläutere ....

11) Möchtest Du die volle Kontrolle über die Kamera mit manuellen Eingriffmöglichkeiten, reichen Dir Motivprogramme, oder möchtest Du lieber nur im Automatikmodus fotografieren?
Automatikmodus reicht vorerst. Falls paar manuelle Funktionen drin sind, umso besser.


12) Sind Stoßfestigkeit, Montagemöglichkeiten, oder Unterwassertauglichkeit wichtig? z.B. zum Schnorcheln, oder Bergsteigen
Stoßfestigkeit ist nicht verkehrt. Unterwasser braucht es nicht.

13) Sind Dir besondere technische Spielereien wichtig? (Mit X auswählen)

HDR
High-Resolution Modus
Fokus-Stacking, ggf. out of cam
Life Composite
Keystone Korrektur out of cam
Time-Laps (Zeitraffer)
Sonstiges, was ich hier erläutere ....

14) Thema Videofunktion:

a) Willst Du mehr filmen, oder mehr fotografieren?
(ca. in % Video und % Foto)
80% Video, 20% Foto

b) FullHD (1080i/p), 4K o. 8K?
1080p reicht

c) Ist eine Bildstabilisierung wichtig?
Wäre wünschenswert.

d) wie viele FPS soll die Kamera beherrschen? 24 / 25 / 30 / 50 / 60 / 120 ...
50-60 FPS

e) Ist Dir ein sogenanntes Flat-Profile wichtig?
Keine Ahnung was das ist.

f) Ist ein Mikrofoneingang wichtig und soll dieser aussteuerbar sein?
Ja

g) Ist Dir ein Kopfhörerausgang wichtig?
Wäre wünschenswert, aber nicht zwangsläufig notwendig.

h) Soll die Kamera beim Filmen per Motor zoomen können?
Nein.

15) Thema Stromversorgung

a) Sind Ersatzakkus für Dich ein Problem?

Nein.

b) Soll der Akku in der Kamera per USB zu laden sein, oder ist ein externes Ladegerät okay?
Externes Ladegerät ist in Ordnung.

c) Möchtest Du einen Batteriegriff haben? (Wenn ja, mit oder ohne 90° Auslöser)
Egal.

16) Welche Kamera und ggf. Objektive hattest Du bisher und was gefiel Dir daran besonders gut und was mochtest Du gar nicht daran?
Panasonic HC-V777: Einsatzgebiet war ein Interview mit komplett schwarzem Hintergrund, während die Menschen im Vordergrund gut ausgeleuchtet waren. Eigentlich hat sie mir ganz gut gefallen. Die perfekten Einstellungen zu finden war etwas schwierig, aber das lag wohl eher an mir als an der Kamera.

17) Hast Du bereits Kameras in einem Geschäft begutachtet, in der Hand gehalten und mal ausprobiert? Was hat Dir besonders gefallen und was nicht?
Nein.

Vielen Dank schon mal :-)

TypModellAnzahlPreis in €Link
Streaming PCBareboneASRock Deskmini A3001
134​
https://geizhals.de/asrock-deskmini-a300-90bxg3g01-a30ga0w-a1970086.html
CPURyzen 5 3400G1
133​
https://geizhals.de/amd-ryzen-5-3400g-yd3400c5fhbox-a2073698.html
RAMCrucial Ballistix Sport LT SO-DIMM 16GB, DDR4-26661
60​
https://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-lt-so-dimm-16gb-bls16g4s26bfsd-a1592492.html
System-SSD500GB Samsung 970 Evo Plus m.2 NVMe1
106​
https://geizhals.de/samsung-ssd-970-evo-plus-500gb-mz-v7s500bw-a1972733.html
DatengrabSeagate Expansion Desktop [STEB] 4TB1
88​
https://geizhals.de/seagate-expansion-desktop-steb-4tb-steb4000200-a1253798.html?hloc=at&hloc=de
WLAN KitASRock DeskMini WiFi Kit1
17​
https://geizhals.de/asrock-deskmini-wifi-kit-5rb000010010-a1531843.html
Gesamt
538
Für Mini-StudioKameraCanon EOS M501
532​
https://geizhals.de/canon-eos-m50-s...15-45mm-3-5-6-3-is-stm-2680c012-a1777275.html
MikrofonSennheiser MKE 6001
260​
https://geizhals.de/sennheiser-mke-600-a834854.html
Gesamt
792
 

YomDom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
428
Hallo,

ich verstehe nicht so genau was das Ziel der ANschaffung ist ?

Willst du Präsentationen abhalten und dokumentieren ?
Die Kids im JuZ rumprobieren lassen was Fotografie / Programmieren / Office etc angeht ?
NGO's bei ihrer Tätigkeit officemäßig unterstützen ?

Im MOment sehe ich einen Haufen Hardware, dessen Zusammenstellung für mich noch auf kein Ziel hinarbeitet :D

Vllt kannst du mir hier nochmal auf die Sprünge helfen ?
 

Wolf84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Heyho :-)

Klar, gerne!
Willst du Präsentationen abhalten und dokumentieren ?
Die Kids im JuZ rumprobieren lassen was Fotografie / Programmieren / Office etc angeht ?
NGO's bei ihrer Tätigkeit officemäßig unterstützen ?
All das :-)

Offiziell bin ich in der Jugendarbeit für politische Bildung (Schwerpunkt Menschenrechte & Nachhaltigkeit) zuständig, aber die Jugendlichen/NGOs geben den Takt vor und ich unterstütze dann so gut ich kann, d.h. für mich, dass ich neben meiner Bildungsarbeit auch mal Mischer bei Punkkonzerten spiele, auf Traversen herumklettere oder für die Lichttechnik zuständig bin, mal Videos aufnehme, mal mit den Kids Plakate in Photoshop designe...

Jetzt suche ich eine Kamera + Mikrofon + Mini-PC, um den Kids noch mehr kreativen Spielraum zu ermöglichen.

Edit:
Die primäre Frage ist also:
Eignet sich die Canon EOS M50 für meine Zwecke (Live-Streaming, Aufnahme von Interviews/Veranstaltungen, Fotographie für Plakate/Flyer) in Kombination mit dem Sennheiser MKE 600 oder gibt es bessere Alternativen?
Die sekundäre:
Eignet sich der PC so für den Zweck?
 

YomDom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
428
Okay, das klingt für mich nach etwas Richtung Jugendpfleger. Ich mach mir mal Gedanken über den Fototeil und melde mich ;)

*EDIT: hat es einen Grund dass du dich für das M50 Kit entschieden hast ? Vorhandene Objektive oder irgendwelche Vorgaben seitens der Orgas ?
 

Wolf84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Okay, das klingt für mich nach etwas Richtung Jugendpfleger.
Ja genau :-)

Ich mach mir mal Gedanken über den Fototeil und melde mich ;)
Das wäre cool, bzw. halt spezifisch der Video-Teil (s. erster Post im Spoiler 1). Danke Dir! :-)

*EDIT: hat es einen Grund dass du dich für das M50 Kit entschieden hast ? Vorhandene Objektive oder irgendwelche Vorgaben seitens der Orgas ?
Nein. Ausschlaggebend waren für mich die Testberichte (z.B. vom Fotomagazin oder Digital Photo und auch , dass es Streaming-Tutorial gibt)
 

JpG

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.136
Vom Kamerazeug hab ich jetzt nicht wirklich Ahnung, aber da es ja günstig sein soll würde ich folgende Änderungen vorschlagen:
AMD Ryzen 3 3200G (-52€)
Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1) (-57€)
sollte leistungstechnisch kaum einen bemerkbaren Unterschied ausmachen.
Korrigiert mich, wenn das falsch sein sollte.

und schnelleren RAM (und 2 Riegel für Dual-Channel) nehmen: 2x8GB G.Skill RipJaws V
 

Wolf84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Danke dir =)

Vom Kamerazeug hab ich jetzt nicht wirklich Ahnung, aber da es ja günstig sein soll würde ich folgende Änderungen vorschlagen:
AMD Ryzen 3 3200G (-52€)
Zum AMD Ryzen 3200G vs. 3400G habe ich einen Testbereicht von Computerbase gefunden. Der Unterschied bei multicore-Anwendungen ist vom 3400G +38% gegenüber dem 3200G. Da überlege ich noch mal 🙃

Edit: Vermutlich hast du recht. Die SSD wäre dann auch over-the-top, aber halt für den primären Rechner.

Ein Unterschied in den Testberichten zwischen der MX500 (552 MB/s Lesen) und der 970 Evo Plus (3.578 MB/s Lesen) ist halt schon da... ob der wirklich spürbar ist?

Ich glaube an der Stelle will ich die 970 einfach mal selbst ausprobieren ^^ Neugierde 😊 und falls es der Hammer sein sollte, dann baue ich die Evo in meinen ersten Rechner ein und die alte SSD wandert in den mini-Rechner 😅

und schnelleren RAM (und 2 Riegel für Dual-Channel) nehmen: 2x8GB G.Skill RipJaws V
Done. Habe da direkt auch mehrere Erfahrungsberichte gefunden, laut denen es in dem Setup problemlos funktioniert :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

YomDom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
428
Okay, also nun zum Fotokram:

Grundsätzlich ist die M50 sicher keine schlechte Wahl. Evtl wäre es aber interessant vorher von den Kids zu erfahren welche SChwerpunkte sie legen wollen. Sollte dieser dann tatsächlich mehr auf Foto gehen, wäre zu bedenken, dass die Wechselobjektive (wenn denn dann gewünscht) deutlich rarer gesät sind und entsprechend bezahlt werden wollen. Bei den älteren Mounts für DSLR (MIT Spiegel) wären Nikon und Canon Gläser günstiger zu haben - der Gebrauchtmarkt ist auch riesig. Inwieweit man damit aber auch Streamen kann (quasi dauerhaft filmen und das dann quasi getethered an den PC senden) weiß ich aber nicht. Alternativ würde ich vllt eine Sony Alpha in den Raum werfen, wenn das Budget reicht eine 6000, sonst vllt eine 5000er. Auch hier ist der Gebrauchtmarkt für die Linsen deutlich besser aufgestellt als für EF-M von Canon.

Wenn wir aber wirklcih nur über "mal testen, und das bleibt auch so" reden, ist die EOS M50 mit dem Kit bestimmt eine gute Anschaffung.

Zum grundsätzlichen Setup vllt noch eins:

Für einen "Budget" PC finde ich eine NVME schon eine Hausnummer, da könnte man sicher a) Geld sparen oder b) deutlich mehr Speicher erhalten - habe bspw. gerade vor 3 Wochen eine WD Blue M.2 mit 500GB für 51€ geschossen. Und ob man den Unterschied bei deinem Verwendungszweck spürt weiß ich nicht.

Bei Mikros bin ich auch an sich raus, aber auch hier tut es möglicherweise das für 80€ weniger - das ist so das Consumer Stream/Podcast Mikro im Moment.

Ich kann mir aktuell noch nicht 100% vorstellen was du / ihr vorhabt. Für Flyer/Plakate kommt es halt auch drauf an was drauf soll: Produkte ? Porträts ? Werbung ? Veranstaltungsfotos ? Da könnte je nach Einsatzzweck das Objektiv etwas im Weg stehen.
Auch beim Mikro: Wird es nur an die Kamera angeschlossen ? Dann weiß ich zB nicht ob das Blue Yeti in Frage kommt. Wenn es am Rechner betrieben werden soll ist das sicher eine Alternative.
 

M.Ing

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.894
Die M50 hat keinen Clean HDMI out, soweit ich weiss. Livestreaming ist damit -in verlässlicher Form - vom Tisch.

Das Kitobjektiv ist nett, aber wir wissen alle, von wem „nett“ der kleine Bruder ist - fürs Anfangen reichts, für Video würde ich ein 18-135er empfehlen. Das EF-S 18-135 IS STM (STM ist wichtig!) mit EF-Adapter für die M50 gibts gebraucht für <300€. Das EF 50/1.8 STM für Portraits und co. gibts 2nd Hand sogar für den sehr schmalen Taler - 70-80€ für gewöhnlich.

Für Interviews etc wäre eine Funkstrecke besser als ein Richtmikro, welches du och dazu eh nicht direkt an die Kamera bekommst, weil es XLR hat und keine Miniklinke. Die RodeLink bspw, kostet ca gleich viel wie ein MKE600. Die Kamera hat halt keinerlei Abhörmöglichkeit, dh beim Ton seid ihr im Blindflug, bis das Material am PC gesichtet wird.
 

Wolf84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Vielen Dank für eure Gedanken @YomDom und @M.Ing !

Ich beschäftige mich bereits den ganzen Tag mit dem Thema, d.h. meine fehlende Antwort ist nicht Ausdruck von fehlendem Interesse, sondern bisschen Ratlosigkeit 😄

Mein Problem ist, dass ich gerade feststelle wie es sehr schnell sehr teuer wird, d.h. ich überziehe bereits mein eigentlich maximales Budget etwas.

Ich bin gedanklich mittlerweile bei der Canon EOS M50 in folgendem Kit für 767€ angekommen:
  • Canon EOS M50
  • Canon EF-M 15-45mm f/3.6-6.3 IS STM
  • Canon EF-M 55-200mm f/4.5-6.3 IS STM
  • 1 Akku inkl. Ladegerät
  • (vermutlich günstiger) Tragegurt
Nachteile sind vermutlich, dass ich einen Objektivwechsel benötige. Ergänzend wären das EF-M 18-150mm f/3.5-6.3 IS STM (alternativ EF-S 18-135mm IS STM mit Adapter) und EF-M 50mm f/1.8 irdendwann sinnvoll.

Obwohl für Streaming der ElGato Cam Link 4k wohl besser wäre, starte ich vermutlich mit der günstigen HDMI Video Capture Card (für ca. 30€). Einen cleanen HDMI Output hätte man dann zwar nur ohne Autofokus, außer man kauft sich die Software SparkoCam für ca. 75€ dazu.

Problematisch bleibt weiterhin der Ton. Für meinen Einsatzzweck im Jugendzentrum oder auf Veranstaltungen halte ich Ansteckmikros für nicht allzu geeignet. So kompakt wie möglich wäre gut, d.h. ein Richtmikrofon.
Aber unabhängig davon, ob man jetzt Ansteck- oder Richtmikrofon nutzt, ist der fehlende Audio-Ausgang bescheuert. Möglich wären vielleicht Geräte wie das Saramonic SR-AX100, wo man mit einem XLR-Klinke-Adapter reingehen und aber v.a. das Eingangssignal per Kopfhörer überprüfen und veändern kann.

Für heute aber genug Videos/Testberichte gelesen 😅

Vielen Dank so weit!
 

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.399
Top