Kranke Idee!

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
#1
Hey mir is grad eingefallen, dass destilliertes Wasser keinen Strom leitet!!

Könnte man das Mainboard nich in einem Behältnis mit eben diesem Gelumpe betreiben? Muss doch hammermäßige Kühlung sein!!!!

Wer lebensmüde ist, bitte probieren ;)

Nee, das würde mich jetzt echt mal interessieren! Kurzschlüsse dürfte es ja nicht geben und bewegliche Teile wie Lüfter oder sowas braucht man ja nicht mehr.
Oder hab ich irgendeinen Haken an der Sache übersehen?
 

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#2
Nette Idee!!
Wird aber nicht funzen!
Denn selbst destilliertes Wasser leitet noch etwas Strom!!
 

Mogadischu

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
#3
sicher?

angenommen das stimmt, es gibt doch sicher auch flüssigkeiten, die keinen strom leiten, oder?
 

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#4
Viele org. Lösungsmittel sowie öle leiten keinen Strom! Ich weis nur nicht, wie die restlichen Komponennten auf dem Board sich mit diesen Flüssigkeiten vertragen.
 

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.534
#7
No Prob

Also wenn uns jemand seinen Computer zur Verfügung stellt, werden wir gerne einen ausführlichen Bericht über unser Vorgehen und die erzeilten Ergebnisse schreiben! ;)

Ne, also wenn das ginge, dann hätte das schonmal einer gemacht! Kann man überhaupt 100%ig destiliertes Wasser bekommen? Ich glaube da bleiben immer Rückstände übrig... :(
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.627
#8
Das ist doch nichts neues, paar verrückte Japaner haben sowas ähnliches schon mal getan.
Die haben einen 486er samt Board in einem Bottich mit eiskalten und reinen Alkohol gelegt und den 486er auf über 400MHz hochgejagt oder sowas.
Ein paar Minuten hat der das durchgehalten, bis doch was durchgeknallt ist. :D Vielleicht der Bottich samt den ganzen Japanern. :evillol:

Und ein Kumpel von mir hat mal seinen Athlon800 mit Trockeneis gekühlt, sah aus ob er eine Nebelmaschine im PC hätte. :D
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.627
#9
Mir ist noch was eingefallen, was ich auf einer anderen Seite (http://www.ocinside.de/) vor langer Zeit mal gesehen.
Zum Glück haben die das Pic immernoch gehabt, da haben die das Board in einem Bottich mit Öl eingetaucht.

Will einer Pommes??
 
Zuletzt bearbeitet:

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#10
Die kleine Geschichte vom großen Wahnsinn...

Das Ölbad sieht lustig aus, aber ich habe so meine Zweifel, ob es wirklich effektiv ist. Die Wärme wird doch nach wie vor produziert, nur verteilt sie sich durch die Flüssigkeit besser -> aber irgendwann ist Friteusentemperatur erreicht!
Halten die also irgendwo ein Kühlaggregat in die Suppe oder wie soll das gehen? Ist das merkwürdige Ding da links etwa besagtes Aggregat???
Ist es da nicht doch effektiver (und wartungsfreundlicher ;)), eine handelsübliche Wasserkühlung auf die CPU zu pflanzen??

Na ja, ich seh schon, hier geht es wohl eher um die Extreme als um die Effizienz. Wenn man einen 486er, frühen Pentium oder K5/6 zuviel hat, ist sowas bestimmt lustig... :daumen:
 

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#11
Re: No Prob

Original erstellt von WebSteffen
Kann man überhaupt 100%ig destiliertes Wasser bekommen? Ich glaube da bleiben immer Rückstände übrig... :(
Stimmt!

Selbst destilliertes Wasser hat noch eine Leitfähigkeit von ca. 1µS/cm.
Wenn, dann würde es nur mit einer organischen Flüssigkeit funktionieren.
Deshalb ist der Ansatz mit dem Fritieröl gar nich mal so schlecht, müsste aber am besten über ein Kryostat zusätzlich gekühlt werden!

 
Zuletzt bearbeitet:

Mogadischu

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
#13
hätt ich eine alte mühle, ich würds sofort probieren...:)

wegen temperatur: die oberfläche des öles oder was auch immer is doch gro? genuch um die wärme abzugeben oder nich?
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.627
#14
Öl hat doch eine genügend große Wärmekapizität, großer als Wasser, oder?
Ausserdem glaub ich, daß die auf dem Pic haben eine Pumpe benutzt haben, weil da ja 2 Schläuche drin hängen. Also wie´ne WaKu, bloss halt ´ne ÖlKu, oder anderst gesagt "Ölwechsel". :D
 

BiBa

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
46
#15
glaube ich auch..

also ich glaube ein Öl-System erweckt doch mehr den anschein das es funktionieren würde...das öl wird dann durch einen kühlschrank gepumpt oder so.....damit es wieder abgekühlt wird....das ergibt echt sinn....ich würde das auch sofort probieren.... ;D
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.491
#17
schon probiert !

mit nem alten 486er, der ist nicht warm geworden (weil er gar nicht erst startete)
War aber Leitungswasser und sofort ging es mit der Elektrolyse los. Hab ihn ca.10 min laufen lassen.
Der war übersäht mit irgendwelchen Oxiden (glaub ich), lief nachher aber immer noch (außerhalb des wassers) !
 

Mogadischu

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
#19
@cartman

wäre cool, wenn du das wirklich versuchen würdest :)

aber vergiss dann nicht, uns davon zu berichten!!!!!!
 
Top