Leichtes rauschen. Welche Ursache? Spotify oder Kopfhörer?

Brathorun

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
844
Servus,
hab ein Beyerdynamic Custom Studion + Fiio E10. Bin Grundsätzlich von Sound total begeistert. Da ist nur eine Sache die meine Freude immer wieder etwas dämpft. Ich höre Musik über Spotify und hab da auch ein Abo. Nun höre ich bei vielen Musikstücken ein Grund-/Hintergrundrauschen. Gerade während leisen Passagen fällt das auf.

Lange schob ich dieses Problem auf eine schlechtere Musikqualität (trotz Premium Status und aktiver Einstellung) - dieser Verdacht hat sich nicht geändert aber ich wollte dennoch mal Nachfragen, ob hier nicht doch etwas mit meinen KH nicht stimmt?!

Welche alternativen zu Spotify gibt es? Mit ähnlich großem Angebot?
 

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.205

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.721
Kein Kopfhörer (ohne aktiven Verstärker) kann rauschen. Selbst neben einem Umspannwerk oder im E-Raum dürfte keine Kopfhörermembran durch EMV Smog zum Schwingen angeregt werden. Dein KH ist nicht defekt, das Rauschen muss eine andere Ursache haben, meist ein Verstärker, der zu hoch aufgedreht ist.
 

0bsidian

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.075
Wenn du mir mal ein paar Lieder nennst, kann ich prüfen ob's an Spotify liegt oder nicht. :D
Hab u.a. CIEMs (UERM), damit hör ich schlechte Aufnahmen sofort.

Generell langt Spotify aber für den Normalnutzer vollkommen.
Zu empfehlen sind noch Deezer (Elite) und Tidal, wenn du dich qualitativ steigern willst.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.322
Ich denke nicht. Nur sehr leise aber das könnte doch auch den Geschlossenen KH geschuldet sein?!
Das kannst du ja testen wenn du ihn mal ganz absteckst.

Aber wenn das stärkere Rauschen nur bei der Musik da ist liegt es wohl an Spotify. Die einzige andere Möglichkeit die mir noch einfallen würde wäre der Windows Mixer, das sollte aber nu auftreten wenn due den Fiio auf Maximallautstärke hast und stattdessen über die Windows Lautstärkeregelung geht's und diese recht weit unten hast.
 

Brathorun

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
844
Wenn du mir mal ein paar Lieder nennst, kann ich prüfen ob's an Spotify liegt oder nicht. :D
Gern :D

Bei
The Dubliners - Rocky to Dublin
Buffalo Springfield - For What its Worth

Das kannst du ja testen wenn du ihn mal ganz absteckst.
Stimmt :mussweg:
Nein, das Fiio rauscht nicht.


Naja ich denke es liegt an Spotify... brauchte nur ne Bestätigung. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

0bsidian

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.075
Die beiden Stücke rauschen extrem(!). Liegt 100% an Spotify bzw. den Stücken.
Ergänzung ()

Hab sie jetzt nicht als Originalaufnahmen (CD) und kann dir daher nicht sagen ob's an Spotify liegt oder generell an der Aufnahme, aber da die Songs schon ziemlich bis sehr alt sind würde ich behaupten, es liegt einfach an der Aufnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.205
Zuletzt bearbeitet:

0bsidian

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.075
Ja so ähnlich hab ich mir das gedacht.
Könntest du vielleicht noch Lindsey Stirling - Beyond the Veil testen?
Am Anfang ist auch ein rauschen zu hören oder gehört das zur Musik? :)
Das Lied rauscht bei mir auch durchgehend, wenn auch nicht so stark wie die zwei anderen und es fällt kaum auf (vor allem nicht mit "normalen" In-Ears/Kopfhörern).
Ich glaube eher nicht, dass das von der lieben Lindsey so gewollt ist. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Brathorun

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
844
Das Lied rauscht bei mir auch durchgehend, wenn auch nicht so stark wie die zwei anderen und es fällt kaum auf (vor allem nicht mit "normalen" In-Ears/Kopfhörern).
Nungut dann ist tatsächlich Spotify dran schuld und ich bilde mir das nicht nur ein bzw. meine Kopfhörer tun nur das was sie sollen. Danke fürs testen.

Ich glaube eher nicht, dass das von der lieben Lindsey so gewollt ist. :D
Rauschen und kratzen als Stilmittel :daumen:

liegt aber wohl eher an der Qualität der Aufnahme. Bei Deezer rauscht es ebenso.
Rauscht Lindsey Stirling - Beyond the Veil auch bei Deezer?
 
Zuletzt bearbeitet:

0bsidian

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.075
Kein Problem. Ja das liegt leider an Spotify.
Abhilfe schafft da nur das Kaufen der CDs -> in FLAC konvertieren.
Oder du probierst mal einen Streaming Dienst aus, der Songs in verlustfreier Qualität anbietet, wie z.b. Tidal. Wobei das eben wie bei Spotify auch nur bis(!) zu der jeweiligen Qualität gilt. Denn auch bei Spotify gibt's etliche Lieder in einer grottenschlechten Qualität, welche nicht die beworbenen 320kbit/s haben. :S
Ergänzung ()

Bei Tidal (gibt's ja 1 Monat kostenlos) rauschen alle drei Lieder übrigens auch. Liegt wohl an den Aufnahmen. Oder am Streaming(?). :D
Ich bleib lieber bei CD's und konvertier mir die zu FLACs. :D
 

0bsidian

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.075
Das stimmt. :p
Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das Lied von Lindsey Stirling so (stark) rauscht.
Da ist die Qualität (in Bezug aufs Rauschen) bei den ganzen Neulingen ja besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Selas

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.205
Rauscht Lindsey Stirling - Beyond the Veil auch bei Deezer?
Minimal.

Bei Tidal (gibt's ja 1 Monat kostenlos) rauschen alle drei Lieder übrigens auch. Liegt wohl an den Aufnahmen. Oder am Streaming(?). :D
Ich bleib lieber bei CD's und konvertier mir die zu FLACs. :D
Wird eher an der Aufnahme, als am Streaming liegen. Da hilft dann auch kein Kauf der CD.
Bei älteren Aufnahmen kann das mal der Fall sein. Manchmal sind spätere Remastered Versionen noch schlechter, bzw. denen fehlt die Tiefe. In letzter Zeit kommen immer mehr solcher Alben heraus, siehe: http://dr.loudness-war.info/
Man nehme mal beispielsweise Radioactive von Imagine Dragons, was einige Zeit fröhlich im Radio trällerte. Bei dem Song kann mir niemand sagen, dass der Wummerbass nichts als nur Matsch ist.
 

0bsidian

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.075
Wie gesagt, ist mir bewusst dass die CD genau so rauscht wie beim Streaming, wenn es an der Aufnahme liegt.
Aber bei einigen großen Interpreten kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die eine so schlechte Qualität bringen.
 
Top